Frage von mondbarchen, 102

Welche wirkung hat antidepressiva flouxetin?

Hallo ich bin 16 und bekomme ab morgen antidepresaiva flouxetin. Ist flouxetin eigentlich nur stimmungs aufhellend oder hilft es auch bei schlafproblemen? Und stimmt es das in den ersten 2 wochen die depression noch stärker als zuvor wird?

Antwort
von Chants96, 44

Antidepressiva, wie das von dir genannte sind SSRI bzw SNRI Hemmer. Das heißt, sie sorgen dafür, dass das Serotonin in den Synapsen des Gehirns nicht so schnell abgebaut wird. Das ist nämlich oftmals ein Grund für Depressionen.

Das hat viele Auswirkungen. Im Normalfall sollte sich dein Schlaf wieder verbessern ebenso wie die Konzentration. Außerdem sollte die Trägheit nachlassen und das führt automatisch zu besserer Stimmung. Die Tabletten wirken aber erst nach einer gewissen zeitlichen Einnahme von 2-4 Wochen, da sich der Serotoninspiegel im Hirn erst einpendeln muss.

Es kann durchaus sein, dass man am Anfang depressiver ist, dennoch sollte man dann erst einmal abwarten. Die Wirkung braucht, wie gesagt, Zeit. Dass man depressiver werden kann, liegt daran, dass selten die aufweckende Wirkung vorder stimmungsaufhellenden auftritt. Das heißt, du nimmt alles bewusster wahr, bist aber noch nicht so gut drauf.

Generell gilt, Antidepressiva sind kein Wunder oder Heilmittel. Sie sind ein Hilfsmittel, um die Kraft zu haben gegen die Depression anzukämpfen. Sie heilen aber nicht. Das musst du mithilfe von Psychologen, Zeit und Kraft selbst tun. Viel Erfolg!

Antwort
von sozialtusi, 59

Meistens bedingt sich das alles so ein bisschen gegenseitig. Dadurch, dass Deine Stimmung besser ist, kannst du auch wieder besser schlafen.

Ansonsten wird die Stimmung nicht unbedingt erstmal schlechter, sondern das Medikament braucht einfach ein paar Wochen (ca. 6), bis der Wirkspiegel aufgebaut ist. Da muss man sich durchbeißen.

Gute Besserung.

Kommentar von mondbarchen ,

also ich meine es so als nebenwirkung das es einem erstmal schlechter geht also das die depression stärker wird... stimmt das?

Kommentar von sozialtusi ,

Nicht, dass ich wüsste. Aber wenn es im Beipackzettel als Möglichkeit steht, dann ist es auch schon mal vorgekommen.

Antwort
von Trela1809, 10

Fluoxetin wirk angsthemmend, beruhigend und verbessert deine Laune. Es hilft ehern weniger bei Schlafstörungen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ich glaube eigentlich gar im Gegenteil. Ich hatte jedenfalls dadurch Probleme mit dem einschlafen bekommen und das massiv. Die erste Zeit steigt das Suizidrisiko laut Beipackzettel. Die Nebenwirkung sind schrecklich, gehen aber nach einer kurzen Zeit wieder fast vollständig weg. :) 
Du kannst aber ruhig sehr viel Hoffnung in das Medikament setzen, es hilft. 

Antwort
von Indivia, 26

Ich hab es selber mal bekommen, wobei es mcih shcon was wubndert,da es doch schn recht alt ist, aber der Arzt wird vermutlich seine Gründe haben,warum er dies ausgewählt hat.

Also ich konnte danach auch besser schlafen, könnte aber auch daran liegen das man entspannter ist ( hab es 6 Mon genommen).

Das es zu Erstverschlimmerung kommen kann, hat man eigentlich bei allen Ad, deswegen werden sie auch eingeschlichen und die Dosis langsam erhöht damit es nicht zu extrem wird.Aber das hätte der Arzt die normalerweise sagen müssen.

Aber auhc cih würde dir zusätzlich zu einer Therapie raten,die Wartezeiten sind alleridngs leider sehr lang.

Antwort
von webheinerle, 20

Leider nein, Fluoxetin macht nicht müde, es ist eher das Gegenteil der Fall. Es kann sein, dass Fluoxetin deine Schlafprobleme noch verstärkt, aber das tun viele Antidepressiva nach einiger Zeit, auch die, die man gerne mal als Schlafmittel gibt. Fluoxetin wirkt stimmungsaufhellend und antriebssteigernd, aber es kann ein paar Wochen dauern, bis sich eine spürbare Wirkung einstellt.

Antwort
von Mignon3, 38

Besprich diese Fragen mit deinem behandelnden Arzt. Medikamente wirken bei jedem Menschen anders, so dass Erfahrungen anderer nicht auf dich übertagbar sind. Laien können dir bei solchen Fragen leider nicht helfen.

Antwort
von voayager, 21

Es wird dir dann ein wenig besser gehen, doch erwarte keine Wunder. Der Schlaf wird dadurch eher nicht verbessert.

Antwort
von BlackDoor12, 65

Ein Antidepressiva sorgt für etwas mehr Antrieb wirkt beruhigend und Stimmungsaufhellend.

Aber Antidepressiva sind keine Wundermittel sie sind nur eine Krücke die etwas helfen soll.

Man muss auch selbst an sich und seiner Psysche arbeiten indem man Sachen für sich macht die einen guttun.

Auch eine zusätzliche Therapie ist ratsam aber nur Medikamente schlucken und garnichts machen ist der falsche Weg.

Antwort
von Coza0310, 39

Du hast doch einen Beipackzettel, den kann man auch lesen. In den ersten 3 Wochen wirst Du hauptsächlich Nebenwirkungen haben, die jedoch bei jeder Person unterschiedlich sind. Bestimmte depressive Symptome, Schlafstörungen etc. können am Anfang also durchaus vermehrt auftreten.

Antwort
von C1i2n3d4y, 42

meine erfahrung ist das es müde macht 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community