Frage von 112TheMikey, 78

Welchen Prozessor für den Laptop?

Wenn ich den Prozessor aus meinem Laptop wechseln möchte, muss ich dann nur darauf achten, dass der Prozessor ein "M" am Ende hat? Meiner hat den i5-2410M

Gruß

Expertenantwort
von SpitfireMKIIFan, Community-Experte für Computer, 16

"M" bedeutet nicht automatisch, dass der Prozessor gesockelt ist, das ist nur bei wenigen Laptops der Fall. Man erkennt es an der Lock-Schraube neben dem Prozessor sowie die Plastikumrandung des Sockels.

Beim Wechsel musst du auf den selben Sockel (in diesem Fall Intel G2 / rPGA 988B (NICHT rPGA 988A!!!)) sowie die selbe TDP achten. Die i3- und i5-Reihe mit dem "M" hintendran sind meines Wissens nach alle für 35 Watt spezifiziert, einen Wechsel zwischen diesen Prozessoren ist daher kein Problem. Blöd sieht es mit i7-Prozessoren aus, die haben eine TDP von 45 Watt und stellen damit höhere Ansprüche an die Kühlung (die diese möglicherweise nicht erfüllen kann).

Hinterher selbstverständlich noch neue Wärmeleitpaste drauf.

Antwort
von KanaxInBS, 12

Du musst am besten mal ins Gehäuse und mit CPU-Z nachschauen, ob beim Sockel irgendwas mit PGA oder BGA drin ist, ersterer ist gesockelt und somit wechselbar und letzterer verlötet, wobei ich an deiner Stelle sowieso mal das Notebook demontieren würde und unter den Kühler, ob die CPU auf so einem Sockel sitzt und quadratisch ist oder ob sie rechteckig ist (die verlöteten sind nämlich rechteckig laut Intel "Package Size - 37.5mmx37.5mm (rPGA988B) (gesockelt); 31mm x 24mm (BGA1023) (verlötet)", hier auch der offizielle Link:http://ark.intel.com/products/52224/Intel-Core-i5-2410M-Processor-3M-Cache-up-to...z) und direkt auf dem Mainboard sitzt.

Wobei das ganze mMn nicht wirklich sinnvoll ist, du musst zum einen nämlich eine CPU mit 35W TDP nehmen (bei einer größeren mit 45W riskierst du Überhitzung und Überlastung von der Stromversorgung) und die sind kaum schneller als dein jetziger und kosten aber dann ~300€ für minimal mehr Leistung.

Ich würde erstmal versuchen das Notebook anderweitig aufzurüsten, SSD rein, falls noch keine drin ist, RAM nen zweiten Riegel (wenn nur einer drin ist) und evtl. mal das System etwas aufräumen.

Aber, wie gesagt, die CPU ist es nicht wirklich wert, da würde ich mit dem Geld lieber schonmal anfangen, für was neues zu sparen, wenn du mit dem momentanen schon leistungsmäßig oft an der Obergrenze bist.

Antwort
von AApfelsAAft, 22

Welchen Laptop hast du denn? Es kommt nämlich auf den Sockel-Typen des darin verbauten Mainboards an. Schraube vor dem bestellen am Besten schon mal das Gehäuse auf (musst du ja eh) und überprüfe, wie er eingesetzt wurde (ob das ohne trickreiche feinhobelmechaniken machbar ist).

Antwort
von XXXNameXXX, 39

Die prozessoren sind verlötet die kannst du nicht wechseln

Kommentar von TizianTISA ,

Hä was laberst du???!!

Kommentar von XXXNameXXX ,

Jaa die sind fest auf dem mainboard drauf die kannst du nicht tauschem es gibt sehr sehr wenige laptops bei denen das geht aber die sind ziemlich teuer

Kommentar von TizianTISA ,

Nein man kann alle Prozessoren herausnehmen! Bei meinem 3 Jahre alten 300 € Laptop hats auch geklappt

Kommentar von kindgottes92 ,

Nur bei manchen Herstellern

Kommentar von XXXNameXXX ,

Ja wenn du meinst aber alle laptops sicherlich nicht

Kommentar von KanaxInBS ,

Nicht alle, die meisten gibts nämlich einmal gesockelt und einmal als Lötversion, bei den neueren Intel-CPUs kann man es auch direkt rauslesen, die mit U und HQ (bspw. i7-4720HQ) am Ende sind verlötet und die mit MQ/MX (bspw. i7-4910MQ) gesockelt.

Antwort
von JosephAltmann, 4

Das geht nicht, die sind verlötet!

Antwort
von Daguett, 14

Laptopprozessoren sind verlötet, du solltest genau wissen, was du tust.

Wende dich lieber an einen Reparaturdienst oder jemanden, der sich mit Wellenlöten auskennt.

Kommentar von KanaxInBS ,

Nicht alle, die recht neuen von Intel mit U und HQ am Ende sind es, aber die mit MQ/MX am Ende sind noch gesockelt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community