Frage von bananei, 32

Welche Wohnung soll ich nehmen - Soll ich hoch pokern?

Hi ihr Lieben,

ich bin in einer Zwickmühle. Momentan bin ich auf der Suche nach einer WG in Heidelberg und das ist hier wirklich sehr antrengend... Kleine Stadt und viele Studis.

Nun habe ich die Zusage für eine Wohnung erhalten. Der Mitbewohner (ich nenne ihn mal A) ist super nett und wir haben uns ausgezeichnet verstanden. Die Wohnung ist nicht wirklich teuer und mein Zimmer hätte eine ordentliche Größe. Ein bisschen blöd ist die Anbindung. Die Wohnung liegt auf einem Berghang und es geht ziemlich steil hoch. Mit dem Fahrrad bräuchte ich etwa 30 Minuten zur Uni. Es gibt keine Bahnanbindung, nur Busse, die ziemlich unregelmäßig fahren.

Ich hätte die Wohnung sofort genommen, wenn ich gestern nicht noch eine bessere besichtigt hätte. Der Mitbewohner hat es mir dort sehr angetan. Wir haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden, waren sofort auf einer Wellenlänge und teilten viele gemeinsame Interessen. Ich hatte mich einfach wohl bei ihm gefühlt und hatte auch so ein warmes Gefühl im Bauch, so, als ob wir richtig gute Freunde werden könnten. Beim Mitbewohner A hatte ich das nicht ganz so extrem. Die Wohnung dort ist ähnlich wie die zuvor, hat aber eine bessere Anbindung (Bus und Bahn) und zur Uni sind es nur 20 Minuten mit dem Fahrrad.

Mitbewohner B schrieb mir nach der Besichtigung auch sofort, dass er sich bei mir ebenfalls sehr wohl gefühlt hatte. Er kann mir aber leider erst am nächsten Wochenende bescheid sagen, da er erst dann alle Besichtigungen gehabt hat. Was soll ich nun tun? Soll ich hoch pokern und der Wohnung absagen und darauf hoffen, dass Mitbewohner B mich nimmt? Mein Verstand sagt, dass ich die erste fucking Wohnung nehmen solle, damit ich überhaupt ein Dach über dem Kopf habe, mein Gefühl sagt mir aber, dass ich es später bereuen werde. Es ist wirklich anstrengend und schwierig eine Wohnung in Heidelberg zu finden, so krass habe ich das noch nie in einer Stadt erlebt!

Vielleicht sollte ich Mitbewohner B einfach eine Nachricht schicken und ihm von meinem Dilemma berichten? Aber wie schreibe ich das so, dass ich ihn nicht unter Druck setze? Hat jemand von euch einen Vorchlag? Ich bin so aufgeregt, dass ich keinen anständigen Text Zustande bekomme...

Ich danke euch sehr!!

Antwort
von schelm1, 8

Wollen Sie pokerspielen oder wohnen?

Antwort
von Powergo, 13

Es kommt drauf an wie oft du mit den Bussen fährst wenn du jetzt jeden Tag irgendwas unternehemen willst ist die Zweite wohnung Besser

Antwort
von Melissa6991, 16

lieber nicht sicher ist sicher

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community