Frage von FragenFritzi, 56

Welchen Sand für Sandbad meines Zwerghamsters verwenden?

Hey Leute,

ich würde meinem Hamster gern ein Sandbad in den Käfig stellen. (Als Toilette oder zu Fellpflege..)

Nun die Frage.. welches Gefäß kann ich am besten verwenden und noch viel wichtiger: welcher Sand ist am geeignetsten? (Jedoch möchte ich eigentlich nicht extra irgendwelchen Spezialsand aus der Zoohandlung kaufen..)

Bin dankbar für jeden Tipp. LG

Expertenantwort
von Margotier, Community-Experte für Hamster, 49

Du brauchst speziellen Sand, am besten speziell aufbearbeiteten Quarzsand (bei vielen Chinchillasand-Sorten handelt es sich um Attapulgit- oder Sepiolith-Sand, beide Sorten sind für den Menschen vermutlich krebserregend).

Wir nehmen diesen Sand:

www.zooplus.de/shop/nager\_kleintiere/pflege/bade\_sand/3245 >

Ein Sandbad ist für einen Hamster übrigens ein Muss! Als Gefäß eignet sich z. B. eine nicht allzu flache, kleine Auflaufform.

Wenn mit "Käfig" ein Gitterkäfig gemeint ist: ändere das bitte, ein Gitterkäfig ist nicht hamstergerecht. 

So kann ein verhaltensgerechtes Gehege aussehen:

hamstergehege.blogspot.de/2010/05/240-x-40-doppelaquarium-fur-dsungi-ivy.html

Antwort
von sariiichen, 56

Doch, du brauchst umbedingst speziellen Sand. Und zwar sogenannten Chinchillasand. Anderer Sand ist zu grobkörnig, woran sich der Hamster verletzen kann. Den Chinchillasand tust du am besten in eine große Auflaufform, die so 15×40 groß sein dürfte (für Goldhamster) und für Zwerge nimmst du ein Bonbon-Glas oder ein anderes Gefäs.

Bei Roborowski-Zwerghamstern solltest du allerdings die Hälfe des Geheges mit Sand einrichten, da sie aus der Wüste kommen. 

Biete deinem Hamster bitte aber eine extra Toilette mit Chinchillasand in seinem Häuschen an, als Toilette würde er den Sandbereich wahrscheinlich nicht nutzen.

Hast du einen Gitterkäfig? Die sind ungeeignet für Hamster. Du musst mindestens 30 cm einstreuen und brauchst eine Grundfläche von mindestens 100×50 cm. Außerdem kann sich der Hamster sowohl beim Gitterklettern- als auch Nagen tödlich verletzen (was ich leider auch schon bei meinem damals noch lebenden Hamster erlebt habe..). Bitte kaufe dir möglischst schnell ein Aquarium (am besten über 120×50). Die bekommst du oft günstig auf Ebay Kleinanzeigen.

Kommentar von FragenFritzi ,

Hey, keine Sorge! :) Ich habe ein Käfig aus durchsichtigem Plastig, welcher nur oben ein Metallgitter hat, wo er aber nicht drankommt - also alles safe :)

Kommentar von sariiichen ,

Kann man da auch genug einstreuen und ist das groß genug? Weil Plastik ist normal nicht so gut;) Aber gut, bei Käfigen ist das nur das Problem...:D

Antwort
von goldangel23, 28

ich nutze für meine rennmäuse derzeit den chinchillasand von zooplus. den es in 3x5kg beuteln gibt. der staubt nicht und riecht selbst nach einer woche noch nicht. bin davon echt begeistert. der preis ist auch super

Antwort
von Emlojo, 53

Für Hamster ist Chinchilla-Sand am besten

Kommentar von FragenFritzi ,

Aber den muss ich ja auch wieder aus der Zoohandlung holen oder?
Wie teuer ist der denn?

Kommentar von sariiichen ,

Ja den musst du aus der Zoohandlung hoken (oder im Internet besrellen), aber ist nicht so teuer, vor allem musst du ihn ja nicht so oft wechseln. Die Toilette wird alle 2 Tage gesäubert, der Sandbereich mit der üblichen Reinigung (also maximal alle 8 Wochen!). Daher ist das sehr bezahlbar.

Kommentar von salamandertwo ,

Ich finde, der Sand ist am günstigsten, denke an das ganze Streu, dass mcht arm :-D bei meinen Tieren mit den großen Aquarien gingen mehr als zwei Säcke pro Käfig drauf, weil die es ja gerne hoch haben aber den Sand gibt es in vielen Varianten und Packungseinheiten zu verschiedenen Preisen :-)

Antwort
von SweetSusi76, 43

Das hilft dir jetzt wahrscheinlich nicht sonderlich, aber wir haben für unsere Rennmäuse immer Meersand genommen und haben aus dem Urlaub an der Nordsee halt immer eine kleinen Eimer mitgenommen. Die brauchen ja nicht viel. Und als Gefäß haben wir eine tönernen Aschenbecher benutzt. (Natürlich einen unbenutzten;))

Kommentar von sariiichen ,

Meersand ist viel zu grobkörnig, das eignet sich nicht wirklich.

Kommentar von goldangel23 ,

davon ab, dass sich meersand nicht eignet ist die mitnahme des sandes streng genommen ein diebstahl und somit verboten. das mal so am rande

Antwort
von salamandertwo, 23

Huhu, mein Hamster bekam immer Chinchillersand aber gelegentlich auch Vogelsand, den gbt es in jeder Tierhandlung. Als Gefäß nahm ich eine Flachere Dessertschale, die war super geeignet :-)

Kommentar von Margotier ,

Bitte keinen Vogelsand!

Vogelsand enthält scharfkantigen Muschelgrit, dadurch kann der Hamster seine Backentaschen verletzen falls er Sand hamstert und das Fell des Hamsters kann geschädigt werden.

Noch schlimmer (den Muschelgrit könnte man mit einem passenden Sieb ggfs. aussieben) sind die enthaltenen Anis-Duftstoffe

Kommentar von salamandertwo ,

In meinem Vogelsand war kein Muschelgrit, auch dafür gibt es verschiedene Sorten.

Ich habe noch nie gesehen, dass einer meiner Hamster, Sand gehamstert hat, woher hast du denn dass alles???

Kommentar von salamandertwo ,

Aber den Vogelsand gab es nur mal im Notfall am Anfang aber der war genauso fein wie der für Nager.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community