Welchen Berufsweg würdet ihr empfehlen, Habt ihr Tipps?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mein Freund hat ein duales Studium bei der Sparkasse gemacht und ist danach auch richtig gut bei der Sparkasse als Privatkundenberater eingestiegen. Er ist sehr zufrieden mit der Arbeit, genau das Richtige für ihn. Klar bedeutet Studium Stress, aber er hat immerhin schon was verdient. 

Was allerdings mehr Stress ist, wenn du eine Ausbildung zum Bankkaufmann machst und danach parallel noch studierst. Da arbeitest du die ganze Woche und darfst samstags noch in die Uni, teils auch unter der Woche. Das ist weit aus mehr Stress, wie wenn du das ganze einfach von Anfang an dual machst.

Du musst so ein Studium ja auch nicht bei einer Bank machen, im Studiengang von meinem Freund waren auch Leute von Versicherungsunternehmen. Und ich persönlich hab eigentlich nicht das Gefühl, dass ein Bankkaufmann nicht gut angesehen ist. Kommt halt auch immer auf die Bank an ;) 

Und ob irgendwas ein komischer Schritt mit Abitur ist, davon darfst du dich nicht abhalten lassen. Du wirst, egal bei welcher Ausbildung, immer gefragt, warum du nicht studieren willst. Mich hat das eine Zeit lang richtig genervt. Die Lehrer haben nicht verstanden, warum ich nicht studieren will, teils war die Frage auch im Familienkreis und vorallem bei Bewerbungsgesprächen. Man kann immer noch später studieren und es gibt genug Leute, die mit so einem Weg sehr weit gekommen sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das was du unter P.S. schreibst ist das wichtigste. Viele Menschen mit Abitur machen eine Handwerkliche Ausbildung. Aber auch hier gibt es duale Studiengänge. Du kannst später deinen Techniker machen oder deinen Meister. Auch wenn es andere Mitschüler belächeln, es ist eine sehr gute Idee genau das zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studieren ist immer gut..Wer sagtvwas mit Handwerk? Bin Elektrotechniker und daweil Arbeitslos..Bin unter 25J und habe 2 Ausbildungen..Mich nimmt aber immer noch keiner..Seit nem Jahr Arbeitslos da ich ne Ausbildung weiter in der Branche gemacht habe..Ein absolviertes Studium kann dir auch nicht immer einen Job versprechen durch die Wirtschaftslage.. Versuche mal was zu studieren was du wirklich durchziehen willst..  BWL ist etwas verrufen aber kannst es versuchen.. Schau im Internet welche Jobs gutes Geld bringen und überlege was du fix durchziest ohne deine Zeit zu verschwenden..An deiner Stelle würde ich das mit BWL mal versuchen..Wenn das nichts ist Suche etwas was du dann wirklich durchziehst denn einmal kann man ja wechseln.. Aber besser nicht deine Zeit verschwenden.. Sogar manche Mediziner die mit 35 J absolvieren finden keinen Job und haben kein Geld für ne eigene Praxis..kenne jemanden dem es so erging...  

Jedoch ist man als Techniker auch sehr gefragt.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Werde doch einfach Harzer dann kannst du den ganzen Tag zu Hause chillen und du hast ne Menge Zeit für dich :) :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung