Welche Vorteile hat man mit einem Behinderten-Ausweis?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Auch wenn die frage älter ist denke ich das hier doch mal einige Missverständnisse  klären kann.

Zuerst einmal geht es bei einem Schwerbehindertenausweis  um benachteiligungsausgleich, da in der Regel Schwerbehindete in unserer Gesellschaft Benachteiligungen und damit verbundene Mehrkosten haben die so ein Ausweis ausgleicht. 

Zudem hat nicht jeder Schwerbehindertenausweis von vornherein die gleichen "Vergünstigungen " 

Da gibt es zum einem den GdB Grad der  Behinderung.  Man bekommt einen Schwerbehindertenausweis ab GdB 50, der höchste GdB ist 100. Bei gewisen GdB bekommt man bestimmte  "Vergünstigungen " wie Kündigungsschutz, Steuerliche Ausgleiche oder ermässigte Bahncard (GdB 70). Welche das im  einzelnen sind kann ich dir auf die Schnelle nicht sagen, allerdings gibt es etlivhe Webseiten wo das genau erklärt wird. Eines kann ich aber sagen die sogenannten Vergünstigungen  die nur durch den GdB geregelt halten sich in sehr überschaubaren  Grenzen, und Freifahrten im ÖPNV oder parken auf Behindertenparkplätze gehören nicht dazu, das regeln im speziellen die Merkzeichen.  

Was die Merkzeichen  angeht so bestimmen diese ob und welchen Benachteiligungsausgleich  oder "Vergünstigung" bekommst.

 Es gibt folgende Merkzeichen: (Alle Angaben ohne Gewähr) 

G : Gehbehindert.

 Mit diesem Merkzeichen hast du die Berechtigung in Verbindung  mit einem Beiblatt mit entsprechender Wertmarke die i.d.R.  im Jahr 80 Eur Eigenbeteilligung  kostet (ALG II und sozialhilfeempfänger unentgeltlich), den ÖPNV sowie alle Nachverkehrszüge der Bahn in gesamten Bundesgebiet  kostenfrei zu nutzen.  Mit Merkeichen G hast Du zudem die Wahl zwischen einem Beiblatt mit Wertmarke ODER einer 50% Ermäßigung  der KFZ- Steuer

B: Begleitperson . 

Mit diesem Merkzeivhen ist die Berechtigung  zur Mitnahme einer Begleitperson nachgewiesen. Das bedeutet das man Recht hat bei Fahrten mit ÖPNV, Bahn, und Fernbus kostenfrei  eine Begleitperson mitnehmen darf.  Das gilt auch wenn man nicht im Besitz einer oben genannten Wertmarke ist. 

aG : Aussergewöhnlich Gehbehindert. 

Mit diesem Merkzeichen hast Du die Berechtigung  eine Wertmarke mit Eigenbeteilligung  zu bekommen UND eine 100% Befreiung der KFZ-Steuer. Zudem darst fue die Behindertenparkplätze  benutzen. Unter gewissen Umständen der komunal geregelt ist hast Du kostenlosen Anspruch auf einen Fahrdienst. 

Bl: Blind 

Mit diesem Merkzeichen  bekommst die Wertmarke umsonst. Zusätzlich  bist Du von der KFZ-Steuer befreit und darfst im nationalen wie internationalen Reiseverkehr eine Begleitperson und/oder Blindenhund mitnehmen. Zudem hast du die Berechtigung Behindertenparkplätze zu benuzzen und bist von der Hundesteuer befreit. Gleichstellung der Pflegestufe 3. 

H: Hilflos.

Mit diesem Merkzeichen  bekommst Du die Wertmarke  umsonst. Befreiung von der KFZ-Steuer und  Hundesteuer. Berechtigung  der Mitnahme einer Begleitperson. 3700 EUR Steuerpauschale. Gleichtsellung der Pflegestufe 3.

Gl: Gehörlos

Mit diesem Merkzeichen hast du die Berechtigung in Verbindung mit einem Beiblatt mit entsprechender Wertmarke den ÖPNV  sowie die Nahverkehrszüge der Bahn kostenfrei zu nutzen. 

RF: Rundfunkbefreiung 

Mit diesem Merkzeichen  bekommen Taublinde Menschen eine vollständige Befreiung der Rundfunkgebühren alle übrigen zahlen 5.99 Eur

Neben diesen Merkzeichen  gibt es noch die Sondermerkzeichen wie 1 Kl., Kriegsgeschädigt, VB und EB auf die ich nicht näher eingehen,  der Vollständigkeit  aber erwähnt haben möchte. 

Ausserdem habe ich nicht alle Nachteilsausgleiche vollständig genannt da es mir nur darum ging einen groben Überblick  zu verschaffen. Auf diversen Webseiten zum Thema Schwerbehindertenausweis  kann man die vollständigen  Benachteiligungsausgleiche erfahren. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von McPixl
07.01.2017, 09:53

Epilepsie Patienten  bekommen in der Regel auch das Merkzeichen  G 

0

Die Vorteile sind nicht schlecht. Meine Freundin hat Diabetes und einen solchen Ausweis.
Zu erst einmal hast du mehr Sicherheit, bekommst du einen Anfall  und ein Krankenwagen wird gerufen können die Sanitäter am Ausweis gleich sehen was du an Behinderungen hast.

Andere Vorteile sind günstigere Fahrten mit öffis, jedenfalls bei uns. Ermäßigte Eintritte an gewissen Orten und meist auch noch für eine Begleitperson.  
Sprich möchten meine Freundin und ich mal in den Freizeitpark bezahlen wir 2 ungefähr nur so viel wie sonst 1 Karte.

Und man kann auf behinderten Parkplätzen parken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung