Frage von rotesand, 35

Welchen Sinn hat ein "Jugendkanal" anstelle von ZDF-Kultur?

Hallo!

Ich finde es sehr schade, dass ZDF-Kultur morgen eingestellt wird & das auch noch zugunsten eines Jugendkanals/Jugendangebots.

Die Jugend sieht lieber die Privatsender an mit ihren breitgetretenen Kultsendungen als eine öffentlich-rechtliche, staatlich geförderte & preisgekrönte "Intellektuellencomedy" bspw., die auch noch auf dem "uncoolen" ARD oder ZDF läuft... zumal diese Sendungen eigentlich auch genau so sind, wie das eben ist, wenn überalterte Gremien & Rundfunkanstalten in denen ältere Herren sitzen versuchen Programme für junge Leute zu konzipieren: Bemüht jugendlich, eigentlich aber total miefig & deswegen absolut uninteressant.

Ich (Jahrgang 1990) weiß, wie es bei meinen Kumpels und mir vor 10-15 JAhren war --------> Privatsender wie Sat.1, RTL oder Pro7 mit ihren Eigenproduktionen oder US-Adaptionen waren für uns doch viiiiiiel interessanter als spezielle "Jugendsendungen" der öffentlich-rechtlichen Sender^^ ARD & ZDF waren dann bis auf wenige Sendungen eher was für "Oma und Opa".

Ich frage mich, wieso diesbezüglich ein Jugendkanal eingeführt wird, bei dem es mMn absehbar ist, dass er nicht die Zuschauer- und Fankreise von ZDF-Kultur bzw. vormals ZDF-Theater erreicht.

Lässt sich das mit dem "Verjüngungswahn" erklären oder sprechen evtl. doch andere Gründe dafür?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von napoloni, 21

Gib der heutigen Jugend eine Chance. Es ist ja nicht gesagt, das diese heutige Jugend genau so doof ist wie deine damalige Jugend. Vielleicht findet unser heutiger Nachwuchs ja Richterin Salesch und Bauer sucht Schaf uncool, weil es schon die älteren gucken. Und dann wenden sie sich vom Unterschichtenfernsehen ab und schauen einen öffentlich-rechtlichen Spartensender. Der Versuch jedenfalls ist doch nicht zu beanstanden^^

Insbesondere ist es vernünftig, mit einem Sender dem Veralterungswahn entgegenzutreten. Man kann ja heute anschalten, was man will. Da ist dann überall nur Fernsehgarten oder Kochshow :)

Kommentar von rotesand ,

Richter Hold ------> der war bei uns sogar beinahe Kult ;) ODer "Streit um Drei" mit Eugen Menken & Guido Neumann.. wobei das sogar im ZDF lief^^

An sich teile ich deine Ansicht, aber "doof" waren wir damals trotzdem nicht. 

Kommentar von napoloni ,

Kannst ruhig zu deiner Jugend-Doofheit stehen. Ich glaube, vor dem Fernseher sind junge Leute fast immer doof. Auch schon vor deiner Zeit. Serien wie "Knight Rider" oder "A-Team" hatten immer den gleichen Aufbau. Und irgendwie haben wir uns das doch immer wieder reingezogen, obwohl der Ablauf einer Folge im vorhinein schon feststand. Heute schäme ich mich, was ich für lauter doofes Zeug gesehen habe. Zum Glück wird man nicht nur älter, sondern auch oft genug dabei schlauer :))

Antwort
von Kickflip99, 24

Ich würde sogar sagen die "Jugend" guckt fast gar kein Fernsehen sondern nur noch irgendwelche komischen Leute auf YouTube an.
Dieser Sender ist wohl ein Versuch die immensen Gebührengelder zu rechtfertigen, indem speziell für Jugendliche Fernsehen gemacht wird.

Kommentar von rotesand ,

Eben -------> ich sehe das an meinen "kleinen" Cousins/Cousinen, die jetzt zwischen 16 und 12 sind & entsprechend in dieses Altersraster für den neuen Jugendkanal fallen würden!

Keiner von denen hockt vor'm Fernseher, sondern sieht sich Sachen bei YouTube, auf dem Smartphone oder gelegentlich mal per DVD an. Nachrichten kriegt man sowieso extern genauso mit und wenn es der Radiowecker ist, also ist das auch kein Grund die Flimmerkiste einzuschalten.

Danke für deinen Kommentar!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community