Frage von applefan1997,

Welchen Hund soll ich kaufen ? Hab Allergie !

Hallo, ich habe eine Hundetierallergie und will mir jetzt bald einen Hund kaufen. Ich überlege ob ein yorkshire Terrier oder ein West High ( white) Terrier , auch genannt Westie. Mir persönlich gefällt der Westie mehr. Könntet ihr mir helfen sich zu entscheiden. Wichtig sind die Unterschiede, Gemeinsamkeiten der beiden Rassen und die Allergie.

Antwort von BEAFEE,
11 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn Du eine Hundehaarallergie hast, solltest Du das besser lassen........

Es könnte zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen !!

Antwort von inicio,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

allergien kann man behandeln lassen und dann ganz evt einen hund oder eine katze anschaffen.

diese behandlung nennt sich desensibelisierung -frag deine allegierarzt.

vorher solltest du dir keinen hund kaufen.

Antwort von Fenir,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich hoffe jetzt nicht gegen die Netiquette zu verstoßen, aber ein Mensch welcher eine Hundetierallergie , was auch immer das ist hat, also jedenfalls eine mit Tieren in Zusammenhang stehende Allergie und doch beabsichtigt sich ein Tier anzuschaffen, der hat für mich noch ganz andere Probleme. Wenn es dann in einigen Monaten gar nicht mehr geht dann wird der Hund, ist ja nur ein Hund, halt wieder abgeschafft, oder wie?

Antwort von Portbatus,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die allgemein Reaktionen wirst du ja wohl gesehen haben.

Was Du tun kannst, ist erstmal genau klären, wofür du genau allergisch bist und bei dir sollten auch alle möglichen Tests gemacht werden, ob du möglicherweise eine bisher unerkannte, zusätzliche Allergie und es zur Kreuzallergie kommt. Wenn dass alles sicher und positiv verlaufen ist, dann kannst du bei folgenden Rassen mal im Tierheim oder Freunden und Bekannten Kontakt aufnehmen. Diesen Hund dann mal ausführlich "abriechen" ;-D).

In Frage kommen allergiearme Rasse wie z.B. : Westis, (Pudel, Schnauzer usw. ), alles Rassen die geschoren werden müssen.

Wir haben einen Cao de Agua oder Obama-Hund, auf den meine Frau schwach reagierte. Aber seit dem wir ihn einmal am Tag gut durchbürsten (30-40min.), vorher jeden 2. oder 3. Tag, nach Bedarf, riecht er vollkommen sauber und Besucher sagen, er riecht wie ein frischgebadetes Baby (ich halte mich aus solchen Kommentaren raus, weil ich wohl nicht objektiv bin ;-)). Er riecht auch für mich gut und sauber, obschon er nur 2-3 mal im Jahr für Ausstellungen gebadet und geschoren wird.

Im Zweifelsfalle bitte die Verantwortung zeigen und keinen Hund kaufen.

Kommentar von bignose,

Ich finde vor allem deine Formulierung 'allergiearm' wichtig, denn leider hält sich das Gerücht hartnäckig, dass Rassen wie z.B. der Cao de Agua 'Allergikerhunde' seien.

Antwort von Tibettaxi,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Keinen, aussere er kommt aus dem Hause Steiff (oder von ähnlichen Herstellern).

Wenn dfu Tierfreund wärst und Hund nicht nur aus egoistischen Gründen haben wolltest würdest du selber drauf kommen. Wohin mit Hund wenn es nicht klappt ? Wohin mit Hund wenn Alergie schlimmer wird? Na klasr weg von der Fa,milie, weil der eigene Egoismus geht vor.

Beide von dir gewählten Rassen sind völlig ungeeignet für Alergiker!

Antwort von Pirkko,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

MIt Allergie = kein Hund, schlicht und ergreifend.

Antwort von gkyFFM,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist doch jetzt wohl nicht Dein Ernst oder? Wenn man auf etwas allergisch reagiert, dann sollte man das tunlichst vermeiden. Du könntest Dich aber mal bei einem Hautarzt beraten lassen. Man kann sich auch desensibilisieren lassen. Dann könntest Du in zwei oder drei Jahren (so lange dauert die Behandlung) über eine Anschaffung nachdenlen.

Antwort von CapNRW,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

keinen, wird wieder ein tierheimkandidat

Antwort von bignose,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo, ich hoffe, du nimmst dir die bisherigen Antworten zu Herzen, die dir abraten. Und bitte falle nicht auf die unsinnigen Werbeversprechen rein, dass bestimmte Rassen oder Designermischungen für Allergiker geeignet seien. Es gibt sicher Rassen, die nicht stark haaren, aber die wenigsten Allergiker reagieren tatsächlich auf die Haare. Meist sind es Reaktionen auf bestimmte Eiweßverbindungen, die auf der Haut, im Speichel oder im Urin des Hundes zu finden sind, und diese Eiweißverbindungen scheidet sogar ein Nackthund aus. Also bitte laß es sein - zum Wohle des Hundes und um deine eigene Gesundheit zu schützen. Gruß, Kerstin

Antwort von Neufiliebe,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

es kann bei jeder hunderasse zu einer verschlimmerung deiner allergie, bis hin zum asthma kommen. dann landet der hund im tierheim und du hast dein leben lang probleme. willst du dir und dem hund das zumuten? sei ein wahrer tierfreund und verzichter auf einen hund. denn auch mischlinge mit gedoodel drin, sind keine antiallergiehunde, denn sonst hätten sie sich durchgesetzt. das ist einfach nur eine geldmachmasche. auch ein obamahund, der wie ein baby riecht, ist erstens nicht artgerecht (kein hund will so riechen) und zweitens nur antiallergen, wenn du personal (oder einen ehemann) hast der den hund badet, kämmt und die bude hundehaarfrei hält.

Antwort von applefan1997,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

An alle die gesagt haben, ich soll mir kein Hund kaufen!! Ich habe jetzt ein Monat schon einen yorkshire terrier und habe keine allergie ! KEIN AUSSCHLAG, KEIN SCHNUPFEN, KEIN JUCKREIZ !!

Antwort von 0Celi0,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn dir der Westie besser gefällt nimm ihn dir. Hier ist einer für 42,90€, und sieht knuffig aus: http://golfmeile.de/hund-westie-headcover-p-10002102.html?ref=googlebase&utm... =) Viel spaß mit dem =)

Antwort von horbach,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Sonst gehts noch? Du hast eine Allergie und willst dir und einem wehrlosen Hund das antun? Du weisst, wie alt ein Hund werden kann? Wie lange du dann mit deiner Allergie kämpfen musst? DAs die immer schlimmer werden kann? Das der arme unschuldige Hund dann vielleicht weggegeben werden muss? Das du die Psyche des Hundes damit schwer belastest? Kauf dir einen Stoffhund...also ehrlich!

Antwort von sasaluna,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wir haben einen goldendudel ,das ist eine neue antiallergische züchtung und hat sich noch nicht ganz als rasse durchgesetzt ,aber barak obahma hat sogar diesen hund für seine tochter ausgesucht und es gibt wenige züchter in nrw. ,aber den würde ich dir empfehlen und die sind speziell dafür gezüchtet. ich hoffe es hilft und viel glück.

Kommentar von sasaluna,

sorry hab was verdessen ,es gibt labradudel und goldendudel da werden goldenredriver mit pudel verpaart und es kommt ein antiallergischer hund dabei raus ,davon gibt es nur die beiden arten -goldendudel -labradudel-danach kennst du googln.

Kommentar von Fenir,

Obamas haben einen Cão de Água Português und alles was Du da beschreibst, ob Labradudel, oder auch Goldendudel sind Produkte der Geschäftemacherei.

Kommentar von Freiheimer,

Mir wird hier ganz dudelig....

Kommentar von bignose,

Ich könnte mir echt die Haare raufen, wenn permanent so ein Quatsch verbreitet wird. Dieses ganze 'Gedoodle' (ich finde schon schlimm, dass du den Namen deiner Designer-Mischung nicht mal richtig schreiben kannst) ist nichts als Geldmacherei, und zum 100sten Mal: es gibt keine 'antiallergischen' Hunde, es gibt höchstens Hunde, dich nicht allergisch sind.

Kommentar von Tibettaxi,

Das hat mit Zucht nichts zu tun, das ist Hundevermehrung. Nur idioten bezahlen für Mischlinge die Preise wiue sie für solche Pseudorassen beztahlt werde. Und der Hundevermeherrer lacht sich ins fäustchen.

Keiner weiss vorher was hinterher rauskommt und untersucht auf Erbkrankheiten sind die Elternbtiere auch nicht.

Barack Obama bekam einen portugiesischen Wasserhund - das hat mit den Bastarden die du vorschlägst nichts zu tun.

Kommentar von inicio,

das ist keine zugelassenen zuchtung -sondern ein verkaufsschlager von hundevermehrern... wenn man pech hat enthaelt diese mischung mehr golden retiriever und damit mehr allegisches potenzial... :(

Antwort von Chrissikeks,

Allergiehunde:

  • Yorkshire Terrier

  • Malteser

  • Labradoodle

  • Goldendoodle

  • West whight terrier

  • Pudel

    Also an deiner Stelle würde ich den Yorkshire Terrier nehmen. Aber auf eins musdt du achten: nur weil sie klein sind, heißt es nicht, dass sie so etwas wie schosshunde sind! Im Gegenteil, sie waren früher Jadghunde und sind darum wilder und verspielter. Und keine Sorgen, sie eignen sich perfekt für Allergiker sie haaren auch nicht, da sie Haare statt Fell haben

Antwort von angolinchen,

Heii :D versuche dur due Allergie abzugewöhnen , zb indem du an hundehaaren richts und so kaufe dir leiber erst nach dem die allergie besser ist einen hund da du ihn sonst vil. weg geben müsstest und das wehre nicht gut für den hund und auserdem würde es dich traurig machen :D lg und viel Glück

Antwort von huarbah,

Du musst das testen. Habe selbst auch eine schlimme Hundehaarallergie. Und zwar, wie ich dann heraus gefunden habe, bei allem, was ein kurzes Fell hat und stark haart. Z.B. Boxer, Mops, Dobermann... Wollte auch einen Westie, habe mittlerweile auch einen und habe gezielt das Fell von Westies gesucht (heisst - gestreichelt, anschließend mit der gleichen Hand in Nasen-/Augennähe)... Es heisst, Westies seien Allergiker-geeignet, aber teste es vorher genau. Nicht, daß der Kleine im Tierheim landet... Und - auch für Dich kann eine Allergie gefährlich sein!

Antwort von drweskott,

keinen!

Antwort von vera1973,

Wie oft stellst du die Frage eigentlich noch?

Antwort von gluecksdelphin,

wenn man allergisch ist kauft man kein hund....der hund landet sonst wie so viele im tierheim.

Antwort von ucwcecrca,

Wenn Du eine Allergie hast, am besten keinen. Wenn überhaupt kommt nur einer mit kurzem Fell in Frage.

Kommentar von Fenir,

Unfug, bei kurzem Fell sind die Auswirkungen auch nicht geringer.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community