Frage von kevserbasar, 45

Welche zwei Philosophen kann man gut vergleichen Thema: Glück?

Antwort
von berkersheim, 22

Da Du nicht geschrieben hast, dass nur wenig zu lesen sein soll, schlage ich zwei vor, einen aus der Antike und einen heutigen Autor, der in Deutschland lebt aber aus dem indischen Kulturkreis kommt - also hochspannend.

Aristoteles: Da findest Du im Internet viel. Allerdings muss man aufpassen, dass in der Antike nicht Glück, wie wir es heute verstehen, im Zentrum stand sondern die tätige Organisation seines gelingenden Lebens. Eudaimonie im Sinne der Antike bemisst sich daran, ob der Mensch seine Potentiale ausschöpfen und in ein aktives Leben einbringen kann.

Pravu Mazumdar: Die Macht des Glücks. Klappentext:

»Nichts suchen die Menschen so sehr wie das Glück und nichts formt sie so sehr wie ihre eigene Glückssuche.« Pravu Mazumdar
Das Glück macht uns Beine. Es lockt uns mehr denn je, aber das Erlebnis des Augenblicks, der verweilen soll, verblaßt zusehends. Es scheint, als ob die Menschen in immer rascherem Tempo nach dem Glück jagen und doch
nie ans Ziel kommen, ja sogar den Moment des Glücks nicht mehr genießen können. Aber was ist das Glück? Ist es eher eine Glückssache, im wörtlichen Sinne, eine Sache des glücklichen Zufalls, die letztlich nicht erarbeitet, aber vorbereitet werden kann?
Das Glück offenbart sich heute anhand konkreter Glücksbringer, etwa der Produkte, die ständig an die Strände des Konsums geschwemmt werden, der sexualisierten Körper, an denen Mode, Medien und die Politik der Personalabteilungen partizipieren, der fremdartigen Geographien, von denen jedes Jahr Massen von Menschen in die Ferne gezogen werden.
Pravu Mazumdar hat für unsere Zeit verschiedene »Glücksmaschinen« - Sexualität, Werbung, Tourismus - ausgemacht und befasst sich mit ihrer Entwicklung und Wirkung auf die Menschen. er plädiert für die Glückssache, wagt den Entwurf einer »Glücksformel«, und legt schließlich Bausteine einer Glückskunst vor.

Oder ein Aufsatz von ihm:
http://www.gkpn.de/AuK_So14_08.pdf
ab Seite 176.
Die PDF enthält das ganze Sonderheft "Glück und Lebenskunst" mit interessanten Beiträgen.

Antwort
von ideenmaster89, 20

Da kommt es drauf an, ob du lieber zwei aus einer Epoche (Antike - Mittelalter - Moderne) vergleichen würdest oder zwei die sich komplett in ihrer Definition und Auslegung/Auslebung unterscheiden.

-Platon
-Aristoteles
-Kant
(sind wohl auch unter den Bekanntesten)

Antwort
von Timme2016, 24

Marlene Mortler und Erdogan dichten sich auf jedenfall immer was zusammen vielleicht kannst du da deine Antworten finden?

( ͡° ͜ʖ ͡°)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community