Frage von theberlinboy, 12

Welchen Anteil hat die Physik bei Modularen Synthesizern und bei Physical Modelling Synthesizern?

Ich schreibe meine Abiarbeit über modulare Synthesizer, in den Fächern Musik und Physik. über den Musikalischen Anteil weiss ich mittlerweile genug, ich weiss wie ein Synthy funktioniert und alles. Nun frage ich mich wie ich die Physik einbringen kann. Was kann ich berechnen, beweisen oder als Formel aufstellen um Physikalisch die Funktionsweise zu erläutern?

Antwort
von Minestrone1976, 9

Ein virtuell-analoger Synthesizer emuliert in digitaler Weise das Verhalten der Schaltkreise eines analogen Synthesizers, indem er das Verhalten berechnet. Wenn du die Möglichkeit hast das an einem Oszillator zu demonstrieren kann du eine Eingangsquelle anschließen und es dann auch erklähren jede Art oder Ton von Musik fängt mit einer Sinuskurve an,wenn du jetzt auf dem Oszillator einen Synthesizer anschließt und eine Sägezahnschwingung abspielst kannst du im Display lesen welche Frequenzen in Bewegung kommen,die du dann auch Berechnen kannst, Beispiele hierfür bekommst du im Buch der Tontechnik (Lehrbuch für Tontechnik)

Antwort
von Streamer, 12

Du könntest dir z. B. LC-Filter ansehen und diese mit beispielsweise mit LTSpice durchrechnen... damit könntest du ganze Schaltungen simulieren, weiß nicht, ob dir das hilft. Aber man könnte sich auch grafisch darstellen lassen, was z. B. mit einem Rechtecksignal passiert, wenn es durch eine bestimmte Filterschaltung läuft (ink. input und output-Graphen, die machen sich in Arbeiten immer gut)

Kommentar von theberlinboy ,

Alles klar. LCspice ist ziemlich professionell. Was ist der unterschied wenn ich im Prpgramm eine schaltung simuliere oder einfach digital eine simulation module benutze?
Im programm sehe ich was genau mit den wellen passiert oder?

Kommentar von Streamer ,

Ja, LTSpice ist eigentlich dafür gedacht Schaltungen von Schaltnetzteilen bzw. Spannungswandlern zu simulieren. Du kannst damit keine echtzeit-Simulation erreichen, die man tatsächlich dann als Instrument spielen kann (der ursprüngliche Anwendungszweck ist kommt ja auch aus der Elektronik)... trotzdem kannst du in LTSpice einen Schaltplan von verschiedenen Filtern mit entsprechenden Signalen "füttern" und kannst dir entsprechende ausgangs-Wellenformen anzeigen lassen. So kann man sehen, was mit dem Signal passiert ist, ob es eher "runder"/sinusförmig oder mehr ecken bekommen hat etc. 

Wie gesagt, ich kenne es jetzt nur aus der Elektronik und weiß nicht, inwiefern du das für dich sinnvoll nutzen kannst, aber eine Untersuchung was bestimmte elektrische Schaltungen mit Signalen machen fände ich zumindest interessant

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten