Frage von Ketogen, 37

Welchen Beamer kaufen und welches dazu passendes Zubehör?

hallo Leute, ich hatte gerade erst Geburtstag und jetzt ein sehr gutes Budget. um mir einen Beamer leisten zu können. Es gibt ja mehrere verschiedene Beamer Arten. Ich würde gern Filme ansehen in schöner Auflösung etc. Ich weiß ja auch, dass man auch entsprechendes Zubehör dafür braucht..

Da ich mich nicht so gut damit auskenne, weiß ich eben nicht auf was ich achten soll..

Freu mich schon auf eure Antworten :)

Grüße!

Antwort
von BellAnna89, 16

Mein Schwager hatte auch einen Beamer, dann ging das Lämpchen kaputt. Er ersetzte es (ein neues ist sehr teuer) und nach wenigen Monaten war es wieder kaputt. Seine Recherchen zeigten, dass das ein häufiges Problem ist. Er entschied sich deshalb wieder für einen Fernseher.

Antwort
von badtasteNRW, 15

Gibt es inzwischen welche mit LED Lampen? Bei den Geräten, die es früher gab ist immer das Leuchtmittel ein Problem, dass hat halt nur eine gewisse Lebenszeit, vergleichsweise kurz. Diese zu wechseln ist dann auch das teuerste, auch der Stromverbrauch war durch die Leistung des Leuchtmittels relativ hoch. Ich hatte eigentlich gedacht, dass der Beamermarkt quasi ausgestorben ist.

Antwort
von k98765, 10

Welche Kriterien sollte ein Beamer erfüllen, wenn er
überwiegend zum Schauen von Filmen verwendet werden soll?

a) Der Beamer sollte eine optische Auflösung von mindestens
1920*1080 (FullHD) haben

b) Der Beamer sollte eine Zwischenbildberechnung haben,
damit schnelle Bewegungen flüssig wirken

c) Der Beamer sollte eine hohe Farbhelligkeit aufweisen
(>= 1400 ANSI Lumen); viele 1-Chip-DLP Projektoren haben kein reines
RGB-Farbrad sondern pushen durch andersfarbige oder transparente
Farbradabschnitte die als Leuchtdichte beworbene Weißhelligkeit, mit der Folge
das Farben falsch bzw. ausgewaschen dargestellt werden. Die Farbhelligkeit
solcher Geräte liegt bis zu 66% unter der beworbenen Weißhelligkeit. Beim
Filmeschauen ist jedoch nur die Farbhelligkeit entscheidend. Alle Projektoren
mit "BrillantColor-Technologie" (einer Technik zur Verbesserung der
Helligkeit von Graustufen die jedoch die Farbwiedergabe verschlechtert) sind
daher nicht wirklich für Heimkino geeignet, sondern sollen nur durch hohe Werte
in Prospekten besser wirken.

d) Der Beamer sollte ein möglichst hohes Kontrastverhältnis
haben (dyn. ab 200.000:1) um möglichst viele Grau- und Farbabstufungen
darstellen zu können.

e) Der Beamer sollte einen möglichst guten Schwarzwert
bieten (einfach in der projektoren-datenbank.com zu finden; Wert sollte
möglichst nah an 0 gehen und 0,01 nicht überschreiten).

f) Der Beamer sollte ein möglichst scharf abbildendes
Objektiv haben, welches keine Farbsäume erzeugt (schaffen zumeist nur die
Objektive mit etwas größerem Durchmesser).

g) Ein Objektiv mit großem Zoom- und großem
Lensshift-Bereich ermöglicht sowohl ein flexibleres Aufstellen wie auch die
Kombination mit mehr Leinwandtypen (viele Hochkontrastleinwände benötigen
Mindestprojektionsabstände von 1.8*Bildbreite um eine homogene Ausleuchtung zu
ermöglichen; manche (React) sogar Faktor 3.5*Bildbreite.

Darüber hinaus können 
Faktoren wie Geräuschentwicklung, Anschlussvielfalt, Steuerbarkeit,
Gehäusefarbe und Größe, Montagemöglichkeiten (kopfüber oder auch hochkant), bei
häufiger Nutzung ggf. LED / Laser als Lichtquelle und noch einiges mehr im
Einzelfall wichtig sein.

Wer mit dem Gerät Spielen möchte, sollte auf den Input-Lag
achten.

Mindestens genauso entscheidend wie die Auswahl eines für
die Aufgabe gut geeigneten Projektors ist die Wahl der richtigen Leinwand.

Weiße Leinwände sind nur für komplett schwarze Räume - wie
im Kino - gedacht.

In Räumen mit hellen Wänden, Decke, Möbel, etc. können diese
auch in der Nacht kein Schwarz darstellen, da Streulicht von den hellen Flächen
zurück auf die Leinwand gestreut wird. In Wohnzimmern kann durch
Hochkontrastleinwände wie z.B. die Couchscreen Leinwand der Kontrastumfang um
mehr als Faktor 12 und die Brillanz um bis zu Faktor 6 verbessert werden, so
dass auch tagsüber eine kontrastreiche brillante Darstellung erzielt werden
kann.

Mit einem guten Heimkinoprojektor und einer Couchscreen
Leinwand wirken 3D-Filme sogar plastischer wie im Cinemaxx.

Antwort
von Niflox, 34

Hallo!

Hierbei stellt sich schon mal die Frage wie hoch denn jetzt dein Budget ist..
das würde das ganze besser eingrenzen. Für Filme etc. empfehle ich Full-HD Beamer, da diese eine sehr gute Auflösung haben und dich sicherlich überzeugen würden. Relativ gute erhältst du meist schon ab 300€.

Klar ist das Zubehör auch wichtig. Am besten eine Leinwand, da es sich auf einer herkömmlichen Wand nicht optimal genießen lässt.

Vll noch ne Beamerhalterung je nachdem... das musst du selber wissen..

Bei den Markenherstellern machst du meist keine großen Fehler :)

Hoffe ich konnte helfen!

Kommentar von Ketogen ,

Danke für die schnelle Antwort!! 

Mein Budget liegt bei rund 500€ also denke ich, bin ich gut dabei:) 

kannst du mir eine gute Übersicht empfehlen? sonst muss ich alles einzeln recherchieren und ich kenne mich 0 aus..

Vielen Dank dir!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten