Frage von CloudNimbus, 59

Welche Zuckerarten meiden?

Hallöchen Ihr Lieben,

immer wieder hört von ja von der WHO oder irgendjemand anderen, dass man kein Fett essen soll, kein Zucker etc. ... Im Grunde also... Sich nur noch von Luft und Liebe ernähren soll XD

Spaß, nein, meine eigentliche Frage bezieht sich auf den Zucker. Empfohlen wird ja, man soll höchstens 35 Gramm am Tag zu sich nehmen, ABER, welcher Zucker ist damit gemeint?

Früchte beispielsweise enthalten von Natur aus Zucker, genau so, wie Gemüse oder Milch, mit dem Milchzucker!

Facto ist es also gar nicht möglich, nur mit 25 Gramm Zucker aus zu kommen! Bezieht sich diese Empfehlung nur auf Haushaltszucker oder sind damit alle Zuckerarten komplett gemeint?

Nur zum Verständnis, egal, ob jeder Zucker gemeint ist, oder nur der Haushaltszucker, den Spaß am Essen lass ich mir nicht mehr nehmen, ich esse weiterhin mein Obst! XD

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Chillersun03, Community-Experte für Gesundheit, 21

Damit ist grundsätzlich nur Haushaltszucker gemeint. Aber die Empfehlung der WHO zu Zucker wird auch mehr als kritisch angesehen, bsp. von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE).

Stärke & Kohlenhydrate werden im Körper übrigens auch in Glucose umgewandelt.

Gruß Chillersun

Antwort
von EsmeraldaBlue, 18

Damit ist raffinierter Zucker gemeint, also Haushaltszucker und auch brauner Zucker, der nämlich nur gefärbt wird, um uns zu veralbern. Beide werden aus Zuckerrüben gewonnen. Auch umstritten, aber immer noch besser ist Roh-Rohrzucker, der ist auch braun, wird aber aus rohem Zuckerrohr hergestellt. Der ist "gesünder", weil er nicht raffiniert wird. Die chemischen Alternativen, sprich die meisten Süßstoffe sind sehr gefährlich, sie haben zwar wenig oder keine Kalorien, aber vergiften den Körper. 

Zum Süßen geeignet, da pflanzlich und kalorienfrei, ist Stevia. Aber Vorsicht, der im Supermarkt angeboten wird, ist eine Schummelpackung, da sind nur 3% Stevia drin, obwohl Stevia draufsteht. In Reformhäusern wird man fündig. Da gibt es Stevia in 2 verschiedenen Formen, als weißes Pulver und als zerriebene Blätter. Letztere sind vorzuziehen. Stevia scheint sehr teuer, aber er hat die 300fache Süße von Zucker, man kann ihn in einen Streuer tun und benötigt nur ganz geringe Mengen. Eine Packung reicht ewig lange. Er ist geeignet für alles: Backen, Kochen, Salate usw.

Und frisches Obst hat natürlich Fruchtzucker, logisch, aber es ist immer noch die gesunde Alternative zu dem ganzen Fraß, der so angeboten wird. Wenn Du nicht zuviel davon isst, ist es in Ordnung. Abends ist Obst essen sehr ungünstig, da der Körper die vollständige Verdauung meist nicht schafft und das Obst dann im Magen beginnt zu gären.

Ansonsten stimmt es auch, was schon geschrieben wurde. Alle Kohlenhydrate werden im Körper in Zuckermoleküle umgewandelt, also auch Brot, Nudeln, Kuchen usw. und schlagen dann erbarmungslos auf der Waage zu. 

Außerdem versteckt sich ganz viel schlechter Zucker und auch Süßstoff in vielen Fertiggerichten, in denen man es überhaupt nicht vermutet.

Kommentar von CloudNimbus ,

Also Obst esse ich nicht wenig, ich komme schon allein mit meinen Beeren auf 400 Gramm pro Tag, zuzüglich mal ein Apfel oder eine Banane zwischendurch... Das summiert sich :D
Ich um noch eins drauf zusetzen, ich esse mein Obst fast immer nur Abends^^

Ansonsten, danke für die super Antwort :)

Antwort
von Liquidchild, 34

Niemand will, dass du aufhörst Obst zu essen xD Die Empfehlung MUSS sich auf weißen Haushaltszucker beziehen :D

Kommentar von CloudNimbus ,

Eben, MUSS, sonst dürften wir eh absolut nichts mehr essen XD

Kommentar von Liquidchild ,

genau genau :D 

Antwort
von BlackDoor12, 29

auf jeden Fall Süßstoff meiden der geht sofort ins Blut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community