Frage von SerialSank, 81

Welchen Beton soll ich verwenden?

Hei Leute,

ich bin gerade dabei in unserem Garten eine gemütliche Sitzecke zu "bauen". Habe jetzt ca 25-30m2 Rasen weg gemacht. Die durchschnittliche Tiefe liegt bei 7 cm ca. Diese Fläche will ich nun Betonieren (später sollen event. noch Fließen drauf). Fahrzeuge werden nicht drauf fahren sondern lediglich Personen darauf laufen. Und die Sitzecke befindet sich wie schon erwähnt im Freien. Ich habe allerdings keine Ahnung welchen Beton ich nehmen soll...vl. ein Mineralbeton oder ein Sichtbeton? Und kann ich direkt auf die Erde betonieren? Und benötige ich Metallgitternetzte? Hab da leider keinerlei Ahnung wie ihr merkt :D Wäre euch daher sehr dankbar wenn ihr mir weiter helfen könntet! :)

Viele liebe Grüße Sank :)

Antwort
von DFgen, 52

7 cm Höhe für eine Betonplatte sind nicht gerade "der Hammer".... Damit es nicht beim ersten Tritt zerbricht, bedarf es  dann schon einer  "Versteifung"(Metallgitter o.ä.) ... Du könntest doch aber z.B. ein "Kies- bzw. Sandbett" anlegen und darauf Beton-/ Wegeplatten... verlegen...

Kommentar von SerialSank ,

meinst du, wenn ich ein Sandbett vorher anlege bräuchte ich kein Metallgitter?

Kommentar von DFgen ,

In ein ebenes "Bett" kannst du Platten direkt einlegen, brauchst kein Metallgitter darunter. Der Boden ("Bett") sollte nicht nachgeben (ggf. "festgestampft" worden sein)...

In Baumärkten gibt es in den Eingangsbereichen (...) meistens "Kurzanleitungen" , du findest solche auch auf den Webseiten der Baumärkte.....

Kommentar von Jackie251 ,

demnach zerbrechen sämtliche Betongehwegplatten sofort? weil die sind ja nur 5 cm dick und haben keine "Versteifung"..

Kommentar von DFgen ,

... du hast noch nicht das Fach "Physik" in der Schule...? 

Kommentar von Jackie251 ,

die Schulphysik ist 20 Jahre her...

Aber "Betonplatten" und "Versteifung" wurden da auch nicht behandelt ;-)

Kommentar von DFgen ,

Eine einzelne Betonwegeplatte (z.B. 50 cm x 50 cm x 5 cm) ist aufgrund des Verhältnisses zwischen Kantenlängen zur Höhe ziemlich "dick" und somit stabil, braucht keine extra Versteifung mehr. Wird ein relativ große Fläche im Garten damit ausgelegt, kann diese durch die Fugen zwischen den Platten "arbeiten", Schwingungen abfangen.....

Eine aus einem Stück "gegossene" Betonfläche müsste ohne "Versteifung" weitaus dicker/höher als besagte 7cm sein, um annähernd so belastbar zu werden wie eine einzelne Wegeplatte. Ansonsten könnte sie bei Belastung brechen, sich Risse bilden (die ja bei der anderen Variante in Form der Fugen bereits vorhanden sind).

Das ist vielleicht vergleichbar mit einem zugefrorenen See. Je nach Dicke der Eisschicht bildet diese beim Betreten Risse, einzelne Eisschollen hingegen sind recht stabil (wenn sie nur nicht kippen würden...)

Antwort
von anitari, 47

Beton und gemütlich passen irgendwie nicht zusammen.

Warum pflasterst Du die Fläche nicht oder legst Terassenplatten aus?

7 cm sind allerdings auch dafür nicht genug. So ein Pflasterstein selbst ist ja schon so hoch, eine Terrassenplatte nur unwesentlich niedriger.

Kommentar von SerialSank ,

Also das gemütlich war auch nicht auf den Beton bezogen sondern auf die Sitzecke....die soll nämlich gemütlich werden:) 
Und wir wollen es betonieren, da wir später dann vl. noch Fließen darauf legen wollen...7cm ist nur die geschätzte, durchschnittliche Tiefe. Dort wo wir betonieren wollen ist ein starkes Gefälle, an manchen Stellen ist es tiefer an manchen flacher.
Aber wir können ja auch alles noch tiefer machen, wenn 7cm zu wenig sind...was für eine Tiefe würdest du empfeheln? und welche Betonart?

Antwort
von 123phil, 29

Ob da Autos fahren oder nur Personen Laufen ist egal,dein Feind ist der Frost und wenn du kein Frostschutz drunter machst,hast die Sitzecke nicht lange.Mindesten 30cm Mineral(Betonrecycling) und richtig verdichten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community