Frage von skjs2016, 217

Welche zierfische passen zusammen?

Hallo ihr lieben. Wir sind seit heute stolze Besitzer eines Aquariums. Wir haben auch schon ein paar fische eingesetzt aber es sind eindeutig zu wenig:-) Was wir haben: -60 Liter aquarium - 10 kleine Neons - 2 dalmatiner (weiß mit schwarzen punkten) - 2 mickey mouse (orange mit schwarzer "mickey mouse" auf dem schwanz

Da wir komplette Neulinge sind ist meine Frage was kann ich noch dazu setzten? Und vorallem welche Pflanzen eigenen sich für den vorderen und hinteren Bereich? Haben bis jetzt erst 3 Stück in der Mitte des Beckens sitzen...

Freue mich über jede Antwort:-)

Antwort
von jww28, 91

Hi,

Meinst du mit Dalmatiner vielleicht Dalmatiner Mollys?

Und mit Micky Maus evtl ein Platy?

Wenn ja, sorge bitte dafür das du sie artgerecht halten kannst. Soll heißen das ein Molly schon zu gross für dein Becken wird ( die werden ca 7-8 cm) und schätzen eher brackiges Wasser, also leicht aufgesalztes Wasser.  Würde dir vorschlagen die Mollys zurückzubringen und dafür noch mehr Platys zu holen.

Bei Lebengebärenden musst du auch vorher Überlegen ob du Nachwuchs willst und ob du dafür auch immer neue Besitzer findest. Die machen sonst das Becken randvoll ;) Also vorher schauen ob man sich eine gemischte Gruppe holt mit 2 Männchen und 3-4 Weibchen. Oder nur ein Geschlecht hält, zB in einer 5er Gruppe.

Für den Boden fehlt mir noch ein Besatz. Wenn du Sand oder feinen Kies hast wären Panzerwelse passend oder bei normalen Kies vielleicht auch Garnelen?

Pflanzen sollten schon noch welche rein, am besten schnellwachsende, zB Valisnerien, Wasserpest. Dann fürs Auge zB eine Anubia, die kann man auf Wurzeln oder Steine aufbinden. Grad Neons mögen dunkle verkrautete Becken, würde daher noch verschiedene Moosarten und auch Schwimmpflanzen einsetzen. Pflanzen können nur zu wenig drin sein, aber niemals zuviel ;)

Bitte schaut auch das ihr nun das Wasser häufig genug teilwechselt, sonst kippen euch die Fische alle um :( Entweder regelmäßig nun die ersten 2-3 Wochen alle 2 Tage mind. 1 Eimer wechseln oder Nitritteste kaufen und jeden Tag kontrollieren und bei Bedarf wechseln. Im Normalfall lässt man das Becken ohne Fische erstmal ca 1 Monat stehen ;) deswegen würde ich dir auch vorschlagen nun erstmal abzuwarten, bevor du noch mehr Fische reinpackst.

Kommentar von skjs2016 ,

habe mich vorher ausgiebig bei einem fachhändler informiert über die Fische und welche zusammen dürfen und so. Also das passt alles. Zum Wasser hat er mit such sehr viel erklärt. Und zum Boden: ich habe groben Kies (auch vom Händler empfohlen) den Tests macht ebenso der Händler und er hat mir auch einige Arten vorgeschlagen aber das konnte ich mir nicht alles merken:-) Wollte mich eben vorher schon informieren wie diese aussehen und am besten gehalten werden. Ebenso mit den Pflanzen. einfach nochmal nach dem aussehen googlen und über die Pflege schlau machen

Kommentar von jww28 ,

Das ist eben nicht alles richtig. Mollys gehören in Becken ab 100Liter und das in einer Gruppe von mindestens 5 Tieren. Die Platys sind ebenso gesellig. Bitte lass dich bei den Händler nicht mehr veräppeln, das passiert nahezu jeden der im Geschäft reingeht und sich als Anfänger outet :( bist da wirklich nicht das erste Opfer, nur das manche es erst merken, wenn die Tiere bereits krank sind und sterben. Wenn dich erkundigen willst schau mal auf der Seite vorbei: www.aquariumguide.de

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik & Aquarium, 90

Hallo,

wirklich total schade, dass ihr euch nicht vorher ausreichend über die Grundlagen der Aquaristik informiert habt.

Ihr habt somit leider die größten aller Anfängerfehler gemacht - und die Fische werden dies nun wahrscheinlich mit ihrem Leben bezahlen.

Durch Fischausscheidungen und Futterreste entstehen hochgiftige Schadstoffe im Wasser - Ammoniak und Nitrit. Daran sterben die Fische sehr schnell.

Nur die wichtigen nützlichen Bakterien im Filter und im Bodengrund können diese Schadstoffe in nützliche Pflanzennahrung umbauen.

Aber leider brauchen diese Bakterien mindestens 3 Wochen, bis sie sich überhaupt bilden und dann auch erst wenige.

DESHALB muss ein neues AQ immer erst 3 - 4 Wochen OHNE Fischbesatz einlaufen (so nennt man das). Und dann darf man ganz langsam die ersten! wenige Fische einsetzen.

Das habt ihr nicht beachtet, in den nächsten Tagen werden diese Schadstoffe also ansteigen, ihr könnt dann sehen, wie die Fische immer mehr an der Wasseroberfläche hängen. Es nutzt ihnen aber nichts, denn ihr Blut kann dann den benötigten Sauerstoff gar nicht mehr aufnehmen, weil Ammoniak und Nitrit diese Aufnahme blockieren - sie sterben elendiglich!

Und der Besatz ist jetzt schon VIEL zu hoch - außerdem haben Mollys in so einem kleinen AQ gar nichts zu suchen!! Und noch mehr Fische passen überhaupt nicht hinein.

Pflanzen gehören in Mengen in ein AQ, denn sie produzieren Sauerstoff und entnehmen dem Wasser dann (wenn es diese besagten Bakterien gibt) den Nährstoff (= Nitrat) - sonst gibt es eine prima Algenplage.

Aber die Bepflanzung nimmt man ebenfalls vor, bevor die Fische einziehen.

Schade, viel Freude werdet ihr an dem AQ eher nicht haben - und leider die Fische auch nicht.

Ihr könnt nun nur noch etwas retten, wenn ihr in den nächsten 3 - 4 Wochen täglich mind. 50 % des Wassers austauscht - dabei unbedingt auf die richtige Temperatur achten. Den Filter ganz in Ruhe lassen und wenig bis gar nicht füttern.

Aber das macht immer viel zu viel Arbeit - deshalb lassen Anfänger, die diese Fehler machen, das meist sein - bis es zu spät ist.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von skjs2016 ,

Das Wasser stand schon (abgesprochen mit meinem fachhändler) 2 Wochen und unter Zugabe von speziellen Bakterien. Und informiert habe ich mich... Aber was bringt es immer eine Menge zu lesen wenn man sich noch nicht auskennt. Jeder fängt mal an denke ich und deshalb frage ich ja

Kommentar von dsupper ,

Da ein Aquarium aber ein sehr kompliziertes und sensibles biologisches System ist - muss man sich vorher schon die Grundlagen anlesen - dazu gibt es viele gute Webseiten und viele gute Bücher, z.B. "Aquaristik für Anfänger".

Und zwei Wochen ist viel zu wenig - ebenso wie die künstlichen Bakterien völlig sinnfrei sind. Die nitrifizierenden Bakterien leben nur substratgebunden und brauchen viel Sauerstoff - wie soll das in kleinen Fläschchen funktionieren? Reine Geldschneiderei.

Denke mal nach, warum dein "Fachhändler" so etwas erzählt? Ist es ein Berater oder eben ein Händler, ein Verkäufer? Dem ist daran gelegen, möglichst viel zu verkaufen.

Wäre er ein Berater, hätte er dir nicht solche falschen Auskünfte gegeben, nicht so viele Fische auf einmal verkauft und auch nicht dermaßen falsche, nicht passende Fische verkauft.

Wie gesagt, für Mollys ist das AQ viel zu klein und außerdem brauchen Mollys völlig anderes Wasser als Neon. Mollys sind eigentlich Brackwasserfische, d.h., sie brauchen einen Salzzusatz im Wasser - davon jedoch würden die Neon sterben.

Toller Fachhändler!

Kommentar von skjs2016 ,

dann verstehe ich nicht warum mein bekannter noch nie Probleme hatte mit der selben Anweisung fast den selben fischen und dem selben Händler

Kommentar von jww28 ,

Vielleicht hat dein Kumpel falsche Information zur Lebenserwartung bekommen und ihm fällt das nicht auf? Und bei Mollys und Platys bekommt man ja immer Nachschub, leerer wird das Becken dann auch nicht, auch wenn die älteren früher wegsterben.

Kommentar von dsupper ,

Das weiß ich auch nicht, kann diese Aussage nicht überprüfen.

Fakt ist aber - und da kannst du 1001 Aquarianer fragen und 1001 Bücher und Webseiten lesen - dass ein AQ OHNE Fische mehrere (mind. 3 - 4 Wochen) einlaufen muss, dass die Fische nicht zusammenpassen, dass der Besatz schon jetzt viel zu hoch ist.

Und du siehst, auch der Nutzer jww28 sieht das ganz genauso.

Das ist nicht meine persönliche Meinung, sondern das ist einfach grundsätzlich so.

Kommentar von dsupper ,

Weiterhin siehst du, dass auch alle anderen erfahrenen Nutzer dir sinngemäß genau die gleiche Antwort geben.

Kommentar von skjs2016 ,

dann bin ich jetzt wirklich sehr am zweifeln... Wie bekomme ich denn das Aquarium wieder in ein Gleichgewicht? Was kann ich tun das die Tiere nicht sterben? Das möchte ich ja auf keinen Fall...

Kommentar von dsupper ,

Auch das haben wir dir bereits gesagt - mind. 2 - 3 Wochen lang jeden Tag mind. 50 % des Wassers austauschen, dabei auf die Temperatur achten. Kaum bis gar nicht füttern, den Filter bitte nicht reinigen - dann haben die Fische eine Chance

Und auch danach KEINE weiteren Fische kaufen.

Kommentar von skjs2016 ,

Wie oft sind sie dann zu füttern? Ich sollte jeden tag 1 guten Teelöffel flocken rein geben

Kommentar von dsupper ,

Um Gottes Willen - warum beschleicht mich das Gefühl, dass dein Fachhändler überhaupt keine Ahnung hat, nur aufs Geldverdienen aus ist, du überhaupt nicht zugehört hast, irgendwas anderes überhaupt nicht stimmt oder du hier nur irgendwas erzählst??

Mit einem guten Teelöffel Flocken fütterst du deine Fische mindestens 1 ganze Woche lang - eher sogar noch länger.

Für deine Fische reichen - wenn alles in Ordnung ist, einige wenige Flocken, die du zwischen den Fingern etwas zerreibst und langsam ins AQ gibst.

Im Moment solltest du höchstens alle 3 Tage so ein paar wenige Flocken füttern.

Kommentar von Norina1603 ,

Da hast Du recht, bei solchen Aussagen sträuben sich mir die Nackenhaare!

Kommentar von skjs2016 ,

oh mein gott... Also das wurde mir wirklich so gesagt und!!! gezeigt! Also gebe ich die nächsten 2 Wochen mal alle 3 Tage eine "prise" rein und Wechsel täglich 50% Wasser.

Kommentar von dsupper ,

Genau so - UND: wechsel den "Fachhändler"!!!!

Kommentar von Norina1603 ,

Diesen Rat solltest Du unbedingt befolgen!

Kommentar von skjs2016 ,

Das habe ich jetzt auch bemerkt! Jetzt heißt es fische retten und dann auf fachmännische suche gehen

Kommentar von dsupper ,

Aber NICHT, um weitere Fische zu kaufen!!

Antwort
von Debby1, 76

Hallo,

Das war keinen gute Idee, sofort Fische einzusetzen, ein Aquarium muss wenigstens 3 Wochen ohne Fische laufen. Man muss erst abwarten bis kein Nitrit mehr vorhanden ist, dieser bildet sich aber erst nach 1 oder 2 Wochen,Nitrit ist für Fische tödlich. Dann sind meiner Meinung nach schon zu viele Fische in dem kleinen Becken und für Mollys ist das Aquarium zu klein. Ihr solltet Euch jetzt einen Nitrit Test kaufen aber nicht diese Teststreifen, die taugen nicht viel, ein Tröpfchen Test ist besser. Die Fische würde ich jetzt auch nicht bis sehr wenig füttern, weil durch die Ausscheidung der Fische der Nitrit Wert noch schneller steigt. Sobald Nitrit im Wasser ist, müsst Ihr ein Wasserwechsel machen.

Ich wünsche Euch und den Fischen viel, viel Glück.

Antwort
von tom25101970, 32

Bei den ganzen Kommentaren wurde nicht ein einziges mal die Größe des Beckens erwähnt oder ich habs überlesen. Gerade für Anfänger sollte ein Becken so groß wie möglich sein, da viel Wasser Fehler ehr verzeiht wie wenig Wasser. Ich würde einem Anfänger NIE zu einem kleinen Becken raten, nicht unter 200 Liter, mind jedoch 160 Liter, darunter auf keinen Fall!!!!! Und auch kein Set da dort meistens nichts richtig zusammen passt. Sets enthalten Innenfilter, die ich schon mal als zu klein erachte da auf Grund der Bauweise zu wenig Ansiedlungsfläche vorhanden ist und sie deshalb zu oft gereinigt werden müssen. Ferner habe Sets meistens nur eine Röhre, für ein gesundes Pflanzenwachstum ist aber auch eine Pflanzröhre erforderlich die ein bestimmtes Lichtspektrum hat. Also lieber einzeln kaufen, ist zwar teurer aber erfolgsversprechender, da billig schnell teurer werden kann oder man die Lust am Hobby verliert.

Kommentar von Norina1603 ,

Was wir haben: -60 Liter aquarium - 10 kleine Neons - 2 dalmatiner (weißmit schwarzen punkten) - 2 mickey mouse (orange mit schwarzer "mickey mouse" auf dem schwanz

Soviel zu Deinem ersten Satz, alles andere ist nicht Gegenstand der Frage, auch wenn recht hast!

Kommentar von dsupper ,

Die Problematik eines nicht ordnungsgemäß eingelaufenen Aquariums hat aber nichts mit der Größe zu tun.

Ein 30 l Nano-AQ muss ebenso seine Entwicklungszeit haben wie ein 600 l AQ.

Da das AQ - 60 l wie der Nutzer schreibt (daher hat sich eine solche Nachfrage überhaupt nicht als notwendig gezeigt) nun aber vorhanden ist und OHNE ausreichende Einlaufzeit viel zu stark direkt besetzt wurde - gilt es nun, Fehler aufzuzeigen und Lösungen anzubieten - und den Nutzer davon zu überzeugen, keinen "Fachhändlern" blind zu vertrauen, sondern sich selbst ausreichend zu informieren. Und genau diese Antworten hat der Nutzer hier erhalten.

Kommentar von tom25101970 ,

Das stimmt schon, ich wollte damit sagen das man als Anfänger ehr ein größeres als ein kleineres Becken holen sollte. Auch sollte man sich bei einem Aquarienverein in der Nähe erkundigen als blind einem Händler zu vertrauen.

Antwort
von tom25101970, 37

also ich mache das eigentlich nicht aber dir jetzt eine Rettung zu schreiben würde den rahmen sprengen. Daher eine bitte, wenn du magst ruf mich mal bitte an. Ich habe seit über 35 Jahren Aquarien und kann daher auf eine Reihe nützlicher Tips und Tricks zurück greifen. Es ist kein Fake!!!!!!!

02645 971870

Es gibt eine Chance euch zu helfen, wird aber nicht einfach werden aber es lohnt sich!!!!

Kommentar von Norina1603 ,

also ich mache das eigentlich nicht aber dir jetzt eine Rettung zu schreiben würde den rahmen sprengen.

Was willst Du denn noch schreiben, was nicht bereits "gesagt" wurde?

Es gibt eine Chance euch zu helfen, wird aber nicht einfach werden aber es lohnt sich!!!!

Wenn das in Deinem Nick Dein Geburtsdatum ist, zweifle ich Deine über 35 jährige Erfahrung an!

Aber Du kannst ja noch eine dritte Antwort schreiben und uns eines Besseren "belehren", oder traust Du Dich Dein Wissen nicht öffentlich preiszugeben?

Kommentar von Norina1603 ,

Es muss natürlich heißen:

oder traust Du Dich nicht, Dein Wissen öffentlich preiszugeben!

Kommentar von tom25101970 ,

ich bin 1970 geb und mein erstes AQ habe ich mit 10 Jahren bekommen von 1980 bis 2016 macht 36 Jahre oder habe ich mich verrechnet???

Kommentar von Norina1603 ,

Nein, hast Du nicht ;-)!

Daher eine bitte, wenn du magst ruf mich mal bitte an.

Doch dieser Satz hörte sich für mich gerade so an, als könntest Du dann erzählen was Du willst und ein Anfänger wäre damit bestimmt überfordert!

Die Antworten die wir hier geben, sind ja schließlich nicht nur für eine/n Fragesteller/in, sondern für alle, die hier auch mitlesen!

Darum wäre Deine Tipps und Tricks evtl. für alle von Nutzen!

Kommentar von tom25101970 ,

Das werde ich gerne mal machen, da ich mich hier nicht so gut auskenne, gibt es hier einen Sammeltool wo ich meine Erfahrungen bekanntgeben kann das sie bei einer Gewissen Frage erscheinen??? AQ ist ein wirklich weiträumiges Wissensgebiet und auch ich lerne immer noch dazu.

Kommentar von Norina1603 ,

gibt es hier einen Sammeltool wo ich meine Erfahrungen bekanntgeben kann das sie bei einer Gewissen Frage erscheinen???

Nein so etwas gibt es nicht, Du musst schon die Fragen, auf die Du antworten willst aufrufen, ist aber nicht so schlimm und manchmal ganz amüsant, zu lesen, was da oft für ein Unsinn geschrieben wird!

Es ist auch ratsam, die bereits gegebenen Antworten durchzulesen, so mache ich es jedenfalls, dann kann man eine gute und richtige Antwort mit gut bewerten, und der "Strang" bleibt für den/die Fragesteller/in übersichtlicher!

Auch sieht man dann, ob bei den bereits gegebenen Antworten etwas "fehlt" und kann das evtl. hinzufügen!

Doch das kann jeder handhaben, wie er möchte!

Antwort
von fhuebschmann, 87

Wer verkauft euch denn das Aquarium und den Besatz gleichzeitig? Ohne jegliche Beratung oder Informationen zu den vorhandenen Wasserwerten?

Kommentar von skjs2016 ,

Das Aquarium stand schon mit Wasser und bepflanzt 2 Wochen.

Kommentar von fhuebschmann ,

"Hallo ihr lieben. Wir sind seit heute stolze Besitzer eines Aquariums. Wir haben auch schon ein paar fische eingesetzt aber es sind eindeutig zu wenig"

Ist klar du meinst auch ich schlafe aufm Baum...

Kommentar von skjs2016 ,

Wir haben seit 15 Tagen das Aquarium und heute die Fische eingesetzt!

Expertenantwort
von Norina1603, Community-Experte für Aquaristik & Aquarium, 76

Hallo skjs2016,

da hättet Ihr besser vorher hier ein paar Fragen dazu gestellt, dann wäre der Start vielleicht geglückt!

So sehe ich keine großen Erfolgsaussichten, zumal das Becken mit den Neons alleine bereits voll besetzt ist und ein frischer Filter nicht wirklich arbeitet!

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

Wahrscheinlich sind Eure Fische dem Tode geweiht!

MfG

Norina

Kommentar von skjs2016 ,

Also das verstehe ich nicht... Mein fachhändler hat gemeint das in einem 60 Liter Becken noch eine Menge Platz für weitere Arten ist. Und ich meine er hat ja Ahnung... Er hat mir auch weitere Arten vorgeschlagen aber die konnte ich mir nicht alle merken. Deshalb frage ich hier nochmal.

Kommentar von Norina1603 ,

Wenn das den Tatsachen entspricht, solltest Du schnellstes Deinen "Fachhändler" wechseln!

Und wenn Du dem Unsinn, der Dir da erzählt wurde auch noch Glauben schenkst, erspare ich mir jede weitere Zeile!

Kommentar von Norina1603 ,
Kommentar von skjs2016 ,

aber wem soll man denn glauben wenn nicht dem Händler? Der müsste mir ja alles erklären können... Gerade da ich ihm vor 2 Woche gesagt habe ich bin Neuling uns brauche Hilfe dabei. Lesen kann man viel aber woher weiß ich dann das es alles stimmt? Auf manchen Seiten stehen 2 Wochen bis die Fische rein sollen auf anderen 4. Dann wieder die Zugabe von Bakterien...

Kommentar von dsupper ,

Der Händler will VERKAUFEN - dem sind die Tiere  völlig egal! Hauptsache, seine Kasse stimmt.

Man muss sich immer VORHER dort informieren, wo KEIN Verkaufsinteresse im Vordergrund steht - das sollte doch nicht so schwierig zu verstehen sein.

Kommentar von Debby1 ,

Ich habe auch mal gesagt ich bin Neuling, mir hat der Verkäufer Sachen verkauf, wie eine große Dose Futter, die ich bestimmt nach 10 Jahren noch hätte und noch vieles mehr was ich in dem kleinen Becken nicht benutzen konnte. Es sind nun mal Verkäufer und wenn Deine Fische alle sterben, freut sich der Verkäufer, Du
musst ja dann neue kaufen.

Kommentar von Norina1603 ,

Ja so sind sie :-(

Kommentar von Norina1603 ,

Du solltest Dir immer vor Augen halten, dass der Händler auch ein Verkäufer ist und eben vom Umsatz lebt!

Lesen kann man viel aber woher weiß ich dann das es alles stimmt?

Aquaristik ist ein sehr komplexes Thema, da hilft nur lesen, informieren und wieder informieren! Selbst ich lerne manchmal nach über 40 Jahren Aquaristik etwas neues dazu!

Auf manchen Seiten stehen 2 Wochen bis die Fische rein sollen auf anderen 4.

Sicher könnte man auch früher die ersten wenigen Fische einsetzen, doch dann muss man wissen, was man tut und das weiß ein Anfänger in der Regel nicht!

Wie sich das mit den Bakterien verhält, hat Daniela bereits ausführlich erklärt!

Kommentar von Norina1603 ,

Noch etwas zum Nachdenken:

Du hast ein 60 cm Becken, mit einem Volumen von 54 Liter Brutto, das sind Netto, wenn Du den Bodengrund abziehst und in Anbetracht dessen, dass Du das Becken nicht randvoll füllen kannst, gerade einmal ca. 45 Liter!

Da sagt Dir der "Fachverkäufer", dass Du zu dem (falschen) Besatz locker noch weitere Arten dazu einsetzen könntest?

Dafür habe ich nur noch ein ungläubiges Kopfschütteln übrig!

Kommentar von skjs2016 ,

aber wie bekomme ich das Becken denn jetzt wieder ein ein gesundes Gleichgewicht? Ich habe wirklich auf den Fachmann vertraut... Möchte ja auf gar keinen Fall das die Tiere sterben!!! Wie kann ich das jetzt retten?

Kommentar von Norina1603 ,

Wie bereits auch von den anderen erfahrenen Aquarianer vorgeschlagen, solltest Du täglich einen 50%igen Teilwasserwechsel machen, dabei aber auf die Temperatur achten!

Dann solltest Du Dir einen vernünftigen Tröpfchentest zulegen und täglich den No2 (Nitritwert) Messen, sollte dieser trotzdem ansteigen den Teilwasserwechsel auf 75% erhöhen und sehr wenig bis gar nicht füttern!

Das musst Du so lange machen, bis der Nitritwert über einen längeren Zeitraum nicht mehr nachgewiesen werden kann, dann kannst Du die Wasserwechselintervalle verlängern, bis Du später alle 14 Tage 25% machst!

Auch würde ich die Molly dem tollen Verkäufer zurück bringen, denn durch diese falsche Aussage, hast Du sie ja erst bekommen!

Außerdem solltest Du mindestens 1/2 bis 3/4 der Fläche bepflanzen, erstens zur Sauerstoffproduktion und zweitens zum Nitratabbau!

Den Filter unbedingt nicht reinigen, der ist mit dem Besatz sowieso überfordert!

Und vor allem geduldig sein!

Kommentar von skjs2016 ,

vielen Dank für die Hilfe! Habe mich wirklich auf den Fachmann verlassen... Dann gebe ich jetzt mein bestes!!! Kann mir noch jemand einen guten testen empfehlen?

Kommentar von Norina1603 ,

Im Prinzip ist es gleich von welchem Hersteller, SERA, JBL oder TETRA usw. nur Tröpfchentest sollten es sein, vor allem für Nitrit, das ist vorerst der wichtigste!

Wie oft sind sie dann zu füttern? Ich sollte jeden tag 1 guten Teelöffel flocken rein geben

Hast Du den Rat auch von Deinem "Fachhändler"?

Du solltest höchstens einige wenige Flocken rein geben, gerade so viel, wie in kürzester Zeit gefressen wird und keine Angst, auch das genügt jeden zweiten Tag, so schnell verhungern sie nicht, außerdem sterben weit mehr Fische an zu viel Futter, das auch das Wasser belastet, als dass sie verhungern!

Kommentar von tom25101970 ,

Ich würde ein Photometer empfehlen, sind meiner Ansicht nach für Anfänger am besten geeignet. gibt es schon für unter 60 Euro von Hanna

Kommentar von Norina1603 ,

Und Du glaubst wirklich, dass ein Anfänger so viel Geld ausgibt, wo die wichtigsten Tröpfchentests nur einen Bruchteil kosten?

Zudem ist auch das messen sehr umständlich und die Genauigkeit für ein Aquarium übertrieben!

Hier ein Beispiel von Söll

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd...

oder Hanna

https://www.youtube.com/watch?v=Afxluuv5R8o

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community