Frage von smile4me1999, 22

Welchen Einfluss hatte "Der Hessische Landbote" von Büchner auf die Gesellschaft dieser Zeit?

Sicherlich war es ein wichtiger Schritt zum Weg der Mündigkeit des Bauerntums, jedoch denke ich, dass es nur einer vieler verschiedener Aspekte war, die schließlich zur Märzrevolution 1848 geführt haben. Wurde es in den Schichten des Bauerntums überhaupt wirklich bekannt? Hatten die da nicht andere Probleme als sich solche komplizierte Schriften durchzulesen? War es einfach nur als eine Art der Provokation des Adels gedacht?

Ich bin für alle Möglichen Gedanken zu dem Thema dankbar :)

LG smile4me1999

Antwort
von rotreginak02, 13

Hallo,

naja, der Einfluss auf Büchner durch den Europäischen Frühling war sicherlich erheblich größer (und spiegelt sich in seinem Landboten wieder) als sein Einfluss auf die Gesellschaft.

Ich sag nur: "Friede den Hütten, Krieg den Palästen".... 

Kommentar von rotreginak02 ,

 Und plötzlich konnte ich Nichts mehr schreiben..also hier geht es weiter:

Dieser Schlachtruf kommt ja nicht von Büchner, sondern ursprünglich von der Armee zu Zeiten der Französischen Revolution.

Hier findest du gute Hintergrundinfos zu deinem Thema:

http://literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=18455

Kommentar von smile4me1999 ,

Oha das ist auf jeden Fall viel Lesestoff. Dankeschön für die Antwort! :)

Antwort
von AngelheartBLN, 16

es gibt in der bibliothek solche interpretationsbücher von autoren, die in der schule behandelt werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community