Frage von Renguees, 19

Welchen Kaminofentyp kaufen?

Hallo Leute,

Ich möchte ein Kaminofen anschließen. Ich hab welche im Baumarkt gesehen, allerdings weiß ich nicht welchen Kaminofen. Es gibt so viele verschiedene Öfen. Zum Beispiel Speicheröfen, Specksteinöfen, Wasserführende Kaminöfen, Kachelofen, Pelletofen usw., das verwirrt mich total. Was könnt ihr mir empfehlen? Woher weiß ich welcher Ofentyp zu mir passt und ob die auch warm genug machen usw.? Und generell was haltet ihr von solchen Kaminöfen die bei Baumärkten angeboten werden für günstige Preise? VIELEN VIELEN DANK falls sich hier einer die Mühe macht mich aufzuklären :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Harkkamine, 7

Hallo Renguees,

Grundsätzlich gibt es eigentlich nicht so viele verschiedene Feuerstättentypen.

Die gängigsten sind:

Kaminöfen
Aus Stahl oder Guss gefertigt manchmal mit Kacheln oder Stein verkleidet. Kaminöfen gibt es mit Wassertasche und ohne. Mit Wassertasche kannst du einen Teil der erzeugten Wärme in deine Zentralheizung einspeisen und entfernte Räume damit beheizen. Bei Kaminöfen ohne Wassertasche beschränkt sich der Aufwand auf den Anschluss an den Schornstein. Einfache Kaminöfen sind bereits für wenig Geld zu haben. Ich würde aber zu einer höheren Qualität raten.
Du findest hier dazu einen Blogartikel:
http://blog.hark.de/allgemein/worauf-ist-beim-kaminofenkauf-zu-achten/

Pelletöfen
Ein Pelletofen verbrennt anstelle von Holzscheiten kleine Holzpellets. Der Pelletofen verfügt über einen Vorratstank und kann über viele Stunden autonom den Raum erwärmen. Er kann sogar ferngesteuert werden oder die Automatik hält den Raum auf eine bestimmte Temperatur. Zeitsteuerung ist ebenso möglich.

Kachelöfen
Das sind massiv gemauerte Öfen mit einer großen Speichermasse. In der Regel wird heute ein moderner Heizeinsatz verbaut. Der sorgt für eine effiziente und sparsame Verbrennung. Eine Variante normaler Kachelöfen sind Grundöfen Diese haben einen gemauerten Brennraum und werden nur ein bis zwei mal pro Tag mit Holz befüllt. Sie geben die gespeicherte Wärme nach und nach an den Aufstellraum ab. Ein Kachelofen mit Heizeinsatz wird über
die gesamte Nutzungsdauer mit Holz beschickt. Auch hier erwärmt sich die Kachelschale nach und nach und gibt noch über eine lange Zeit Wärme an den Aufstellraum ab.

Heizkamine
Bei einem Heizkamin wird immer ein Heizeinsatz verbaut. Dieser wird dann je nach Geschmack mit Marmor, Granit, Kacheln oder Putz verkleidet. Er erwärmt die Raumluft und gibt nur einen kleinen Teil der Wärme über die Kachelschale ab.


Heizkamine und Kachelöfen lassen sich auf Wunsch wie die Kaminöfen mit einer Wassertasche ausrüsten und unterstützen somit die zentrale Heizungsanlage.  Du findest auch die einzelnen

Kamintypen im Video erklärt.  https://www.youtube.com/playlist?list=PLhBGDDeLVIgU3oyIQ32IBKWZzEoktbtYR



Viele Grüße

Michael Kozlowski
(Hark GmbH & Co. KG)

Antwort
von peterobm, 10

zunächst mal entscheidet wohl eher der Geschmack deiner Frau ^^ 

je schwerer desto besser das Speicherverhalten - gute Öfen bekommst locker bis zu 5000€ und mehr

der Ofen sollte zum Raum passen, du möchtest keine Sauna haben

ganz wichtig: du solltest vorher mit deinem bev. Schornie sprechen, der sagt dir ob es auch möglich ist. Er gibt Ratschläge die du befolgen solltest.

wasserführender Ofen; benötigt mehr Holz - Anbindung an deine Heizung über einen Pufferspeicher - so mind. 500 ltr. bedeutet erhöhte Kosten - mind. so 4 Rohre must  bis an den Ofen ranführen. Ofen im 2 Stock - Heizung im Keller

Antwort
von Ofenexperte, 5

Hier gibt es einen ziemlich umfassenden Kaminofen-Ratgeber: http://www.ofenexperte.de/ratgeber-kaminofen/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten