Welche Windelgröße nach 6+?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich bin überrascht, dass Pampers 6+ bei einem zweijährigen Kind nicht mehr passen sollte! (Mein ältester Sohn benötigte des Nachts noch bis in die zweite Schulklasse hinein eine Windel - da war er sieben - und hörte doch mit Pampers Windelslips Größe 5 auf.)

Natürlich kann es sein, dass gerade über Nacht zuviel zusammenkommt, so dass die Windel etwas ausläuft. Meine jüngste Tochter (1. Klasse, sieben Jahre) benützt nachts auch noch eine Windel (babylove 6 slip). Manchmal, wenn sie abends großen Durst hatte, geht etwas durch, aber das macht uns nichts aus.

Versuche einmal, von den vielgepriesenen und teuren Pampers umzusteigen auf eine andere Marke - für mich erwies sich leider auch erst beim vorletzten Kind, dass babylove-Windeln z.B. nur die Hälfte von Pampers kosten und bei gleicher Größe mehr Flüssigkeit aufnehmen.

Falls Ihr die Klettverschluss-Windeln habt, kannst Du auch einmal ausprobieren, ob Windel-Slips mehr aushalten, denn die sind ja für Kleinkinder und nicht für Babys konzipiert, und nach dem, was Du schreibst, liegt es bei Euch nicht so sehr an der Größe, als vielmehr am Fassungsvermögen der Windel.

Als dritte Variante auszuprobieren könnte es sich lohnen, etwas in die Windel einzulegen - z.B. eine TENA Lady Saugeinlage - so dass die Saugkapazität erhöht wird.

Schließlich gibt es in Sanitäts-Fachgeschäften auch Windeln für größere Kinder (8-14 Jahre), die ein Bettnässer-Problem haben.

Falls das Problem aber hauptsächlich nachts auftritt, könnte man sich evtl. auch daran gewöhnen, Einmal-Betteinlagen zu verwenden und den Schlafanzug eben täglich zu waschen (Mini-Waschgang gleich morgens, hinhängen, fertig).

Ich wünsche Dir viel Glück beim Suchen nach einer Lösung und einstweilen gute Nerven bei den diversen "Windelpannen"!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von haufenzeugs
13.04.2016, 07:27

also wenn schulkinder noch in die hose machen, dann ist das schon sehr lange nicht mehr normal. da helfen keine windeln, sondern das man endlich mit der erziehung anfängt. frag doch mal nach familienhilfe. die helfen dir zu lernen, deinen pflichten nachzukommen und diese erstmal kennenzulernen. die kinder sind zu bedauern, wenn sie nicht gerade massive psychische probleme haben und deswegen einpullern.

0

Es gibt mittlerweile auch eine Größe 7 Kinderwindel, die tatsächlich größer ist, als normale Windeln der Größen 6 und 6+:

http://www.kiwisto.de/kiwisto-kids-kinderwindeln-groesse-7-22-kg-55-66-cm?c=949. 

Die Größe 6+ geht etwa bis zu einem Hüftumfang von 60 cm. Die oben genannte Größe 7 reicht bis 66 cm und ist auch deutlich länger. Alternative Größen sind die von anderen genannten Windeln in Größe XS, die aber besonders um Schritt oft viel zu dick sind, gerade für kleine Kinder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MIch wundert die Größe Deines Kindes. Windeln in Größe 6 passen oft noch 8 jährigen!

Bei Kinderwindeln wirst Du nicht weiter kommen. Selbst eine Größe 7, wie sie in den USA erhältlich ist, entspricht nur einer 6+ in Europa. Geh in ein Sanitätshaus. Dort gibt es z.B. Den Tena Slip in Größe XS. Das ist eine normale Windel zum kleben und bei inkontinenten Kindern als Übergang von der Babywindeln zu Erwachsenenwindeln gedacht. Auch andere Hersteller bieten "Erwachsenenwindeln" in kleinen Größen an. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das hier ein Troll ist...^^ Proboere es mal ,ot Windeln von DM!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn ich aus dem Kontext schließe, windelgröße 5 geht bis 25 kg und die 6 geht ab 15 Kilo, ist dein Sohn mit unter zwei Jahren schwerer als 25 Kilo?
Meine Tochter ist auch größer für ihr alter und hat mit fast 2 nachts noch die windelgröße 4.
Wenn die Kinder viel pinkeln muss man sie nunmal öfters wickeln. Das sollte eigentlich die logischere Konsequenz sein, als immer größere Windeln zu kaufen die immer mehr saugen.
Wenn dein Sohn aber bei einem Mal pinkeln schon so viel pinkelt, dass die Windel voll ist, kann er seinen Harndrang schon zurück halten und kontrollieren. (Die Blase entleert sich bei untrainnierten Kindern sobald ein Reiz da ist und nicht wenn sie erst voll ist.
Also auf den Topf oder auf das Klo mit ihm. Mit fast zwei ist er alt genug damit zu beginnen.
Unsere wird Ende Mai zwei und ist seit 3 Wochen tagsüber sauber, sie geht alleine zieht sich die Hose runter und hält an, wenn wir einkaufen sind oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Eisschleife
12.04.2016, 08:47

Hallo, bedanken werde ich mich sicher für diese unsachgemäße Antwort nicht.

Na klar, mein Kleiner wiegt 40 Kilo, wird vernachlässigt und nie gewickelt. Zudem habe ich auch noch nie mit dem Töpfchentraining begonnen. Man, bin ich einfach unmöglich... Ach ja, und zudem hat er den ganzen Tag sein Fläschchen im Hals und Gammelzähne.

So, nun mal im Ernst:

Natürlich üben wir aufs Töpfchen gehen, aber ohne Eile! Zum Glück gibt es Mütter, die es nicht nötig haben, das Kind bereits mit 3 Monaten für die Krippe zu trainieren, damit es mit 2 selbstständig ist und ausziehen kann von zu Hause.

0
Kommentar von GroupieNo1
12.04.2016, 16:21

Ja bei mir als sozialpädagogin läuten die Alarmglocken wenn Eltern von nicht mal 2 jährigen nach einer größeren windelgröße fragen die um weiten nicht für das Alter geeignet ist!
Aber es stimmt schon, es ist immer leichter, den Fehler bei anderen zu suchen und sich das Leben einfach zu machen.
Ich habe heute bei uns im Heim nachgefragt und die verwenden die 6er Windeln bei Grundschulkindern.
Hygienisch gesehen sollte das Kind bei jedem Pipi gewickelt werden.
Wenn das Kind so viel trink, dass bei 1 mal Pinkeln so viel rauskommt, dass die Windel schon ausläuft, sollte man einen Arzt aufsuchen, denn dann trinkt es entweder zu viel für sein Alter, kann das Wasser schlecht verarbeiten (Nieren Probleme) oder hat Probleme mit der Blase weil es ewig gestaut wird.
Übrigens laufend Windeln die zu groß für das Kind sind, erst recht aus, eine zu große Windel verspricht nicht gleich mehr Fassungsvermögen.
Also kleinere Windel die dem Kind passt, und einen guten Sitz hat um die Schenkel und die po und alle 2 Stunden wickeln mit Töpfchen.

0

wie wäre es endlich mit dem topftraining anzufangen. wenn er noch nicht ganz zwei ist, ist er wohl schon mind. 1 jahr alt. also schon eine weile alt genug damit anzufangen und ihm die windel abzugewöhnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mytrylive
12.04.2016, 08:36

Die meisten kindern fangen erst nach dem 2. geburtstag oder sogar erst beim 3. geburtstag ohne windeln zu sein. Für ihn würd ich sagen bleibt noch etwas zeit aber man kann damit anfangen muss man aber nicht weil bei seinem alter alles okay ist wenn er noch windeln trägt.

0
Kommentar von Eisschleife
12.04.2016, 08:50

Hallo, bedanken werde ich mich auch hier sicher für diese unsachgemäße Antwort nicht.

Was soll denn das bitte für eine Hilfe sein?!

Denkst Du, ich mache kein Töpfchentraining? Aber bei mir gibt es durchaus auch ein Leben außerhalb des Hauses und des Töpfchens.

0
Kommentar von ramonaseven
23.05.2016, 20:46

Haufenzeugs: kinder sind doch mit 10 Monaten noch nicht bereit auf die Toilette zu gehen. Die meisten können da noch nicht mal laufen. Mit 11/2 kann man beginnen wenn das Kind reif dafür ist mit etwa 2  kann man dem Kind die Windeln dann angewöhnen. Kinder welche mit 2 1/2-3 noch Windeln tragen kommen meist von jetzt auf gleich ohne Windeln aus.

0

Schau mal nach den Dry Nights

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn die Größe 6+ nicht mehr passen sollte, > wäre es mal ratsam. das Kind trocken zubekommen;-)

Tipp: Stoffwindeln, grade dann merken kleine Kinder, das es nun langsam an der Zeit wird, auch mal aufs Töpfchen zugehen.

Körperlich sind sie ca mit 2 jahre in der Lage ohne / zum teil mit Windel aus zukommen

Aller Anfang ist schwer...... > aber irgendwann wird jeder mal trocken,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?