Frage von SaraWarHier, 31

Welche Zeiten müssen in diesen beiden Sätzen verwendet werden (Englisch)?

Hallo!

Bei der Nachhilfe hatte ich neulich zwei Sätze, bei denen ich mir nicht sicher war, welche Zeiten man benutzen muss. Hätte mich definitiv besser vorbereiten müssen :/ Kann mir jemand von euch weiterhelfen, am besten sogar mit Erklärung?

  1. Columbus _____ (discover) America in 1492. Muss dort Simple Past (weil es in der Vergangenheit passiert ist) oder Present Perfect Simple (weil die Handlung Auswirkung auf die Gegenwart hat) sein?

  2. Anna is afraid that her parents ____ (split up). will-future oder going-to-future?

Danke für Antworten!

LG

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Englisch & Grammatik, 13

Hi. 

Bei Satz 1 geht NUR das Simple Past - die Jahreszahl (festes Datum in der Vergangenheit) fordert das. Sie hat Vorrang vor den möglichen Folgen der Entdeckung.

Bei Satz 2 sind sowohl "will" wie auch "going to" möglich - auch wenn das Lösungsheft (und die Lehrkraft) das möglicherweise anders sieht.

Gruß, earnest


Kommentar von SaraWarHier ,

Genauso habe ich es der Nachhilfeschülerin auch erklärt - aber sie hat mich durch ständiges Nachfragen dann doch etwas aus dem Konzept gebracht. Ich wusste zudem nicht, wie ich ihr erklären sollte, dass im zweiten Fall beide Zeiten möglich sind. Danke für die Erklärung!

Kommentar von earnest ,

You're welcome.

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & Grammatik, 14

... bei der Nachhilfe ...?

Wenn du die Nachhilfelehrerin bist, solltest du wissen und erklären können, welche Zeiten hier angewendet werden müssen bzw. können, und es stellt sich die Frage, ob du Nachhilfe geben solltest.

Bist du dagegen die Nachhilfeschülerin, hätte dein Nachhilfelehrer das wissen und dir erklären können sollen. In diesem Fall stellt sich die Frage, ob du dir nicht eine/n neue/n Nachhilfelehrer/in suchen solltest.

Halte dich an Earnests Antwort.

:-) AstridDerPu

Antwort
von antwortbittejo, 22

  1. Columbus discovered America in 1492. (weil eine Zeitangabe vorhanden ist)
  2. Anna is afraid that his parents will split up. (going-to-future benutzt man nur für Pläne. Die Eltern haben ja noch nichts geplant)
Kommentar von Pokentier ,

His?

Kommentar von julineobrien ,

Her*

Kommentar von earnest ,

Nöh. 

Das erzählen euch bloß eure Englischlehrer. 

"Anna is afraid that her parents are going to split up" ist völlig in Ordnung.

Wir wissen nicht, ob die Eltern schon etwas im Hinterkopf haben ...

Mit "going to" klingt es für mich etwas näher und "bedrohlicher".

Beide Futurformen sind grundsätzlich korrekt.

Kommentar von earnest ,

Schau zum Beispiel mal hier:

https://www.google.de/search?q=%22afraid+that+*+are+goint+to+split+up%22&ie=utf-8&oe=utf-8&client=firefox-b&gfe_rd=cr&ei=ow21V7QE0-PzB_nvipAC#q=%22afraid+that+*+are+going+to+split+up%22

Die an deutschen Schulen gelehrte "Labor-Grammatik" ist nicht immer das Gelbe vom Ei.

Kommentar von earnest ,

Upps, der Link funktioniert wohl nicht.

Dann hier (leider nur) ein Beispiel: 

https://answers.yahoo.com/question/index?qid=20090814104801AAca1TP

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten