Frage von Neco59, 36

Welchen Beruf sollte ich nehmen(Beruf)?

Ich will ein Beruf wo ich um die 3.500 verdiene und ab und zu Freizeit haben

Hat man als bankkaufmann wenig Freizeit ?

Antwort
von josefslenderman, 36

Mit Bank liegst du da nicht so weit daneben, allerdings eher als Bankräuber, sofern du nicht studierst.

Such dir lieber nen job den du gern machst wenns irgentwie möglich ist

Kommentar von Neco59 ,

Hab eine Realschulabschluss reicht das 

Kommentar von josefslenderman ,

Da bist sogar überqualifiziert, die meisten Bankräuber fangen mit weniger an 

Kommentar von vSPARTACUSv ,

Bester Kommentar xD xD xD xD

Antwort
von majaohnewilli, 29

Freizeit hängt nicht nur vom gewählten Beruf sondern auch von der gewählten Arbeitszeit ab. Du kannst in fast jeden Beruf Teilzeit arbeiten. In den meisten Berufen fallen keine notorischen Überstunden an aber manche Berufe sind schon dafür berüchtigt, daß man hier regelmäßig mehr al 40 Std/Woche arbeitet. zB Ärzte in Krankenhäuser oder manager in der gehobenen Führungsetage.

Ich würde dir raten, einen Beruf nach Deinen Interessen und Fähigkeiten zu wählen. Es bringt ja nix wenn Du zB Hochbauingeneur wirst, weil hier bezahlung und Arbeitszeit stimmt, Du aber absolut ungeeignet für den Job bist. man verbringt die meiste Zeit seines Lebens im Job und da solltest Du dir was aussuchen was du gerne machst.

Antwort
von Marbuel, 15

Ein Bankkaufmann arbeitet sich bestimmt nicht zu Tode. Und 3500 brutto sind da auch locker drin. Aber nicht als Einstiegsgehalt.

Antwort
von DieFragenWaffel, 31

Mein Rat an dich ist folgender: Suche keine Beruf sondern eine Berufung. Es geht nicht nur ums Geld, du musst einen Job ausüben der dir Spaß macht.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten