Frage von PsoThug, 234

Welche Waffe verletzt den Menschen am Meisten?

Undzwar hab ich mir einen Antrag auf Erteilung eines Waffenscheins zum Führen einer Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffe vom Waffenhändler besorgt. Darin wird von mir gefragt welche Waffe ich führen möchte. Ich wollte mal fragen welche davon den Menschen am meisten verletzt (natürlich möchte ich keinen Menschen umbringen, die Frage ist nur dafür da um sicherzugehen, dass der Angreifer auch wirklich außer Gefecht gesetzt wird.)

Antwort
von HeinrikH, 169

Eine Schreckschussewaffe verletzt nur auf kürzeste Distanz und setzt einen Angreifer in der Regel nicht außer Gefecht.

Signalwaffen sind ebenfalls nicht zum außergefechtsetzen gemacht.

Reizstoffmunition würde diesen Zweck zwar erfüllen, aber da haste echt nicht viel Spaß beim reinigen der Waffe soviel ich gehört hab.

Wenn du jemanden außer Gefecht setzen willst ist einfach CS-Spray da praktischer. Und eine Schreckschusswaffe kannst du dir ja trotzdem kaufen, wenn du möchtest.

Um solch eine Waffe in der Öffentlichkeit führen zu dürfen benötigst du übrigens einen kleinen Waffenschein.

Kommentar von PsoThug ,

Danke

Antwort
von ES1956, 138

Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffe

Das sind nicht drei verschiedene Dinge sondern alles eine Waffe.

Man kann sie mit Platzpatronen oder Reizstoffpatronen laden oder mit Platzpatronen zusätzlich Signalmunition verschießen.

Kommentar von ES1956 ,

Zur Verteidigung nimm besser Pfefferspray, unterliegt nicht den Einschränkungen einer "Schreckschuss-, Reizstoff- oder Signalwaffe", wirkt aber auch.

Die PTB-Knarren sind für Liebhaber oder Poser.

Antwort
von fuji415, 141

Dann nimmt dir der Angreifer das Ding weg und setzt es gegen Dich ein  dann viel Spass . Damit muss man immer rechnen . Ein Freund hat immer eine Schlagzeile dabei Zeitung mit Gummiknüppel in der Zeitung sieht nicht gefährlich aus ist aber elektiv .

Kommentar von kheido ,

Dann nimmt dir der Angreifer das Ding weg und setzt es gegen Dich ein  dann viel Spass

Ach, das zweitbeliebteste Märchen mal wieder......

Kommentar von ES1956 ,

mit Gummiknüppel in der Zeitung sieht nicht gefährlich aus ist aber elektiv .

Getarnte Waffe : Straftat.

Antwort
von Blazeor, 94

Waffen die am "meisten" verletzten sind keine...
...große Kochmesser, Beil, Kettensäge...
wenn du damit jemanden erwischt ist der bestimmt zu keiner Gegenwehr mehr imstande.

Die meisten Morde in Deutschland geschehen im Affekt mit Haushaltsutensilien...es werden mehr Leute mit Küchenmessern erstochen als von Schusswaffen verletzt.

Erst letztens von einem Kiddi gelesen das mit einem Kartoffelschäler Amok gelaufen ist...soviel dazu wie gefährlich Spielzeugwaffen wie Airsoft usw. sind.

Antwort
von kenibora, 134

Je nachdem, um einen Menschen zu verletzten oder verletzen zu können, bedarf es nicht unbedingt nur Waffen. Menschen kannst Du auch durch "Worte" verletzen. Dazu brauchst Du keinen Waffenschein

Kommentar von PsoThug ,

Ich meine, wenn ich angegriffen werde.. Da reichen wohl kaum paar verletztende Worte. Haha

Kommentar von HeinrikH ,

Alles eine Sache des Trainings. Mit den richtigen Worten bricht jeder Angreifer in Tränen zusammen ;)

Kommentar von pizzaflo ,

Pfefferspray reicht völlig aus.

Kommentar von GerhardRih ,

mein 357 Mag auch

Antwort
von Maleachen, 134

Schusswaffe oder klassisches Springmesser. Bleib sauber.

Kommentar von PsoThug ,

Natürlich werde ich das, aber eine normale Schusswaffe werde ich mir auf garkeinen Fall zulegen. Ich will niemanden töten.

Kommentar von Maleachen ,

Warum kaufst du dir dann kein Pfefferspray zur Selbstverteidigung. Mit einem Waffenschein bekommt man sehr effektives. Schaltet den Gegner aus bis man sich in Sicherheit gebracht hat..

Kommentar von Ninombre ,

aha, waffenscheinpflichtiges Pfefferspray. Link bitte... oder nicht mehr so einen Stuss reden.

Kommentar von ES1956 ,

http://www.pfefferspray.net/rechtliches.html

Nett dass du den Schmarrn mit dem Waffenschein gleich selbst widerlegst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community