Frage von Lschre78, 37

Welchen OBD-2 Adapter könnt ihr zur Fehlerrücksetzung per Android empfehlen?

Da ich an meinem 2012er Corsa D eine zusätzliche Beleuchtung in den Kofferraum gebaut habe und den Strom für die LED-Leiste einfach an der regulären Kofferraumlampe abgezogen habe, springt regelmäßig meine Werkstattleuchte an. Ich habe den Fehler einmal auslesen und zurücksetzen lassen bei ATU. (Die nehmen mal entspannt 25€ dafür) Und in der Tat meckert die Bordelektronik wegen fehlerhafter Werte im Leuchtmittelanschluß.

Damit ich nicht jedesmal 25€ in eine Werkstatt tragen muss, würde ich gern den Fehlerspeicher selbst auslesen oder zurücksetzen können. Da es ja einen ganzen Haufen OBD-2 Adapter gibt, und ich gerne praktischerweise mein Android-Handy damit koppeln wollen würde, frage ich mich, ob ihr ein bestimmtes Adaptermodell empfehlen könnt?

Hintergrundinfo: Ich habe bereits rumgeschaut. Bei Amazon gibt es im Preisbereich 15-50€ einige, die gut bewertet wurden, da ich aber nicht so firm in dieser Thematik bin, dachte ich, jemand von euch ist diesen Weg bereits gegangen und kann seine Erfahrungen teilen. (Preisgrenze ca 40€)

Weitere Lösungsansätze wären die Vermeidung der ständigen Fehlermeldungen durch einmaliges Auswechseln einer Sicherung oder Umprogrammierung der Sensoren. -Ginge so etwas auch? Und wenn, kann mir jemand Details nennen, wie ich das angehe?

DANKE!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DG2ACD, 32

Hast Du einen Laptop? Dann empfehle ich, es gar nicht per Android zu machen, sehr viele mehr möglichkeiten hast Du, "MY OBD" im Set mit dem Kabeladapter kaufst. Ich glaube,  ich habe 20 Euro bezahlt.

Ich mag hier gar nicht schreiben was ATU heißt ;-)

"Amateure treiben Unfug", oder so ;-) Die waren mal richtig gut, bis sie von einem dieser Heuschreckenunternehmen aufgekauft wurden.

Ich habe mal meinen Ölwechsel dort machen lassen, weil das Ablassen auf nem öffentlichen Parkplatz immer ein umwelttechnisches Problem darstellt. Und 30 Euro, für Wechsel, Öl, FGilter und Entsorgung, das ist eigentlich unschlagbar. Ich dachte: "Beim Ölwechsel kann man ja nicht viel falsch machen."

Weit gefehlt, ATU schafft das, habe nun eine spezielle Ölablassschraube, weil die mir das Gewinde vergeigt haben.

Kommentar von Lschre78 ,

Vielen Dank für deinen Tipp. Ich habe zwar ein Laptop aber da ist der Akku ziemlich fertig, hält nur noch 5 Minuten. Dann müsste ich da wohl auch mal investieren. Jedesmal in die Garage fahren (wo der Wagen meiner Frau schläft) wäre jetzt etwas umständlich. Das System schaue ich mir dennoch mal an.

Zu ATU: Ich muss sagen, dass ich bei denen bisher immer gute Erfahrungen gemacht habe. Ob reifen umziehen, Ölwechsel oder andere Reparaturen. Wenn mal etwas schief lief, war Kulanz auch nie ein Thema. Aber das mag natürlich unterschiedlich sein.

Antwort
von erwieser, 22

Ich würde auch nicht zu einem Android OBD Chip raten, das ist alles China Spielzeug. Habe das mal mit meinem alten Vectra ausprobiert, der noch gar keinen CAN Bus hat.

Die Dinger sind aber nur dafür ausgelegt ein paar Werte aus dem Motorsteuergerät zu fischen und sie dir anzuzeigen. Einige Fehler aus dem Motorsteuergerät lassen sich bestimmt löschen, aber für echte Diagnose brauchst du was anderes.

Für Opel gibt es die Software OP-Com, die original weit über deiner Preisgrenze liegt. Aber zum Glück haben die Chinesen das auch nachgemacht und es soll woll recht gut sein.

So sieht das dann aus:
https://www.amazon.de/zhenbaotian-Diagnoseger-V1-45-op-com-Opel-Fahrzeuge/dp/B01...

Software und Treiber installieren, am Laptop einstecken und munter alle Steuergeräte diagnostizieren.

Ob damit oder überhaupt eine Umprogrammierung der Sensoren möglich ist, kann ich dir nicht sagen. Aber gibt es denn keine Leitung in deinem Fahrzeug, die nicht überwacht wird?

Viel Erolg!

Kommentar von Lschre78 ,

Ob es Leitungen gibt, die nicht überwacht werden, darüber muss ich mutmaßen. Diese Stromleitung ist praktisch, weil sie 1) dort liegt, wo ich sie brauche und 2) genau dann anspringt, wenn ich es brauche. (Deckel auf -Licht an) Ich bin da ansonsten völlig unbeleckt und muss tatsächlich eigentlich nur den Speicher resetten können. Alles Andere wäre Komfort oder eine einmalige Aktion (Umprogrammieren beispielsweise. Das würde ich alternativ zum ständigen Resetten einmal beauftragen und dann Ruhe haben)

Was deinen link angeht: Wenn ich die Antworten auf die Fragen in der Artikelseite lese, vermute ich, wird die Übersetzung der deutschen Software ähnlich abenteuerlich sein. Aber grundsätzlich ist diese Variante sauber und stabil? Wenn in der SW nämlich irgendwelche schmutzigen Sachen mitinstalliert werden und ich mir mein Laptop zerschieße, reiße ich mit dem Arsch ein, was ich mit den Händen aufbaue. :-)

Nutzt du exakt das verlinkte System?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community