Frage von katchy93, 97

Welche Zeit benötigt ein Funksignal von einem Punkt auf dem Äquator zu einem geostationären Satelliten mindestens?

Hey:) ich sitze schon echt lange an der Antwort, komme aber einfach nicht drauf und bei Google finde ich einfach nichts sinnvolles. VIelleicht könnt ihr ja helfen

Antwort
von Tastenheld, 62

Ein von der Erde aus gesendetes Radiosignal, das ein geostationärer Satellit zurück zur Erde an einen Empfänger weiterleitet, erfährt aufgrund der Entfernung von 2 × 36.000 Kilometer und der Lichtgeschwindigkeit, die auch für Radiowellen gilt, eine Verzögerung (Latenzzeit) von ungefähr 0,24 Sekunden, und bis ein Antwortsignal beim Erst-Sender eintreffen kann, somit mindestens 0,5 Sekunden. Bei digitaler Übertragung vergrößert der Einsatz von Datenkompression, Verschlüsselung oder Datenkodierungen die Verzögerungszeiten oft noch zusätzlich.

Zitat wikipedia

Die Zeit von einem Punkt auf dem Äquator bis zum Satelliten sind also etwa 0,12 Sekunden 

Antwort
von SebRmR, 72

Woran scheitert es denn, an der Entfernung Satellit - Erde oder an der Geschwindigkeit der Funksignale?

Rechnen musst du:
Entfernung des Satelliten durch die Geschwindigkeit des Funksignals = benötigte Zeit

Antwort
von Schnulli00, 62

hier, gleich der erste Satz ist ein wichtiger Anhaltspunkt

https://de.wikipedia.org/wiki/Geostation%C3%A4rer_Satellit

Antwort
von yxasika, 33

Wenn das der Kramer sieht ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten