Frage von aseven79, 23

Welchen Geldwert könnte eine Fremdsprache haben?

Die Frage mag komisch klingen, aber nur mal ganz hypothetisch:

Wenn ein Anbieter in der Lage wäre, jemandem im "Matrix-Stil" ein Programm direkt ins Gehirn zu laden, damit er daraufhin eine bestimmte Fremdsprache perfekt und akzentfrei beherrschen würde ohne zu büffeln, welchen Preis könnte er dafür verlangen, bzw was wärt ihr bereit zu zahlen?

Der Grund meiner Frage ist folgender: Auf meinem Schreibtisch liegt seid einer Ewigkeit dieses Lernprogramm rum. Und hochmotiviert wie ich damals dieses Schnäppchen gekauft habe, hab ichs seither aus reiner Faulheit nicht angefasst. Eigentlich hätte ich sogar ein Gefühl für Fremdsprachen, denn 3 spreche ich fliessend, und in 2 weiteren kann ich mich grob verständigen, aber dummerweise lässt es mein innerer Schweinehund nicht zu, dass ich mich da ransetze. Und nun versuche ich mich damit zu motivieren dass ich mir einrede, was für ein Schatz da auf meinem Tisch liegt. Ich muss ihn nur bergen.

Ich meine, wer würde nicht täglich eine Stunde Aufwand investieren, wenn er dafür sagen wir mal in einem Jahr ein Geldbündel mit 40000.- entgegennehmen dürfte? Oder eine Custom-Harley, ein Traumauto oder eine Weltreise..? Welchen Gegenwert könnte also das Beherrschen einer zusätzlichen Sprache haben? Danke schonmal für Vorschläge. Bin gespannt auf eure Einschätzungen

Antwort
von GoodFella2306, 23

Also ich gehe grundsätzlich davon aus, je seltener eine Sprache ist, desto mehr Geld wert hat sie. Bedeutet, Englisch ist also nicht so hochwertig wie zum Beispiel farsi oder thailändisch.

Kommentar von Gastnr007 ,

Für jemanden, der die Sprache von dir lernen will, ja, aber meist gibt es nicht nur einen Kunden. (sondern proportional zur Sprechermenge und damit A/N = konstant)

Kommentar von aseven79 ,

Das sehe ich eher umgekehrt. Mit Englisch kannst du weltweit viel mehr anfangen als mit etwas exotischem, das verhältnismässig wenige Menschen sprechen. Aber natürlich wurde die Schwierigkeit den Preis mitbestimmen. Englisch lernt sich leichter als Thailändisch...

Antwort
von Gastnr007, 19

Naja... Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis, wenn du also Übersetzer werden möchtest ist eine viel gebrauchte und wenig gesprochene Sprache die beste Wahl... da das Angebot meist aber proportional zur Nachfrage ist, sind die Sprachen an sich gleich wertig. Jedoch kannst du, nur wenn du eine zweite Sprache beherrschst nicht doppelte Arbeit leisten, sondern weiterhin nur einfache. Eine Fremdsprache hilft dir also nur, wenn du durch sie effizienter arbeiten kannst oder schneller bist. (du keinen eigenen Übersetzer zur schnellsten Erledigung deiner Aufgabe brauchst)

Kommentar von aseven79 ,

Um einen späteren Verwendungszweck oder Verdienstmöglichkeiten durch diese Fähigkeit gehts mir eigentlich gar nicht direkt. Eine Fremdsprache ist ganz grundsätzlich eine Bereicherung und bringt einen im Leben voran, natürlich vorausgesetzt, es ist irgendeine "nützliche" Sprache wie Englisch, Französisch oder Spanisch. An diesen "Programmen" würde sicher das teurere Preisschild hängen, als zB bei Räthromanisch..

Die Menschen geben aus lauter Bequemlichkeit viel Geld aus für Dinge, die das Leben bloss komfortabler machen, ohne direkten finanziellen Nutzen. So wie zB Fettabsaugen...

Kommentar von Gastnr007 ,

Na gut, du kannst mit ihr noch reisen und dich eventuell so als halb einheimisch ausgeben, sodass sie dich nicht ganz so abzocken, aber sonst bringt sie außer netten Schwätzen nicht viel (nichts in Geldwert, um den es dir ja ging)

Antwort
von Wissen321741, 9

Wahrscheinlich paar hundert Euro und seltenere Sprachen sind dann noch teurer.

Antwort
von Flintsch, 18

So ein Erlernen einer Fremdsprache würde exakt auf 64,83€ pro Anwendung kommen, lt. einer Studie des "Instituts für unsinnige und überflüssige Fragen".

Kommentar von aseven79 ,

Das Bundesamt für dämliche Antworten hat gerade angerufen, deine Mudda steckt im Drehkreuz fest

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community