Welche weiteren Kosten bei kauf einer Wohnung entstehen zwangsläufig?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Geht es dir nun um die Anschaffungskosten oder um die laufenden Kosten? Bei der Anschaffung hast du ja schon aufgeführt, was anfällt. Grunderwerbssteuern sind vom Bundesland abhängig, die meisten nehmen hier 5 % vom Kaufpreis. Der Rest beläuft sich auf ca. 1,5 %.

Wenn du die Wohnung dann hast, fallen laufende Kosten wie Grundsteuer und das Hausgeld an. Hausgeld setzt sich zusammen aus deinen Betriebskosten (Heizung, Wasser etc.), Rücklagen für Reparaturen und Modernisierungen am Haus und normalerweise einer Verwaltervergütung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei einer Eigentumswohnung entstehen das sogenannten Hausgeld also die Nebenkosten, die du auch bei einer Mietwohnung zahlen musst,  das sind im Durchschnitt je nach Parteianzahl und Ausstattung zwischen 150 und 250 Euro im Monat.  Zum kaufpreis musst du etwa 15 % Erwerbsnebekosten dazurechnen  Notarkosten sind z.B. ca 4500 - 5000 Euro, Grunderwerbsteuer je nach Stadt ca 5 % 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wäre sehr nett für ein veranschaulichtes Beispiel

die höhe der gebühren sagt dir jede notarskanzlei im konkreten fall, auch unverbindlich. grundwerbssteuer hängt u.a. vom bundesland ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die o.g Beträge wären aber einmalig? Die laufenden Nebenkosten ist ja sonst klar. Ich sehe schon, hohes risiko! In Deutschland lohnt es sich nur für Kapital interessenten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?