Frage von ComplicatedCora, 79

Welchen Sinn hat mein Leben?

Ich (16, weiblich) fühle mich in letzter Zeit irgendwie... traurig. Ich denke immer darüber nach, welchen Sinn mein Leben hat und finde keinen. Außer meine Freunde und Familie, aber das ist ja auch nicht alles, was einen glücklich machen kann. Mit Sport und verschiedenen Hobbies habe ich es versucht, aber nichts davon macht mir Spaß. In allem fühle ich mich überfordert. Das einzige, worauf ich mich jeden Tag ein bisschen freue, sind Filme und Serien, weil ich die Realität vergesse, wenn ich das gucke. Selbst Lesen macht mir keinen Spaß mehr, obwohl ich das immer so geliebt hab. Ich war vor kurzem "Pro Ana", hab aber damit aufgehört, als ich merkte, wie schädlich das ist. Ich hasse meinen Körper und mein ganzes Aussehen, fühle mich dick und nicht schön.

Ich will keinem davon erzählen, wie es mir geht, weil es sowieso niemand verstehen würde. Hilfe, ich weiß nicht, was ich dagegen machen soll :(

Antwort
von Sibylled, 11

Hallo

Der Sinn Deines Lebens kannst Du nur in Dir selbst finden. Äusserlichkeiten helfen Dir dabei nicht, sie können unterstützen, aber sie können eine innere Leere nie füllen.

Also suche Deine Stärken, Talente und innere Werte auf die Du bauen kannst.

Sibylle

Antwort
von Marikaangel, 20

Nach dem Sinn des Lebens zu suchen ist eine Lebensaufgabe. Und schön, wenn man seinen Sinn des Lebens gefunden hat. Für mich ist Sinn des Lebens, mein leben lebenswert zu machen, so, wie ich mir das vorstelle, wie ich leben möchte, ohne, dass mir da einer reinredet. So reise ich gern und viel. Ich bin in verschiedenen Hilfsprojekten dabei und habe auch World Vision Kinder. ich helfe in unserer Gemeinde Senioren, übernehme da Aufgaben und bin überall freiwillig dabei. Naja, fast überall. So komme ich auch nicht auf die Idee, mir Gedanken zu machen, mich traurig zu fühlen. Und ich muss auch nicht aus der Realität entfliehen. TV kannste eh gleich streichen, da kommt doch nur Gerümpel. Ich schaue kein TV. Es wird Dir gut tun, wenn Du spürst, dass man Dich braucht. Es gibt so viel, was Du tun könntest. Tierheim helfen, Gassi gehen, Altenheim besuchen, in der Natur aufräumen - da Du etwas Gutes tust, wirst Du Dich dann auch mögen.

Antwort
von Mignon2, 12

Du hast deine Frage teilweise schon selbst beantwortet: Du hast schon deine Freunde und deine Familie genannt, die dir einen Sinn für's Leben vermitteln. Das solltest du sehr zu schätzen wissen, weil es keineswegs selbstverständlich ist. Viele Menschen haben nämlich weder Freunde noch Familie!

Du bist in der Pubertät. Während dieser Zeit gibt es solche Phasen, wie du sie jetzt gerade erlebst. Das ist völlig normal und gibt sich bald wieder. Dass man mit seinem Äußeren nicht immer hundertprozentig zufrieden ist, ist auch normal. Jeder Mensch hat irgendwelche "Problemzonen" am Körper. Die sind aber ziemlich unwichtig. Einen perfekten Körper gibt es sowieso nicht. Der Mensch wird von anderen Menschen wegen seiner Persönlichkeit und seines guten Charakters gemocht und geliebt. Das Ausehen spielt nur eine sekundäre Rolle. Vermutlich ist das "Hassen deines Körpers" nur Einbildung und Ausdruck deiner jetzigen Stimmung, die bald wieder vergehen wird.

Wenn du tatsächlich glauben würdest, dass dich niemand versteht, hättest du die Frage hier nicht eingestellt. Du erwartest doch von uns Verständnis, oder?

Du kannst dich mit einem Psychologen über deine jetzigen Probleme unterhalten, wenn du es möchtest. Selbstverständlich versteht er dich. Dafür hat er eine Ausbildung gemacht und das ist sein Beruf.

Alles Gute und Kopf hoch!

Antwort
von 19hundert9, 19

Wie wärs wenn du in deiner Freizeit irgendwas mit Filme und Serien machst, wenn du dich jeden Tag aufs anschauen freust, vl macht es dir ja auch beim selber Filmen oder Filmclips zusammenstellen Spaß und du kannst es dann mit deinem zukünftigen Beruf verbinden.

Antwort
von Maprinzessin, 30

wenn du dir nicht gefällst wiso probierst dus nicht mit abnehmen oder einen neuen Frisur etc.

es ist wichtig das du dich wohlfühlst

Mach dir nicht so einen Kopf jeder hat mal Phasen im Leben wo alles keinen Spaß mehr macht, wird schon wieder vergehen wenn der Frühling kommt mit den ersten Sonnenstrahlen  :-)

Kommentar von aida99 ,

Wenn sie selbst sagt, dass sie 'Pro Ana' war, dann ist abnehmen so ziemlich das Letzte, was man ihr raten sollte!

Kommentar von Maprinzessin ,

kannte den Ausdruck bist jetzt nicht, habs gegoogelt

Das stimmt dann ist abnehmen nichts!

Antwort
von zuFrieden24, 23

Ich bin mein ganzes Leben schon melancholisch, nicht verwunderlich in dieser hysterischen Welt ! 

Expertenantwort
von aida99, Community-Experte für Gesundheit, 6

Ferndiagnosen sind immer schwierig... Aber wenn Du schreibst: "Ich hasse meinen Körper und mein ganzes Aussehen", dann klingt das nach einer Körperbildstörung. Und es ist nicht ungewöhnlich, dass zu solch einer Störung noch eine Depression hinzu kommt.

An Deiner Stelle würde ich entweder zu einer Beratungsstelle für Essstörungen gehen, die gibt es in den meisten Städten. Dort können sie Dir mit den Namen von Therapeutinnen, Ärztinnen, Selbsthilfegruppen etc. weiterhelfen.

Oder Du suchst Dir direkt eine Verhaltenstherapeutin (Frauen empfehle ich immer eine Therapeutin: Studien haben gezeigt, dass das besser hilft). Beim Patiententelefon der Kassenärztlichen Vereinigung bekommst Du die Namen von V-Therapeutinnen, die Plätze frei haben. Du kannst dort ohne Überweisung hingehen, nur mit Versichertenkarte.

"Weil es sowieso niemand verstehen würde": Das stimmt nicht. Sowohl die Beratungsstelle als auch eine Therapeutin würden Dich verstehen. Heute gibt es gute Behandlungsmöglichkeiten - Du musst diese aber aufsuchen! Gute Besserung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community