Frage von Lego75, 29

Welche Weizensorte wurde zum Bröttchenbacken in der DDR verwendet ?

Antwort
von dernort, 14

Zwischen Typ 450 und 550. Genau konnte das in der DDR auch kein Bäckermeister sagen. Man verbuk, was man kriegen konnte, und so landete auch mal ein bisserl Roggenmehl im Weizenmehlbrötchen. Aber i.d.R. passte Type 550 (bzw. das DDR-Analogon, kenne die Bezeichnungen nicht so genau) schon ganz gut. Bin kein Ostbürger, hatte aber mit den Importen aus Weizenmehlerzeugnissen aus der DDR zu tun. Da war immer ausschliesslich Weizenmehl drin.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten