Frage von Eppendorf,

Welchen (bis zu 50,00 €uro teuren) schottischen Single Malt würdet ihr Whisky-Neulingen empfehlen?

Lagavulin 16yo schmeckt dem Probanden schon recht gut.

Antwort von Baiana,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Talisker, weil er durch die leichte Salznote wirklich etwas unverkennbar eigenes hat.

Springbank hat erstklassige Tröpfchen gemacht, ich bin mir nicht ganz welches Alter da welche Preisklasse hat, aber die sherryfassgelagerten Springbanks sind immer noch mein absoluter Favourit.

Kommentar von Eppendorf,

Moin Moin Baiana!

Meinst du den 10yo Talisker?

Salznote ist okay, sollte aber nicht so nach Jod schmecken wie der 10jährige Laphroig. Der ist ihm zu medizinisch. ;)

Kommentar von schlossgeist,

Der Talisker ist ein echt klasse Whisky. Einem "Neuling würde ich aber eher einen Lagavulin empfehlen. Talisker ist eher was für richtige Kenner.

Antwort von bublegum,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Gib mal http://www.whisky-forum ein, ich habe einen Freund der sammelt Whiskyder hängt da auch immer rum, da kannst du alles erfahren.

Antwort von critter,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Islay-Whisky kann ich da empfehlen. Allerdings schmeckt er sehr torfig, das muss man mögen. Hier auch ein Link:

http://www.thewhiskyexchange.com/C-50.aspx

Antwort von vincent,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Highland Park Malt 12 Jahre Schottischer Whisky

Preis: 32,74 EUR 44,52 USD

Kommentar von Eppendorf,

Schon getrunken? Torfig sollte er ein bissel sein...

Kommentar von tonks,

Ich find ihn gut ...

Antwort von boriswulff,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Schenk lieber ein gutes Buch über Malt Whiskys

=> http://www.amazon.de/gp/search?index=blended&camp=1638&creative=6742&linkCode=ur2&tag=aimchade-21&keywords=3899102347

Auch um Fahren zu können muss man erstmal zur Fahrschule und sich auch Theoretisch informieren.

Kommentar von Eppendorf,

Die Bücher von Jim Murray und Michael Jackson habe ich ihm schon geliehen, hier geht es um persönliche Erfahrung. ;)

Antwort von TimRobot,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich mag die SingleMaltVariante des Ballantines! Weiss jetzt aber nicht ob der Schottisch ist! Dazu eine Goya oder eine gute Griffins! Dann ist gut!

Kommentar von Eppendorf,

Der Ballantines ist glaube ich ein Vatted-Malt (Verschnitt aus verschiedenen Single Malts). Es sollte schon ein richtiger Single Malt sein.

Kommentar von TimRobot,

Nein sie haben eben auch einen teureren echten Single Malt! Hab die Flasche hier in meiner Bar!

Kommentar von Kairofan,

http://www.worldwidespirits.de/cgi-bin/cosmoshop/lshop.cgi?action=showdetail&artnum=2573

Kommentar von TimRobot,

Genau, danke! =)

Kommentar von Eppendorf,

Den meinte ich auch. Das ist ein Vatted-Malt bzw. Pure-Malt. Also ein Verschnitt aus verschiedenen Single Malts:

http://www.whiskymarkt.com/detail.php?artikel_id=224

Kommentar von TimRobot,

Ach so! War mir nicht klar!

Kommentar von Eppendorf,

Den kennt er übrigens auch schon. ;)

Wobei ich dir den Johnny Walker Green Label ans Herz legen kann. Ist der einzig trinkbare Whisky aus dem Hause und besteht ausschließlich aus Single Malts die mindestens 15 Jahre auf dem Buckel haben.

Kommentar von TimRobot,

Danke den werd ich mal versuchen! Mir gehts dabei auch nicht darum möglichst viel zu wissen, sondern das er lecker schmeckt zu meiner Zigarre! =) Aber hut ab! Du hast es drauf!

Kommentar von Kairofan,

Ups, das wußte ich auch nicht. Der Name Pure-Malt ist auch ein wenig verwirrend (ich dachte da eher an Single als an Blended)

Kommentar von Eppendorf,

Blended ist immer mit Grain. ;)

Kommentar von Kairofan,

okay, okay - ich geb auf Alter :-) - PS: der Oban ist nicht wirklich torfig (wie unten gefordert) sondern eher etwas Salzig

Kommentar von Eppendorf,

Salzig oder jodig?

Kommentar von Kairofan,

Salzig - die Destillerie liegt nahe am Meer und durch die Meerluft kommt ein leichter Salzgeschmack hinein. Den riecht man eher als man ihn schmeckt.

Antwort von Kairofan,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Einen 14 jährigen Oban, oder einen Talsiker

Antwort von wj2000,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ich würde irischen Nehmen, der schmeckt besser.

Kommentar von Eppendorf,

Die dreifach destillierten schmecken ihm zu mild.

Antwort von Berserker,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Keinen, Alkohol kann Deine Gesundheit gefärden. Kauf Dir lieber das Buch ,,Die großen Whiskys der Welt,, da steht alles drin.

Kommentar von TimRobot,

Toll da kann man also lesen wie Wihskey schmeckt??? Und was genau bringt dir das wenn du dann doch nie welchen trinkst???

Kommentar von Berserker,

Wissen, und man behält einen klaren Kopf.

Kommentar von Eppendorf,

Es geht nicht um mich, sondern um einen Bekannten, der gerne tiefer in die Materie eintauchen will.

Ich kann ja verstehen, wenn du mit Anti-Alkohol-Antworten auf Punktefang bei politisch-korrekten Nutzern gehst, aber hier ist schon jemand dem Lebenswasser verfallen und möchte sich spezialisieren.

Antwort von abibremer,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

bruichladdich!

Kommentar von Eppendorf,

Moin! :-)

Welcher Jahrgang im Speziellen? Sollte für Anfänger nicht zu komplex sein, obwohl die betreffende Person schon einen Talisker bekam.

Die zweite Flasche folgt demnächst. ;-)
Antwort von mani08,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

GLENFIDDICH

http://www.glenfiddich.com/lda.html?redirect=/index.html

Antwort von tonks,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Auchentoshan

Antwort von JumpingHenry,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich bevorzuge den Glenmorangie- find den mild aber er hat auch ein tolles Aroma.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community