Frage von Akagami2805, 93

Welche Wege kann ich nehmen um Informatiker zu werden?

Ich bin Julian und fange morgen mein 12. und letztes Schuljahr an. Lange Zeit wusste ich überhaupt nicht was ich nach der Schule machen will. Allerdings gab es knapp 1 Woche vor Schuljahresende einen Berufetag bei dem ich bei 2 Vortägen zum Beruf Informatiker war. Dort wurde mir grob erklärt was den Beruf ausmacht und wie ich in den Beruf einsteigen könnte. Seitdem bin ich interessiert daran Informatiker zu werden. Zwar weiß ich dass es viele Wege in den Beruf gibt wie eine Ausbildung bei einer speziellen Firma oder ein Studium, weiß aber nicht für welchen Weg ich mich da entscheiden sollte, da ich die Vor- und Nachteile nicht kenne. Ich bin auf dem Gymnasium und habe einen eher unterdurchschnittlichen Notendurchschnitt. Das ändert allerdings nichts an meiner Interesse an Informatik. Falls ihr mir nicht so richtig helfen könnt: An wen kann ich mich in so einer Situation wenden? Danke für die Hilfe!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von grtgrt, 29

Viel Information dazu findet sich ausgehend von Seite http://www.ausbildung.de/berufe/fachinformatiker/ .

Es findet sich dort sogar ein kostenloser Online-Test, mit dem du dann selbst einen Eindruck gewinnst, wie gut du für solche Berufsrichtung geeignet sein könntest (und vielleicht auch mit welchem Schwerpunkt): http://www.ausbildung.de/berufscheck/fragen/1/ .

Kommentar von Akagami2805 ,

Danke für die Antwort! Ich werde mir mal die Seiten genau ansehen.

Kommentar von Akagami2805 ,

Ich habe mir jetzt verschiedene Möglichkeiten und das duale Studium für Informatik klang für mich am sinnvollsten.

Kommentar von grtgrt ,

Klingt gut, 

schau dazu bitte auch noch auf die Seite http://www.wegweiser-duales-studium.de/informatik-it-dual/ .

Kommentar von grtgrt ,

Vielleicht interessiert dich auch deren Newsletter: http://www.wegweiser-duales-studium.de/job-agent-anmeldung/ .

Antwort
von Rubezahl2000, 26

Wenn du Abitur machst, dann ist natürlich der naheliegendste Weg: Informatik studieren ;-)
Informatik ist an den meisten Uni's zulassungsfrei (also kein NC), deshalb ist der Notendurchschnitt egal, wenn man Informatik studieren will.
Allerdings gehört Informatik mit zu den schwierigsten Studiengängen, die Abbrecherquote ist sehr hoch.
Da das Informatik-Studium sehr Mathe-lastig ist, wäre es hilfreich, wenn dir Mathe Spaß macht.

Mit einem erfolgreich abgeschlossenen Informatik-Studium hast du dann sehr gute Job- und Verdienst-Aussichten :-)
Viel Erfolg!

Kommentar von Akagami2805 ,

Danke für die Antwort! Die HTWK bei mir in Leipzig erfordert zum Beispiel einen NC. Wenn ich mich ein bisschen anstrenge und die Prüfungen nicht verhaue, sollte ich diesen aber schaffen. Ich persönlich habe viel Spaß an Mathe! Es ist seit der Grundschule eines meiner Lieblingsfächer. Daher denke ich, dass das kein Problem werden sollte. Weißt du zufällig warum die Abbruchrate so hoch ist?

Kommentar von Rubezahl2000 ,

2 Gründe für die hohe Abbrecherquote:
● das Studium ist sehr schwierig; bei den Klausuren und Prüfungen (insbesondere Mathe) fallen viele durch. In der Schule immer 15 Punkte in Mathe zu haben, das ist keine Garantie, die Mathe-Klausuren an der Uni zu bestehen.
● Viele haben sich das Studium anders vorgestellt, nicht so trocken, nicht so schwierig, nicht so Mathe-lastig...

Antwort
von NinthFived, 42

Also scheinbar interessierst du dich ja sehr für die Informatik.
Irgendwelche Gründe muss es ja mal gegeben haben, dass du angefangen hast dich überhaupt dafür zu interessieren.
Also hast du wahrscheinlich mal irgendwo Themen gesehen, die zur Informatik gehören, und fandest sie interessant.

Also habe ich die Frage jetzt richtig verstanden?

Du findest die Infromatik generell interessant, aber weißt noch nicht, welche Fachrichtung du in der Informatik genau einschlagen willst.

Ließ dir am besten die verschiedenen Fachbereiche der Informatik durch und das, was sich am besten/interessantesten anhört, wählst du dann aus.

Wir kennen deine präzisen Interessen ja nicht.

Kommentar von Akagami2805 ,

Es stimmt, dass ich noch nicht weiß welchen Fachbereich der Informatik ich genau einschlagen will. Danke erstmal für die Hilfe.

Antwort
von MrLobu5, 59

Selber einlesen und als Hobby kleine Projekte erstellen, durch deine erlernten Fähigkeiten schon Nebenjobs bekommen, wodurch du wieder Kontakte knüpfst, vlt. auch eine Ausbildung ergatterst. Aber der normale weg ist Abi machen und Informatik studieren, wofür du aber wirkliches Interesse für das Programmieren brauchst, da das Studium sehr trocken ist.

Kommentar von Tybald89 ,

Das kann man unmöglich pauschalisieren. An einer Uni wird es, was den Praxisgehalt des Studiums angeht, anders aussehen als an einer Fachhochschule. Und von Studienort zu Studienort variiert es sowieso nochmal. Die Informatikstudenten, die ich kenne hatten allesamt jede Menge Fächer und Projekte in denen programmiert, Software designed, uvm. wurde. Und um dem Ganzen die Trockenheit noch weiter zu nehmen gibts Studiengänge für angewandte Informatik, wie zB Wirtschaftsinformatik, IT-Sicherheit, Medieninformatik, usw.

Antwort
von PWalsum, 8







http://www.pms.ifi.lmu.de/eignungstest





Dieser Test hilft dir bestimmt herauszufinden, ob ein Informatikstudium etwas für dich ist.




Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community