Frage von Player2, 25

Welchen von diesen PCs soll ich mir kaufen?

PC1: mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id/1b5b8e221abfd522f1f49d49fb415dc0ff51da3d11776c2cffc

PC 2 https://www.mindfactory.de/shopping_cart.php/basket_action/load_basket_extern/id...

Meine Bedürfnisse: 8-12Stunden den PC am Tag benutzen, ca 6-8Stunden zocken.

Spiele wie: RainbowSix: Siege, Minecraft, ANNO2205, ARK Survival evolved und Garrys Mod.

Mindestens auf HD oder Ultrasettings (außer ARK) mit mindestens 40-50frames.

Darf nicht 2 Links benutzen....

Expertenantwort
von Agentpony, Community-Experte für PC, 10

An deinem zweiten link ist hinten ein Punkt dran, der den Link zerschießt. Nur zur Info.

Nur wenige Spiele derzeit profitieren von mehr als 4 Cores und/oder Hyperthreading. Umgekehrt könnte in entsprechend angepassten DX12-Spielen der Zukunft die stärkere Grafikeinheit des 6700k sogar mehr Leistung bringen. Nix genaues weiß man nicht.

Die Mainboards haben beide einen guten Anteil Feenstaub in ihrer Preisgestaltung (soll heißen, sie bieten für den Preis nicht nennenswert bessere Features, als die ~€150 Schiene). Oder willst du ständig auf Maximal-Overclock laufen?

Insgesamt ist dein i7-5280k-Setup für deine Ziele überdimensioniert. Die GTX980Ti ist völlig overpowered für FullHD. Du kannst zwar Downsampling von 1440p betreiben, aber dann kann man sich auch gleich nen 2k oder 4k Monitor holen. GTX970 oder R9 390 haben mehr als genug Power, selbst für 1440p.

Deshalb ist die Grundlage des i7-6700k Rechners stimmiger.

Viererkit RAM kostet unnötigen Aufpreis auf dem Z170-Board ohne Quad Channel.

Samsung 850 EVO wäre etwas besser als die BX100 bei nur geringem Mehrpreis.

Für einen AiO-Wasserkühler täte es auch ein kleineres/günstigeres Gehäuse.

Alles gesparte Geld dann in den Topf zum Midlife-Grafikkartenaufrüsten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten