Frage von StayInLife, 19

Welchen Job als Einstieg, wie vorgehen?

(Dies wird im Namen eines nahestehenden Verwandten geschrieben) Hallo liebe Community, bevor ich beginne, erzähle ich kurz meine Geschichte. Schule abgebrochen, Selbstständigkeit begonnen. Anfangs noch mit voller Elan aber mit der Zeit kamen extreme Hindernisse auf. So wurden - da ich im Familienkreis arbeite - die finanziellen Dinge unklar gemacht. Ich sollte Geld abgeben, weil die Mitarbeiter (Familie) Schulden waren. Geleitet von Emotionen tat ich dies auch. Dies war vor etwa einem Jahr. Es ist jetzt noch schlimmer. Nun wurde vertraglich beschlossen, wie viel mir zusteht. Jedoch weigert man sich immernoch und will sogar ein Objekt mieten, was massive Löcher in die nicht vorhandene Geldkasse fressen würde. Anders formuliert: Man will ein Mietobjekt von knapp 1.000€ mieten, obwohl man so gut wie kein Geld hat, noch vom Amt lebt und gerade so um die Kurve kommt. Zudem wurden über mich Verträge aufgenommen, mit meiner Zustimmung, aber mit dem Vetrauen, dass diese bezahlt werden. Werden sie aber nicht. Nun stehe ich mit etwa 3.000€ Schulden dar. Mit 21. Jede Lust verloren suche ich nun nach einem geeigneten Job. Ich will hier ehrlich gesagt weg, mir wurde jeglicher Spaß geraubt. Nun wäre mein Anliegen: Wie finde ich einen guten Einstiegsjob? Ich habe noch keinerlei Erfahrung, da ich eigentlich mit der Selbstständigkeit groß werden wollte. Jedoch möchte ich nun doch irgendwie arbeiten gehen, bin aber schüchtern, habe keinen Führerschein und absolut keine Arbeitserfahrung. Ich will mich Ende des Jahres für eine Ausbildung bewerben aber in der Zwischenzeit durch jobben mein Geld aufstocken. Was waren so eure ersten jobs? Was muss man beachten? Was kann man tun? Danke für jegliche Hilfe!

Antwort
von FantaFanta76, 11

Erstmal vorweg: 3000 Euro sind kein Gigantisches Hindernis. Das schaffst du schnell abzuzahlen! Mit 21 Jahren könntest du es grade noch schaffen einen Hauptschulabschluss und eine Ausbildung zu machen bzw sogar beides in einen Rutsch. Du kommst noch in das u 25 Förderprogramm des Jobcenters und die freuen sich über jemanden, der so begeistert ist wie du. In diesen Förderprogrammen bekommst du sehr viel Unterstützung und Hilfe, also ist es das Beste.

Antwort
von MancheAntwort, 9

man kann nicht selbstständig sein, wenn man nicht mal im Leben selbstständig

Entscheidungen treffen kann.....

Selbstständig heißt: Selbst + Ständig !

... und das kann man bestimmt nicht, wenn man nichts gelernt hat !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten