Frage von AkaA85, 71

Welchen Gang zu erst nach Trennung?

Mein Mann hat sich nach fast 9 Ehejahren getrennt,ich habe zwei Kinder(13,4) wobei nur das Jüngere sein leibliches ist.Für das ältere bekomme ich 150€ Unterhalt im Monat.Selbst hab ich nur Hartz 4 für unsere bisherige 4 köpfige Bedarfsgemeinschaft bekommen da ich die Kinder versorgt habe.Er ist Geringverdiener (ca.1200€ netto),umgemeldet ist er schon.Wo wende ich mich denn jetzt zu erst hin?Welche Behörde ist für Trennungsunterhalt zuständig,bekomme ich diesen bei seinen geringen Lohn überhaupt?Die bisherige Wohnung steht mir mit meinen Kindern nun weder preislich noch von den qm² zu,müssen wir nun ausziehen,kann die Arge das verlangen obwohl das Schul und KiTa wechsel zur Folge hätte?

Antwort
von Georg63, 71

Wegen dem Geld läuft das ganz einfach. Du machst eine Änderungsmitteilung ans Jobcenter und gut ist. Du bekommst dann den vollen ALG2-Satz für dich und deine Kinder, sowie die kompletten KdU für eure Wohnung. Abgezugen werden davon das Kindergeld und die Unterhaltszahlung.

Wie das dann mit dem Trennungsunterhalt läuft, kann dir egal sein, da der ja sowieso angerechnet wird. Wenn es zu einer Zahlung kommt, leg die gleich beiseite, dann bekommst du später keine Schwierigkeiten.

Wegen der Wohnung brauchst du erstmal nichts unternehmen. Irgendwann in einigen Wochen, wenn alles bearbeitet ist, wird dich das JC evtl. auffordern, die Miete zu senken. Dann hast du noch mind. ein halbes Jahr Zeit, dir eine passende Wohnung zu suchen und auch da kann man ggf. was gegen machen.

Kommentar von Georg63 ,

Idealerweise gibt dir dein Ex-Mann eine Kopie seiner Ummeldebestätigung, die du dann mit der Änderungsmitteilung ans JS gibst. Wenn du kannst, alles persönlich abgeben und quittieren lassen.

Antwort
von marcussummer, 60

Bei der ARGE wegen der Wohnung fragen. Da die Bedarfsgemeinschaft neue Verhältnisse hat, wird sich da auch in der Berechnung was ändern.

Wegen Ehegatten- und Kindesunterhalt schaffst du entweder eine freiwillige Einigung mit dem Ex, die dir passt oder du gehst zum Anwalt, der dich bei der Geltendmachung des Unterhalts unterstützt. Für das jüngere Kind müsstest du bei Leistungsunfähigkeit des Ex auch Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt bekommen, also auch dort fragen.

Kommentar von Georg63 ,

Unterhalt ist irrelevant, weil der bei ALG2 komplett angerechnet wird. Ob da was kommt oder nicht - sie hat dadurch keinen Cent mehr.

Kommentar von marcussummer ,

Unterhalt ist aber vorrangig zu ALG2 geltend zu machen. Ich kann als Leistungsempfänger nicht einfach auf den Unterhalt verzichten und mich darauf verlassen, dass ich den Betrag dann als ALG2 erhalte. Da wird im Leistungsbescheid dann eine Anrechnung des fiktiven/unterlassenen Einkommens berücksichtigt und gekürzt. Daher auf jeden Fall auch den Unterhalt geltend machen!

Kommentar von Georg63 ,

Das wird sie vom JC schriftlich bekommen. Die werden ihr auch sagen, welche Maßnahmen sie hinsichtlich des Unterhalts ergreifen muss. Das muss sie natürlich durchziehen, um keine Abzüge zu bekommen.

Antwort
von olerich, 50

Gehe erstmal zum Jugendamt, das ist verpflichtet zum Wohl der Kinder zu entscheiden. Da bekommst Du bestimmt Hilfestellungen. Viel Erfolg!

Kommentar von Georg63 ,

Solange sie mit den Kindern klarkommt und der Vater  keinen Stress macht, braucht sie kein Jugendamt. Was soll dort denn deiner Ansicht nach entschieden werden?

Kommentar von AkaA85 ,

Mir wurde gesagt das ich diesen Unterhaltstitel brauche und ich mich mit ihm was Kindesunterhalt betrifft nicht einfach so einigen könne da ich sonst keine Sicherheit bzw.Zuständigen habe falls er mal nicht zahlt.Ich wäre sonst durchaus bereit das so zu klären auch was sein Umgangsrecht betrifft da ich ihm nicht verwehre seine Tochter täglich sehen zu können.

Antwort
von Chandler693, 38

Du solltest nun auf jeden Fall auf das Amt gehen und melden das er ausgezogen ist. Du darfst erstmal weiter in der Wohnung bleiben, man wird aber verlangen dass du die Nebenkosten reduzierst. Dann solltest du noch zum Jugendamt gehen um eventuell Unterhalt für dein zweites Kind zu fordern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten