Frage von brutax95, 36

Welche Wohnmöglichkeiten bzw. Zuschüsse kann ich als Azubi einfordern?

Hallo!,

ich und meine Freundin wohnen im Moment in einer Wohnung die wir bezahlen können, etwa 390 € mit strom heizkosten nebenkosten und miete.

Nun wollen wir allerdings aus dieser Wohnung raus, da die Wohnung alleine schon durch die alten leitungen sowie uralte Stromheizungen brandgefährdet ist. (Es kahm auch schon zu einem beinahe brand) Die jetzige vermieterin ist da auch leider 0 kooperativ zu dem Thema.

Nun wollen wir ausziehen.

Ich habe im moment ein einkommen von ca 660€ Netto (1. ausbildungsjahr) Dazu kommen 190 € Kindergeld

Meine freundin lernt Erzieherin und bekommt nur Bafög und Kindergeld.

Im gesamtverdienst liegen wir in etwa bei 1200 €.

Im moment könnten wir für eine Wohnung bis 500 € warm bezahlen.

Allerdings lässt sich hier nichts finden im umkreis für diesen Preis. Und auch 500 € sind eigentlich schon zuviel, da wir am monatsende bei + 100 € mit allen abzügen sein würden. (das ist einfach zu wenig und wir haben schon wirklich knapp kalkuliert.)

Nun wissen wir allerdings nicht weiter, wir haben wirklich angst vor dem nächsten winter. Und brauchen dringend eine neue Wohnung.

Welche hilfen können wir noch einschalten? gibt es da überhaupt noch etwas? oder müssen wir irgendwie schauen das wir weiter in der Wohnung verweilen? gibt es eventuell irgendwas was wir gegen unserer zurzeitigen vermieterin einlegen können?

Antwort
von troublemaker200, 18

Von wem willst Du etwas "einfordern"? Während der Ausbildung mit 1200 EUR ne neue Wohnung zu suchen ist schon leichtsinnig.

Wenn die alte Wohnung brandgefährdet ist, habt Ihr diesen Mangel doch bestimmt schon an den Eingentümer gemeldet oder? Ich würde in jedem Fall in der alten Bude bleiben bis Ihr Eure Ausbildungen abgeschlossen habt.

Kommentar von brutax95 ,

Ja haben wir, das Problem hierbei ist, das die Vermieterin in der Hinsicht nicht mit uns Kooperiert. Zudem sind die Elektroinstallateure noch nicht einmal vom Fach selbst, sondern Bekanntschaft der Vermieterin 

Kommentar von troublemaker200 ,

Washeisst "nicht kooperiert", es gibt Gesetze an die sie sich halten muss. Ob die Installateure Profis sind oder Verwandtschaft ist unerheblich, solange das Ergebnis stimmt.
Was ist mit Mietminderung? das schonmal geprüft?

Habt Ihr denn schon gekündigt?

Antwort
von VampireJay, 19

Was viele nicht wissen: Als Azubi kannst du Berufsausbildungsbeihilfe beantragen (BAB), Du musst über 18 sein und eine Wohnung haben. Das Ganze ist dann ein Vollzuschuss und muss nicht zurückgezahlt werden.. Google mal und auf der Seite der Agentur für Arbeit findest du einen Rechner mit dem du dchauen kannst was du in etwa bekommen würdest. Einkommen der Eltern wird, wie bei BAföG auch, angerechnet.. Hoffe du findest etwas :) Viel Glück euch beiden

Kommentar von XC600 ,

wenn er 660 netto hat und dazu noch KG ist er bei 850 .... da gibt es kein BAB mehr da er seinen Bedarf schon selber deckt damit .....

Antwort
von kenibora, 23

Einfordern kannst Du garnichts....kannst zuhause wohnen und leben. Deine Eltern tragen das Sorgerecht und die Sorgepflicht!

Kommentar von brutax95 ,

das wäre leider nicht möglich aufgrund der Entfernung der Ausbildungsstelle 

Kommentar von VampireJay ,

Ein weiterer Grund für BAB

Antwort
von duckman, 21

Berufsausbildungsbeihilfe :)

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndBuerger/Ausbildung/F...

hab da auch jeden Monat nochmal 150 EUR. bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten