Frage von robi187, 34

Welchen Sinn oder Un-Sinn sind Träume zu deuten?

gibt es den beruf traum deuter?

macht es sinn träume die viel 100 jahre alt sind zu deuten?

Antwort
von Othetaler, 19

Träume nach irgendwelchen Traumbücher zu deuten halte ich für Quatsch.

Sich mit seinen Träumen zu beschäftigen, kann aber Sinn machen. Oft wirken sich Dinge, die einen gerade bewegen, ja auf die Träume aus und vielleicht kommt man so auf neue Ideen und Sichtweisen.

Kommentar von robi187 ,

so kann ich es annehmen, aber mehr daraus machen?

Kommentar von Othetaler ,

Wenn es nicht in Richtung Psychologe geht, halte ich das als Beruf für Scharlatanerie.

Antwort
von Tragosso, 5

Dass man Träume von Fremden deuten könnte halte ich für Unsinn. Das kann man nur selbst, denn nur man selbst kennt sich und sein Umfeld. Außerdem sollte man das ganze nicht zu ernst nehmen. An sich haben Träume nämlich weder eine klare Bedeutung, noch haben sie auf unser Leben Einfluss.

Träume verarbeiten Gedanken und Situationen aus dem Alltag und der Vergangenheit und vermischen es miteinander. Ich träume z.B oft Teile oder Szenen aus Filmen oder Spielen gemischt mit etwas völlig anderem das mir real passiert ist oder wovor ich Angst habe. Das Gehirn kann das nicht unterscheiden.

Deshalb solltest du es höchstens als kleinen Spaß ansehen und keine wirklichen Rückschlüsse darausziehen.

Antwort
von hourriyah29, 8

Hallo Robi,

Träume deuten kann sehr hilfreich sein, denn die Träume verraten viel über die Ängste, Wünsche, Hoffnungen und unbewuste Gefühle oder intuitives Wissen des Träumenden.

Träume deuten mit Symbollexikon und festem Schema ist nicht nützlich. Wichtig ist, dass der Deuter sehr individuell auf den Träumenden eingeht. So hat z.B. ein Pferd für einen Pferdeliebhaber eine andere Bedeutung, als für einen Mensch der Angst hat vor Pferden. Träumt man vom Tod eines Angehörigen und dieser liegt gerade im Sterben hat es eine andere Bedeutung, als wenn die Situation eine andere ist.

Der Deuter sollte auch auf die Gefühle im Traum eingehen. So ist es ein Unterschied ob man z.B im Traum im Wasser schwimmt und es ist unangenehm oder es fühlt sich angenehm an. Würde man nur das im Wasser schwimmen ohne die Gefühle deuten wäre es wieder sinnlos.

Aus einer gut gemachten Traumdeutung, die immer im Dialog mit dem Träumer entstehen muss können neue Erkentnisse, Rat, Zugang zu intuitivem Wissen oder auch Veränderungen im Leben entstehen.

Es ist aber nicht jeder Traum bedeutungsvoll. Viele Träume entstehen aus der Verarbeitung von Alltagsgeschehen und man kann sie schnell vergessen. Wichtige Träume erkennt man daran, dass wie wiederkeren, dass sie intensiv mit Gefühlen verbunden haben und dass sie noch längere Zeit in Gedanken und Erinnerung bleiben.

Teilweise wird Traumdeutung von Psychotherapeuten, Ärzten, anderen Therapeuten oder Heilpraktikern genutzt.

LG, Hourriyah



Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten