Frage von Zicke52, 398

Welchen Sinn macht es, wenn eine Muslima sich in der Öffentlichkeit bedeckt und vor ihren männlichen Familienangehörigen nicht?

Angesichts der Tatsache, dass die meisten Fälle sexuellen Missbrauchs innerhalb der Familie passieren, wäre es nicht umgekehrt nützlicher?

Antwort
von HansH41, 145

Nur überzeugt Muslime werden dir einen Sinn für diese Regel nennen können.

Bösartige Kafire werden sagen, dass die Frau eben Eigentum der männlichen Familienmitglieder ist.

Antwort
von saidJ, 102

Hallo ,
eine Muslimin muss ich auch vor Familienangehörigen bedecken , sie muss sich nur nicht vor Menschen verdecken die für sie Mahram sind ( ihr Mann , enge Familie wie : Bruder , Vater oder der Vater ihres Mannes )
Eine Muslimin sollte sich vor all den Menschen verdecken die sie theoretisch heiraten dürfte und da sind Cousins beispielsweise mit eingeschlossen .

Kommentar von Zicke52 ,

Ich sprach nicht vom Heiraten, sondern von sexuellem Missbrauch. Und da kann von Vätern, Grossvätern, Schwiegervätern, Brüdern, Stiefsöhnen, Neffen durchaus eine Gefahr ausgehen.

Kommentar von saidJ ,

Die Heirat naher Verwandter (etwa zwischen Eltern oder Großeltern und Kindern sowie zwischen Geschwistern) ist verboten (haram).
Vor jedem anderen der gerade nicht genannt wurde muss sich die Frau verschleiern .
Das Problem ist das die Verschleierung leider nicht vor kranken Köpfen schützt .

Kommentar von earnest ,

Das Problem mit der Verschleierung ist auch, dass männliche Köpfe sich ein angebliches Gebot ausgedacht haben, das nicht einmal im Koran steht. 

(Selbstverständlich sollen die Schamzonen bedeckt sein, aber darum geht es hier nicht.)

Kommentar von Zicke52 ,

saidJ, du sagst es: Verschleierung schützt nicht vor kranken Köpfen.

Und von gesunden Köpfen haben auch Unverschleierte nichts zu fürchten.

Fazit: Verschleierung überflüssig. 

Kommentar von saidJ ,

Ich denke kaum das eine Frau sich verschleiert weil sie befrüchtet das jemand sie ansonsten vergewaltigt .
Eine Frau verschleiert sich in erster Linie weil Allah s.w.t es so von ihr will .
Des weiteren ist die verschleierung ein Unterscheidungsmerkmal .
Dank einer Verschleierung muss ( hoffentlich ) eine Muslimin nicht damit rechnen irgendwie dumm angebagert zu werden .
Dazu kommt das dies eine Prüfung von Allah s.w.t ist , Frauen haben weitaus mehr Reize als Männer und sie stellen diese gerne zur schau und sie sind auch "stolz " drauf.
Während es im normalfall Männern ziemlich egal ist wie sie  außer haus gehen hautpsache nicht zu ungepflegt .
Fakt ist eine Muslimin die praktiziert verschleiert sich gerne und freut sich wenn sie das tun kann was Allah s.w.t von ihr verlangt .

Kommentar von Zicke52 ,

Na, dann will ich mal nicht so sein - es sei Allah gegönnt, seine Sklaven zu "prüfen", indem er ihnen die unsinnigsten Regeln auferlegt. Hauptsache, er hat seinen Spass.

Wenn er's braucht....

Antwort
von Chiarissima, 185

Du bist also tatsächlich der Meinung, dass Verhüllung vor sexuellem Missbrauch schützt? 

Kommentar von Zicke52 ,

Nein, der Meinung bin ich nicht. Mich interessiert aber die Erklärung der Muslime/Muslimas, die eben immer den Schutz der Frau als Grund für die Verhüllung angeben.

Kommentar von 3plus2 ,

Du lebst in Europa, da brauchst du dich nicht vor den Kerlen verstecken.

Antwort
von suesstweet, 113

Nichts alles endet mit der Bedeckung. Jemand ist zum Beispiel jetzt bedeckt, hat aber engen Kontakt zu Männern. Man sollte achten, wie man mit Männern spricht, man sollte keinen Augenkontakt wie möglich beziehen und allegemein in einem Zimmer zu bleiben ist im Islam nicht richtig.. Neben Männern kichern laut sprechen ist haram.. Man kann leider nicht immer vermeiden mit einem fremden Mann Kontakt aufnehmen zu müssen. Man muss immer im ernsten Ton reden. Es ist nicht verboten mit einem Mann zu sprechen, aber es gibt bestimmte Dialogbedingungen, die man einhalten sollte..  

Aber sexuelle Missbräuche passieren oft auch unter diesen Bedingungen. Aber wen würde ein Mann als erstes angucken ein Mädchen die offen ist oder die bedeckt ist. Wenn ein Mädchen so blöd ist und sich so kleidet und schminkt um Aufmerksamkeit zu erregen, ist ja diese selbst Schuld! Dann heißt es, warum gibt es mehr sexuelle Missbräuche? Je mehr Aufmerksamkeit erregen, desto mehr sexuelle Missbräuche.. Dann nich Gott dafür beschuldigen, warum wurde mir das angetan? Gott hat es klar draufhingedeutet, bedeckt euch schaut euch nicht an, damit ihr euch vor teuflischen Gedanken schützen könnt..

Kommentar von Zicke52 ,

Ich gehe meist ungeschminkt aus dem Haus (was nicht heisst, dass ich was gegen dezentes Schminken habe. Beruht eher auf Bequemlichkeit). Auch kleide ich mich nicht, um Aufmerksamkeit auf mich zu ziehen, im Gegenteil - nackt würde ich Aufmerksamkeit auf mich ziehen. Also kleide ich mich.

Aber meine Haare zu bedecken ausser aus klima-/geschmacksbedingten Gründen (Mütze im Winter, Strohhut im Sommer), käme mir nicht in den Sinn. Hat Gott mich nicht mit Haaren ausgestattet? Warum soll ich die wegretouchieren? Und ich schaue meinem Gegenüber, ob Mann oder Frau, in die Augen, wenn ich mit ihm spreche. Das gebietet die elementarste Höflichkeit. Mit Menschen, die so von "teuflischen Gedanken" besessen sind, dass ich sie nicht anschauen darf, rede ich lieber erst gar nicht. 

Und DESHALB soll ich selbst schuld sein, wenn mich ein Mann anspringt?? 

Mögen wir davon verschont bleiben, dass Menschen wie du jemals an gesetzgebenden Instanzen beteiligt sind - dann bräuchte wohl niemand mehr wegen Vergewaltigung zu klagen. Wäre chancenlos.


Kommentar von suesstweet ,

Gegen Vergewaltigung allgemein kann man sich nicht verschonen. Gott hat uns Haare und gewissermaßen Schönheit gegeben, aber diese Schönheiten will er bedeckt haben. Für uns Frauen sind unsere Haare wie Schmuck nicht wahr? 

Frauen bedeckt und Männer müssen ihre Blicke gesenkt halten. 

Du kannst alles sagen. Schließlich hat dir ja Allah Finger zum Schreiben gegeben und ein Gehirn zum Nachdenken... Ach ja und eine Entscheidungsfreiheit auch. Islam ist eine Ehre. Und mit dieser Religiin wird nicht jeder geehrt..!

Antwort
von Andrastor, 152

Es geht dabei viel mehr darum zu zeigen wem die Frau gehört. Ihren "Besitzern" gegenüber zeigt sie sich unverschleiert, alle anderen dürfen sie nur mit entsprechender Verschleierung sehen.

Dies ist eine Einstellung welche die Frau zu einem Objekt degradiert welches man besitzt und behandeln darf wie es einem beliebt. Aber was soll man anderes erwarten von einem Mann der selber Polygamie im Extremmaß betrieb, ein 9 Jähriges Mädchen heiratete und sich Sklavinnen und Konkubienen hielt.

Antwort
von 3plus2, 20

Mit Logik hat der Islam nichts zu tun

Antwort
von Dhalwim, 35

Naja, also Ich kenne mich eigentlich nicht wirklich mit dem Islam aus, möchte aber trzd. meinen Senf dazugeben.

Im euröpäischen Mittelalter gab es ja auch Hauben, und erst letztes Jahrhundert hatten doch noch die Frauen Kopftücher an, und waren im Haushalt tätig. Deshalb sind uns Moslem's vielleicht ähnlicher als wir denken.

Oder es könnte sein, dass es wie mit dem Schweinefleisch essen ist (habe nämlich irgendwo gelesen, dass es in südlicheren Gebieten gefährlich ist Schweinefleisch zu essen wegen Parasiten und co.),

und dass sie eben auch dies mitgebracht haben (Saudi Arabien = heißere Gegenden = Wüste, heißt im Klartext, man musste in solchen Gebieten Kopftücher tragen, da ansonsten der Sand überall hinzukommt genau wie beim beschneiden von Jungs der Vorhaut),

Kann höchstwahrscheinlich sein, dass Ich falsch liege, deshalb berichtigt mich bitte. Hatte sonst nie mit dem Islam viel zu tun.

LG Dhalwim

Antwort
von WALDFROSCH1, 13

Das gilt wohl nur für den eigenen Mann nicht soviel ich weiss.

Es macht den Sinn dass der Islam dadurch  in der Öffentlichkeit immer Sichtbar ist und so die Gesellschaft langsam aber sicher zur Islamischen Umma transformiert wird. 

Das Kopftuch ist meiner Ansicht nach hier  hier das ultimative Werkzeug dazu .Denn jede Frau die es nicht trägt ist eine Sch...Wie  uns hier die Muslimas selbst ja  schon oft genug versichert haben.

Halte dich an die Regeln und du hast keine Probleme .

Soviel zur Freiwilligkeit des Kopftuches !

Gerade gestern habe ich hier schon wieder so  ein Frage dazu gelesen ,wie eine 14 Jährige das Kopftuch aus Furcht vor Allah tragen möchte, aber Angst hat ausgelacht zu werden .Aber sollte die Furcht vor Allah nicht grösser sein als die vor Menschen ..? Fragt sie uns ...

Wie kann das sein ,wo uns hier stets diese Freiwilligkeit des Kopftuch Tragens heraufbeschwört wird ? 

Nachdem wir aber nun ja wissen dass es offenbar auch eine Version des Korans extra für Frauen zu geben scheint ...sollte uns all  das nun  nicht mehr wundern ...

Kommentar von Gambler2000 ,

Gibt es eine Koranversion für Frauen? habe davon noch nie was gehört.

LG.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Das war mir auch neu !

Ich kam zu dem Schluss weil die Muslimas hier die Problematischen Suren in ihrem Koran immer nicht  finden können,laut ihren eigenen Aussagen .

Anders ist das wohl nicht zu erklären .

Antwort
von warehouse14, 92

Einen Sexualstraftäter interessiert es im Normalfall nicht wirklich, ob ein Stück Stoff ihn daran hindern soll, seine Straftat zu begehen. Stoff kann man entfernen. o.O

Abgesehen davon, daß sich unzählige Muslima in unseren westlichen Ländern ganz sicher nicht vor der Neugier der Männer schützen können, indem sie sich unter einer Wolldecke verkriechen. Nicht wenige notgeile Kerle finden es erst recht reizvoll, solche kunstvoll verpackten Geschenke auf dem Silbertablet auszupacken. 

Wenn eine Frau von einem Kerl sexuell missbraucht wird liegt das einzig und allein an dem Kerl, der absichtlich gegen Gesetze verstößt.

Weder Gesetze noch unbequeme Kleidungsstücke können ihn abhalten.

Wäre es anders gäbe es schon aufgrund eines einzigen Gesetzes keinerlei Straftaten mehr.

Jeder Mensch, egal ob Mann oder Frau, ist für sein eigenes Handeln verantwortlich.

Einer vergewaltigten Frau vorzuwerfen, sie habe es provoziert ist in etwa genauso sinnvoll, wie nach einem Einbruch den Bestohlenen dafür zu bestrafen, daß er überhaupt Sachen hatte, die ein Dieb haben wollte. o.O

warehouse14

Antwort
von Susii01, 95

Dies gilt aber nicht für muslimische familien, eher für deutsche. Kaum ein muslimischer vater wird seine tochter vergewaltigen da sie als jungfrau heiraten soll....damit würde er sich selbst und seiner ganzen Familie nur selber schaden.

Kommentar von Zicke52 ,

Zur Familie gehören auch Grossväter, Brüder, Onkel, Neffen, Stiefsöhne....

Kommentar von Susii01 ,

ist das selbe Prinzip....kaum einer wird seine ehre aufs Spiel setzen um jemanden innerhalb der Familie zu vergewaltigen. sie würden sich damit selbst zerstören.....

Kommentar von Zicke52 ,

Du weisst aber schon, dass es sexuelle Praktiken gibt, die das Jungfernhäutchen intakt lassen?

Kommentar von Zicke52 ,

Der Ehrbegriff ist in konservativen patriachalischen Strukturen nicht an Handlungen gebunden, sondern an das Bild, das man in der Öffentlichkeit gibt. Man verliert die Ehre nicht, wenn man mit seiner Tochter/Schwester schläft, sondern wenn es publik wird. Deshalb wird die "Ehre" auch von der Frau beschmutzt, wenn sie den Täter anzeigt, niemals vom Mann selbst. Solange man alles unter den Teppich kehrt, ist die Ehre intakt.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@susii01

Es gibt also im Islam keinen Kindesmissbrauch ! 

Das glaubst du wohl selber nicht !

Kommentar von Susii01 ,

ja das ist logisch aber alleine aus furcht vor der Strafe gottes oder anderer muslime ist sowas wesentlich seltener als in einer "ungläubigen" Gesellschaft da diese menschen nicht an gott glauben und somit auch seine strafe nicht fürchten, weltliche strafen sind hier in Deutschland auf jedenfall ein witz.

Kommentar von Susii01 ,

und nochmal.....diese menschen sind bei weitem gottesfürchtiger als ein "normaler" deutscher. alleine das es eine der frößten sünden wäre schreckt ab....ein deutscher erwartet vielleicht 3 jahre Bewährung und das wars. ein moslem hingegen fürchtet das ewige feuer....ist ein unterschied. abgesehen davon würde ein sexueller missbrauch in dem das mädchen entjungfert wird spätestens bei ihrer hochzeit auffallen womit die schande dann offensichtlich wäre.

Kommentar von Zicke52 ,

Wie ich schon oben gesagt habe, gibt es sexuelle Praktiken, die das Jungfernhäutchen intakt lassen. Sexueller Missbrauch beschränkt sich nicht auf vaginale Penetration. (Ausserdem - aber das hat jetzt nichts mit interfamiliärem Missbrauch zu tun, da man auch ausserfamiliär und auf freiwilliger Basis entjungfert werden kann - florieren in islamischen Ländern Kliniken, die auf die Wiederherstellung von Jungfernhäutchen spezialisiert sind. Das lässt grosse Zweifel an deiner These aufkommen, dass Muslime aus Gottesfurcht nieeeeee etwas Verbotenes tun würden - Sex vor der Ehe ist doch verboten? Wozu dann Jungfernhäutchenwiederherstellungkliniken?)

Du kannst deine Behauptung,  dass es in islamischen Familien keinen Missbrauch gäbe, sicher mit Quellen belegen? 

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Das Problem hätte  hier wieder nur das Mädchen aber gewiss kein Mann .

Kommentar von Susii01 ,

ich sagte nicht KEINE sondern deutlich weniger als bei deutschen familien. du kannst aber sichrr belegen das es in islamischen ländern solche kliniken gibt? ist nämlich eigentlich eher hier im westen verbreitet

Kommentar von Zicke52 ,

Du kannst die Artikel zwischen " " googeln:

Auf SPON: "Chai Time - Verklemmt durchs Leben" von Haznain Kazim

Zitat aus dem Artikel: 'Kliniken, die die Jungfräulichkeit wiederherstellen, machen in Pakistan wie in vielen anderen Ländern deshalb big business.'

Auf SPON: "Sexuelle Revolution in Iran - Erst kommt die Lust, dann die Moral" von Mohammad Reza Kazemi

Zitat aus dem Artikel: 'Für weniger als 100€ wird das Hymen in Iran wiederhergestellt.'

Auszug aus Hamed-Adel Samads Buch "Mohammed. Eine Abrechnung": 

'Vergegenwärtigt man sich die Realität in der islamischen Welt, so regieren Doppelmoral und Zynismus im Umgang mit Sexualität. Nirgendwo gibt es so viele Operationen zur Rekonstruktion des Hymen wie im islamischen Raum.'

Sogar Imame sind sich des Problems bewusst und erklären Hymenrekonstruktionen als zulässig. Beispiel: "Ägyptens Grossmufti erlässt Hymen-Fatwa".

Aus all diesem - und vielen anderen Texten zum Islam - geht hervor, dass es überhaupt nicht darauf ankommt, was man tut, sondern nur auf das, was nach aussen dringt. Heuchelei scheint das oberste Prinzip im Islam zu sein.

Nun zu dir: OK, nicht keine, sondern deutlich weniger Missbrauchsfälle in islamischen Familie als in deutschen. Quelle?

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

@susii01

_____ nicht KEINE sondern deutlich weniger als bei deutschen familien. ______

Das glaubst du wohl selber nicht ! 

Eine  Gesellschaft welche schon offiziell gutheisst,wird sich hier gewiss nicht auszeichnen ...

Kommentar von Susii01 ,

wäre schön die quelle dazu zu bekommen ;-) heut zu tage kann ja jede unseriöse seite etwas posten

Kommentar von Zicke52 ,

Spiegel Online unseriöse Seite?

Hasnain Kazim ist deutscher Journalist pakistanischer Herkunft, Preisträger des CNN Journalist Award 2009 und des Goldenen Kompass 2015.

Hamed Abdel Samad, Politikwissenschaftler und Buchautor, als Sohn eines sunnitischen Imams Kenner des Islams von innen.

Die Fatwa von Grossmuft Ali Gomaa wurde in einer Ägyptischen Fernsehsendung ausgesprochen, wird auch auf seiner Wikiseite erwähnt, es gibt zahlreiche Presseartikel dazu und sie wird auch von der islamischen Welt nicht geleugnet, im Gegenteil, sie war dort Gegenstand zahlreicher Kontroversen. 

Alles unseriös und erfunden? 

Du hast offenbar beschlossen, alles zu leugnen, was nicht der Verherrlichung des Islams dient. OK, dann steck weiter den Kopf in den Sand.

Kommentar von WALDFROSCH1 ,

Die Quelle bist du schuldig,für deine Behauptung es gäbe bei Muslimen keinen Missbrauch !

Kommentar von Susii01 ,

ich habe leider keine statistik gefunden kann die aber sagen das in deutschland jedes jahr zwischen 15.000 und 20.000 kinder sexuell missbraucht werden. in den usa sind es sogar jährlich 700.000 frauen die jedes jahr vergewaltigt werden....komisch....da wohnen doch garnicht so viele muslime;-)

Kommentar von Zicke52 ,

Nun, bei ca. 15.000.000 Kindern zwischen 1 und 18 Jahren (Statistik 2015) wären das 0,1%. Über die Zusammensetzung dieser Zahlen weiss man nichts.

Ich habe auch nicht behauptet, dass es in deutschen Familien keinen Missbrauch gäbe. Ich habe gesagt, die meisten Missbrauchsfälle kommen innerhalb der Familien vor, ohne irgendeine Herkunft zu erwähnen. Das ist eine bekannte Tatsache. Du hast daraufhin behauptet, in islamischen Familien wären die viel seltener, ohne allerdings den Hauch eines Nachweises dafür zu liefern.

Kommentar von Susii01 ,

bitte lass die springer verlage bei seite ;-) die sind genauso seriös wie unsere politiker

Kommentar von Zicke52 ,

Jaja,  die Lügenpresse. ...gähn. 

Und was hat die Fatwa des Ägyptischen Mufti mit dem Springerverlag zu tun?

Aber schon OK, ich will ja gar nicht versuchen, dich zu überzeugen, du wirst ohnehin keine Beweise anerkennen. Damit bist du selbst die beste Illustration dessen, was ich als islamisch-patriarchale Kultur bezeichnet habe: des Willens zum Unter-den-Teppich-kehren.

Kommentar von Susii01 ,

oder rtl.....

Kommentar von Susii01 ,

jemand der unterschiede zwischen deutschland und dem islamischen reich macht was die benimmregeln betrifft ist genauso seriös wie das oben genannte. das einzig gute was er gemacht hat ist sich für das beschneidungsverbot für frauen einzusetzen.

Kommentar von Jessy74 ,

Kaum ein muslimischer vater wird seine tochter vergewaltigen da sie als jungfrau heiraten soll..

Du bist so unfassbar ungebildet und lernresistent, das ich mir die Frage stelle was mit Dir passiert sein muss.

Deine Antworten und Fragen sind unnatürlich fundamentalistisch, Deine Denkweise unreflektiert und in vielen Punkten sehr kindlich. 

Ich weiß das Du jeden Monat mit neuen Accounts losziehst und Deinen Gift verbreitest, Menschen schockst um Dich gut zu fühlen aber ich frage mich immer: Wieso?

Wieso hat ein 19jähriges Mädel den Drang so voller Hass und Aggressionen loszuziehen und ihr Unwissen zu verbreiten?

Deine Konvertierung in den Islam gab Dir nicht das, was Du erwartest hast - wird es auch nicht - weil Du gar nicht den Frieden in Deiner Religion suchst sondern nur ein weiteres Sprachrrohr um Deinen Groll loszuwerden.

Setze Deine Zeit für Dich ein und suche einen Weg Dich zu bilden - Wissen ist Macht. Schau das Du Deine Unzufriedenheit erkennst, erforsche den Grund und steuere dagegen.

Du möchtest doch 10Kinder haben schreibst Du überall, Kinder brauchen stabile, psychisch starke Eltern die ihnen ein Vorbild sind.

Alles Gute für Dich!

LG

Kommentar von Susii01 ,

die hat dein sohn aber wohl nicht ;-) ich warte immer noch auf post von dir

Kommentar von Jessy74 ,

Mein Mann ist der Meinung, das kranke Menschen nicht seine Aufmerksamkeit verdienen und er findet Dich zu unwichtig um seine Zeit zu verplempern - ich musste ihm dann recht geben.

Deine Psyche ist schon sehr strange. LG

Kommentar von Susii01 ,

wo kurzem warst du da aber noch ganz anderer meinung, wie lustig....war wohl doch nur ein bluff. du verbringst hier aber trotzdem viel zeit für leute die dir unwichtig sind ;-)

Kommentar von Jessy74 ,

wo kurzem warst du da aber noch ganz anderer meinung, wie lustig

Über Deine Psyche? Ganz bestimmt nicht. 

Jemand der sich jeden Monat einen neuen Account zulegt, Kinder/Jugendliche mit kranken Antworten verunsichert und bewusst gestörte Antworten verteilt um zu schocken, ist in meinen bestimmt nicht psychisch gesund - ich war niemals anderer Meinung?!

war wohl doch nur ein bluff.

Ich sagte nie, das ich im Stande bin solche Dinge zutun, ich bin froh wenn ich meine E-Mail Konten ohne Hilfe einrichten kann. Vielleicht liest Du alles nochmal in Ruhe durch.

du verbringst hier aber trotzdem viel zeit für leute die dir unwichtig sind ;-)

Witzig das Du denkst, ich verbringe hier meine Zeit hier für Dich :D

Du bist für mich einfach nur unfassbar merkwürdig und ich lese - mit Kinnlade unten - Deine " Beiträge " und frage mich immer was bei Dir falsch gelaufen ist - Berufskrankheit.

Gute Besserung kleine Dame und sei nicht immer so gruselig :)

LG

Kommentar von Susii01 ,

ich vertrette einfach nur die meinung des islams....wenn sie dich schockt oder du meinst ich wäre des wegen krank...na bitte dann glaube das. ich bete trotzdem für dich das auch di rechtgeleitet wirst

Kommentar von Susii01 ,

du kannst wohl nicht lesen oder willst es nicht. kaum bedeutet selten und nicht, nie!

Antwort
von Rosy1974, 8

Die Natur hat es so eingerichtet, dass ein gesunder Mensch sich nicht für Verwandte sexuell interessiert, um so Inzest zu vermeiden.

 Im Normalfall ist dies auch in der  Praxis so der Fall. Wenn sexueller Missbrauch in der Familie dennoch passiert, so sind die Täter psychisch krank. Der Islam geht vom Normalfall und nicht vom Ausnahmefall aus.  Das ist die Idee dahinter.

Außerdem: Man muss auch sagen, dass der Islam in der Wüste entstanden ist. Würde ich einen Tripp durch die Wüste machen, so würde ich mich auch im Gesicht und am Kopf verhüllen. Aber weniger wegen den Musels sondern wegen der Sonne und Staub. Auch vor dem Islam verhüllten sich die Frauen. Aber im Haus bzw. in der Wohnung ist dies auch nicht nötig, sondern nur, wenn man sich im Freien aufhält. Zuhause sind (meist) nur Familienangehörige, während auf offener Straße die meisten Fremde sein dürfen.

Das dürfte auch noch ein versteckter Grund sein.

Antwort
von PERFEKTi0NiSTiN, 153

Es ist eben so, wie es ist.
Das ist der Glaube.
Daran muss man nichts verstehen ..

Kommentar von Zicke52 ,

Aber das Argument "ist halt so" habe ich noch nie von Verfechtern des Verhüllungsgebots gehört, es wird immer mit dem Schutz der Frau argumentiert, auch im Koran selbst.

Deshalb meine Frage.

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Ok Zicke, ich glaube nicht das man deshalb geschützt ist von sexuellen Angriffen :D

Kommentar von Zicke52 ,

Dann verhüllt man sich also nicht aus diesem Grund?

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Ich denke nicht.
Sie verhüllen sich wegen den Blicken der anderen Männer.

Kommentar von Zicke52 ,

Aber die Blicke der anderen Männer sind doch nur wegen der vermuteten sexuellen Hintergedanken schlimm - und diese Hintergedanken können Onkel, Neffen, Stiefsöhne auch haben.

Kommentar von PERFEKTi0NiSTiN ,

Warum sollten das Neffen, Söhne etc. haben?
Dann sind sie pervers veranlagt. Meiner Meinung nach

Kommentar von Zicke52 ,

Ich schrieb: Stiefsöhne (die Söhne des Ehemannes). Da es nicht unüblich ist, dass ältere Männer in zweiter oder dritter Ehe sehr junge Frauen heiraten, kommt es sicher öfter vor, dass der Sohn des Ehemannes gleichaltrIg oder älter ist als die frisch Angetraute. 

Das gleiche mit Neffen.

Antwort
von atzef, 154

Es gibt keinen "Sinn" dieser Maßnahme, den du hier in einem nichtreligiösen Forum diskutieren könntest.

Andererseits ist es auch "sinnlos", in Bayern München-Bettwäsche zu schlafen...

Und grüben wir bei dir tief genug, würden wir da sicher auch so manche Sinnlosigkeit ans Tageslicht befördern können...:-)

Kommentar von Zicke52 ,

Es wird auch niemand behaupten, es hätte einen Sinn, in Bayern in München-Bettwäsche zu schlafen. 

Aber die Verhüllung der Frauen wird IMMER mit dem Argument begründet, es diene dem Schutz der Frau gegen sexuelle Übergriffe. Also interessiert mich der Standpunkt der Gläubigen,  die dies behaupten,  zu meiner Frage.

Kommentar von atzef ,

Dann stelle doch deine Frage auch entsprechend! So vermurkst du dir doch selber die Antworten. :-) Und dann würde ich diese Frage in einem islamischen Forum stellen und nicht hier.

Kommentar von Zicke52 ,

Warum so genervt? Das Argument "Schutz der Frau" wird doch schon in den islamischen Quellen verwendet, und auch heute von jedem Verfechter des Verhüllungsgebots.

Meine Frage ist sehr klar und hinterfragt dieses Argument ganz neutral.

Kommentar von atzef ,

Quatsch. Deine Frage thematisiert den dich eigentlich interessierenden Zusammenhang überhaupt nicht! Der wiederum wäre besser in einem islamischen Forum besser aufgehoben. Insofern missbrauchst du uns alle hier für krude Absichten, die hinter deiner vermeintlich harmlosen Frage zu stecken scheinen...

Kommentar von Zicke52 ,

OK. Kein Problem, wenn du die Frage nicht verstanden hast.

Kommentar von atzef ,

Ich sehe nur, dass du hier mit deinem angeblichen Frageinteresse total scheiterst, weil bislang gar keine Muslima geantwortet haben. Ich denke aber auch, dass dir das gar nicht so wichtig ist...:-)

Kommentar von Zicke52 ,

Ich scheitere nicht. Keine Antwort ist auch eine Antwort: nämlich, dass das Argument vom Schutz der Frauen nur vorgeschoben ist.

Ausserdem schliesse ich nicht aus, dass noch eine wirkliche Antwort kommt.

Kommentar von earnest ,

Das sind Unterstellungen, atzef. 

Außerdem hat mit GermanMuslima inzwischen eine Muslima geantwortet.

Kommentar von atzef ,

Eine von wievielen? Wieviele Antworten hätte die Frage wohl in einem muslimischen Forum gehabt?

Und was unterstelle ich?

Kommentar von Zicke52 ,

Alle Antworten beinhalten eine Aussage auf meine Frage. In den allermeisten Fällen ist diese Aussage: "Schutz der Frau" ist nur ein Vorwand. Der Grund der Verhüllung ist blinder Gehorsam. 

In einem muslimischen Forum wäre das Resultat wohl ähnlich gewesen.

Kommentar von atzef ,

Tja, dumm nur, dass die einzige Muslima genau diese AW nicht gibt. So bleibt deine Verallgemeinerung spekulative Beliebigkeit.

Kommentar von Zicke52 ,

Doch. Genau diese Antwort hat GermanMuslima gegeben: blinder Gehorsam. Und auch saidJ.

Kommentar von atzef ,

"Blinder" Gehorsam ist zum einen eine interessengeleitete Abwertung und sicher nicht der Standpunkt eines Muslims oder Muslima.

Und dann ist es eben nicht der von dir unterstellte Grund. :-)

Beiläufig: Die übergroße Mehrheit der Muslima in Deutschland trägt gar kein Kopftuch oder irgendeine Körperverschleierung. :-)))

Kommentar von Zicke52 ,

Zitat GermanMuslima: "Was unser Gott von uns verlangt erfüllen wir, selbst wenn wir den Grund nicht verstehen können" 

Zitat saidJ: "Eine Frau verschleiert sich in erster Linie weil Allah es so von ihr will"

Obiges ist die Definition von blindem Gehorsam. Wenn du es anders siehst, dann hast du eine sehr persönliche Definition von blindem Gehorsam, die keinen objektiven Standards entspricht. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community