Frage von pharao1961, 32

Welchen Router kaufen für an Fritzbox?

Wir haben eine WLAN Fritzbox und von Kabeldeutschland die 200.000er Geschwindigkeit. Die Fritzbox im Untergeschoss schafft es nicht dass oben ein vernünftiges Signal im Erdgeschoss ankommt, sodass ich ein Kabel nach oben gelegt habe wo dann im Erdgeschoss noch an einem Router ein PC mit LAN und ein Notebook mit WLAN dranhängt. Derzeit haben wir oben irgendein Levelone Router der recht langsam ist. Vermutlich schafft der derzeitige Router nicht mehr als 54 Mbps.

Wenn ich den austausche gegen einen TP-Link Router mit 300 Mbps, wird dann Notebook und PC schneller? Wird dann ggf. auch das Handy schneller? Das lädt derzeit mit 5,62 Mbps. Ich meine, bei der Geschwindigkeit bringe ich die Daten ja schneller mit der Postkutsche irgendwo hin.

Expertenantwort
von netzy, Community-Experte für Computer, PC, Router, ..., 21


Vermutlich schafft der derzeitige Router nicht mehr als 54 Mbps

brauchst du ja einfach nur nachsehen und nicht vermuten......

an das Kabel kannst du jeden GBit-Router mit ordentlichem WLAN dranstecken, du solltest diesen nur als Switch und WLAN-AP konfigurieren, sonst hast du zwei separate Subnets und Probleme, Datenaustausch zwischen Geräten an beiden Routern durchzuführen (Einstellung ist aber einfach)

übers Kabel und den zweiten Router hast du keine "Verluste",

bei WLAN ist es abhängig von Störungen und baulichen Gegebenheiten, und 200MBit über einen 300MBit Router, naja .... rechne ungefähr mit 100-120MBit bei guten Bedingungen

wenn du einen Router mit WLAN-AC nimmst und deine WLAN-Adapter in den Geräten auch WLAN-AC beherschen, dann sieht es besser aus


Kommentar von pharao1961 ,

Diesen Levelone Router sehe ich nirgendwo im Heimnetzwerk. Ich kann mich auch in diesen nicht einloggen, deshalb kenne ich auch dessen Geschwindigkeit nicht.

Was ist WLAN-AC?

Kommentar von netzy ,

kaufen kann man das schon, wenn dir 100MBit reichen ;)

dieses DLink-Modell kann nut 10/100MBit Fast-Ethernet, was auch dabei steht.......

du brauchst einen GBit-Router mit 1000MBit Anschlüssen, wenn du mehr als 100MBit nutzen willst

Kommentar von pharao1961 ,

Blöd, dann muss ich stornieren, habe schon gekauft...

Kommentar von netzy ,

Diesen Levelone Router sehe ich nirgendwo im Heimnetzwerk

typisch, einfach anstecken und hoffen, das alles funktioniert und dann wundern, wenn man diverse Probleme nicht zuordnen kann ;)

du weißt aber schon, wo diese "Box" steht ?
dann nimmst diese in die Hand, drehst diese um und findest auf der Unterseite meist ein Typenschild wo die Modellnummer steht ;)

damit fütterst du Google, dann siehst du in der Beschreibung, Datenblatt, Handbuch, was dieses Ding kann........

WLAN-AC ist sozusagen ein schneller WLAN-Standard, was aber Router und deine Geräte können müssen, sonst verbinden diese sich normal mit "N"-Standard

Kommentar von netzy ,

Diesen AVM-Dreck kaufe ich nicht weiter! Alleine für die Fritz-Telefone C5 brauchten wir oben 2 Repeater und die sche... Dinger sind ja auch s..teuer (Telefone und Repeater).

statt den DECT-Repeatern hättet du gleich eine 2. Fritte nehmen können oben am Kabel, dann hättest dort einen WLAN-AP, einen Switch und die Telefone könntest dort auch anmelden/anstecken

P.S: ich halte auch nicht viel von AVM wenn es nicht sein muß ;)

Kommentar von pharao1961 ,

Danke für die Info, aber Kabeldeutschland sagt einem das ja nicht. Ich schätze, deren Mitarbeiter haben früher Regale eingeräumt, bei DER Fachkenntnis...

Kommentar von netzy ,

was sagt einem KD nicht ?

KD stellt dir eine funktionierende Leitung und ein Endgerät zur Verfügung, mehr hast du mit deinem Vertrag nicht unterschrieben

was du dann alles in deinem Heimnetz hinter dem Router machst, darauf hat KD keinen Einfluß, kann auch nichts für DECT-/WLAN-Probleme wegen baulicher Gegebenheiten usw.

der Support "darf" dir auch nur bis zu deren Endgerät helfen, denn sonst wäre KD sogar "haftbar"........

Antwort
von flaglich, 18

Fasse mal die Bits zu byte zusammen, drucke 3000 Zeichen auf eine Seite und schaffte sie dann in die Kutsche, das schaffst du nicht mit 1 Seite pro sekunde das wären dann 24Kbit....

Aber ich versteh dich schon. Du brauchtst keinen zweiten Router. Die Fritz ist dein Router. Von AVM gibt es dazu passend Repeater die mit und ohne Kabel benutzt werden können, also eigentlich AccessPoints. Das schöne daran ist, dass die Oberfläche ähnlich ist und man sich leicht zurechtfindet. Nicht so schön ist der Preis. Aber ein ähnlich guter AccessPoint von einem anderen Hersteller ist auch nicht viel billiger.

Das handy wird dann ggf schneller, Kabel nicht also PC und Notebook. Evt. ist da noch eine Bremse in der Fritz wg GreenMode.

Kommentar von pharao1961 ,

Diesen AVM-Dreck kaufe ich nicht weiter! Alleine für die Fritz-Telefone C5 brauchten wir oben 2 Repeater und die sche... Dinger sind ja auch s..teuer (Telefone und Repeater).

Von Fritz kommt mir nix mehr ins Haus.

Kommentar von flaglich ,

Soll mir recht sein. Es ist dein Haus und deine Erfahrung. Ich bekomme keine Provision von AVM.

Kommentar von holger1976 ,

Kein Fritz was dann? Sorry kenne nichts vergleichbares.

Kommentar von pharao1961 ,

Meine alte no name Telefonanlage war besser. Das AVM-Zeugs kann Radio abspielen, wahrscheinlich auch Kaffee kochen und Gras mähen - nur vernünftig telefonieren geht damit nicht!

Antwort
von pharao1961, 15

Mit Router im Untergeschoss meinte ich die Fritzbox.

Kommentar von asdundab ,

@pharao1961 Du hast deine Antwort auf den Kommentar im Bezug auf doe Qualität von AVM an den falschen User geschickt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community