Welchen Laptop als Student (Jura)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Als Student immer lieber ein Laptop als pc. Bist dann einfach flexibel.

Wenns nur für Office und multimedia sein soll reicht echt ein modell für 300 bis 500 euro. Je nachdem was du ausgeben willst.

Zu apple kann ich nix sagen. Nie mit zu tun gehabt. Aber ich finde die zu teuer wenn du nur office anwenden willst. 

Ich habe viele laptops in den Händen gehabt und ich fand bisjetzt hatten die modelle von acer ( vorlallem aspire) super Preisleistung. Hab vor 5 Jahren eins gekauft und ist immer noch sehr gut im dienst. Läuft wie ne eins.

Kauf lieber eins was kein i3 prozessor hat. Irgendein anderer intel prozessor. Dual oder Quadcore. 

Achte auf genug Anzahl an Anschlüssen. Überlege was du brauchst. Reicht hdmi oder muss es vga haben? Sd card reader? Usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Justinbieber124,

vor 4 Jahren habe ich mir mein erstes, hochpreisiges Macbook geholt (2.000 €). Seit dem habe ich den Laptop nicht einmal neu aufsetzen müssen. Er läuft nach wie vor tadellos und ich werde mir nichts mehr anderes kaufen. Das ist eine 15" Variante. Ich habe aber auch Wirtschaftsinformatik studiert und deshalb andere Anforderungen.

Dir würde ich aber entsprechend ein MacBook Air empfehlen. Läuft einfach. Du willst dich nicht viel mit Treibern aufhalten und einfach arbeiten? Macbook. Alle nötigen Programme hast du direkt an Bord. 

Wenn du das MacBook kaufst, kannst du es aufklappen und direkt losarbeiten. Etwas teurer, dafür super verarbeitetes Gehäuse und du hast in Zukunft keine bis sehr wenig rennerei. Das war mir das Geld zumindest wert!

Grüße aus dem Pott,

chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justinbieber124
09.07.2016, 14:56

Grüße zurück Hört sich gut an :) lese später mehr zum macbook air

0
Kommentar von justinbieber124
09.07.2016, 14:57

Ach ja noch ne kleine Frage wie kommst du mit den 15zoll zurecht was Mobilität angeht.

0

Da Du den Rechner nicht für aufwändinge Videoarbeiten brauchen wirst, Du auch keine Fotos oder Bilder bearbeiten willst, brauchst Du nicht zwingend einen sehr schnellen Rechner.

Willst Du Dich nicht mit der Verwaltung Deiner Dateien und Ordner selbst befassen, sondern einfach nur einen guten, recht schnellen aber absolut zuverlässigen Rechner haben, dann kaufe Dir ein gutes gebrauchtes MacBook. Das bekommst Du über Verkaufsportale wie eBay.

Es ist zwar nicht ganz so schnell wie Neuware, die sind für andere Zwecke (graphischer Bereich) besser geeignet, aber für Deine Zwecke immer noch eine sehr gute Wahl. Die MacBook halten wesentlich länger als vergleichbare Windows-Laptops, sind aber wesentlich günstiger im Preis als neue MacBooks.

Wenn Du Deine Notizen während der Vorlesungen oder Referate lieber selbst auf Papier schreibst, dann brauchst Du kein Laptop oder MacBook. In dem Fall wäre ein stationärer Rechner für Dich besser. Für Windows gäbe es da Dutzende von PC, für Mac würde ich Dir zu einem Mac mini mit gutem Monitor raten, alternativ zu einem iMac.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Macbook air is hier warscheinlich ne gute qualitativ hohe lösung, allerdings kostet der auch ne stange geld. Ich würde wenn du nicht spielst oder bearbeitest auf laptop/ultrabook setzen. Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justinbieber124
09.07.2016, 15:00

Danke :) hast du ein ultrabook?

0
Kommentar von roubehrt
09.07.2016, 15:02

ich kann dir das asus zenbook empfehlen..hat n guter kumpel..ich selber kann mur sowas nicht leisten:D

0
Kommentar von justinbieber124
09.07.2016, 15:14

Ja schau ich mir mal näher an :)

0

Naja kannst dir ein Macbook und Imac holen, sind halt gnadenlos überteuert. Bekommst das gleiche von anderen Herstellern für die Hälfte. Und ganz ehrlich für deine Ansprüche reicht LOCKER ein 500€ Notebook bzw. Netbook. Wenn du willst kann ich dir ein paar Modelle raussuchen, Empfehlenswert wäre halt ein Modell mit Full-HD Display (bei 12-13 Zoll reicht das völlig) einer SSD und einem 0815 Prozessor :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sasukeuchia97
09.07.2016, 14:52

Auch eine Option, Netbook + Desktop PC, hierzu würde ich für den Desktop PC vll 200-300€ und das Notebook 400-500€ ausgeben.

0
Kommentar von justinbieber124
09.07.2016, 14:59

Wenn du dir die Mühe machen wills liebend gern :)

0
Kommentar von justinbieber124
09.07.2016, 14:59

Ansonsten schau ich auch selber kann man ja filtern

0
Kommentar von justinbieber124
09.07.2016, 15:15

Nein Geld spielt keine Rolle :) dennoch halt preisleistung

0

Ein 1500€ teures MacBook eignet sich super zum eintippen von Notizen und verfassen von Texten. 
Nagut, eigl. ist den meisten nur das Apple-Logo 1500€ wert.

Ein Tower-Pc ist für zuhause natürlich sehr angenehm. Zum mitnehmen in die Uni, eignet sich ein Laptop.

Machst du deine Notizen analog, also mit Stift und Papier oder digital mit z.B. dem Laptop?

Wenn du nur auf die Funktionalität achtest ist ein Laptop-PC preislich die richtige Entscheidung. Ist dir das Apple-Logo es wert viel mehr für weniger technische Voraussetzungen auszugeben empfiehlt sich natürlich ein Apfel-Produkt....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von justinbieber124
09.07.2016, 15:13

Notizen selber analog mit Stift und Papier. Texte verfassen jedoch eher gerne digital Ich merk schon es handelt sich hier um keinen Verfechter von Apple Produkten :D.. Mir gefällt einfach das Design und der Display aber stimmt die Produkte sind echt sau teuer.. Ich schau gerne bei anderen Marken vorbei. Welche Modelle würdest du empfehlen? Rechner und Laptop jeweils ein Modell

0