Welchen Nachnamen sollen wir nehmen nach der Hochzeit?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Wenn es dir selber nicht so wichtig ist, wäre ich dafür, ihren Namen zu nehmen, da ich davon ausgehe, daß man ihre Firma auch mit dem Namen Neugebauer kennt. Sich einen guten Ruf aufzubauen, der weitere Aufträge bringt, war sicher viel Arbeit.

Ein anderer Name, kann das wieder zunichte machen, weil man als Außenstehender nicht weiß, daß die alte Firma dahintersteckt. Anderer Name kann auch auf eine Übernahme hindeuten, ein Eindruck, der bestimmt so nicht gewünscht ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 19hundert9
28.01.2016, 13:35

Der Name des Inhabers hat aber nichts mit dem Namen der Firma zu tun, der könnte ganz normal so bleiben.

0

Ich würde Neugebauer nehmen :) Es ist ja kein Zwang, den Namen des Mannes anzunehmen, und ich finde Neugebauer hört sich besser an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das müsst Ihr schon selbst wissen.

Ich habe den Nachnamen meines Mannes angenommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Verstehe jetzt nicht was die berufliche Anstellungsart mit den Nachnamen zu tun hat, aber ich persönlich würde den Namen meines Mannes annehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nahebauer würde ich.nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn ihr euch nicht einigen könnt, behaltet doch beide euren namen und gut ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neugebauer, weil es leichter zu merken ist und man nicht nach der Schreibweise fragen muss (obwohl das ja bei Dinslacken auch nicht so schwer ist)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doppelname

Dinslacken-Neugebauer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Neugebauer nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Neugebauer klingt schöner, finde ich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?