Frage von MrDhero, 155

welche Vorteile hat ein Arbeitgeber wenn er nur einen 20 stunden vertrag anbietet obwohl man immer mehr als 20 stunden (30-40) in der Woche arbeitet?

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 80

Wenn dem AN lt. Arbeitsvertrag nur 20 Wochenstunden zustehen, muss der AG ihm auch nicht mehr Arbeit geben.

Sollte der AN ab und zu Mehrarbeit leisten und die Auftragslage wird schlechter, kann der AG ihm Mehrarbeit verweigern.

In Deinem Fall hat der AG jetzt aber schlechte Karten. Durch die ständige Mehrarbeit ist stillschweigend eine Neuregelung des Arbeitsvertrags eingetreten. Du hast also durch dieses konkludente Handeln einen Anspruch auf eine erhöhte Stundenzahl.

Ich weiß ja nicht, wie Dein AG Dir Urlaub oder Krankheitstage bezahlt, aber auch wenn im Arbeitsvertrag 20 Wochenstunden vereinbart sind, muss sich die Entgeltfortzahlung bzw. das Urlaubsentgelt am Durchschnitt der geleisteten Arbeitsstunden orientieren und nicht nach der vereinbarten Stundenzahl.

Zum Recht auf dauerhaft mehr Stunden hab ich Dir mal was:

http://www.business-wissen.de/artikel/teilzeit-vorsicht-bei-ueberstunden-und-meh...
 

Antwort
von Maximilian112, 110

Er wird Dir zB Urlaub nur mit 20 Stunden bezahlen und bei Krankheit versuchen, ebenso zu verfahren.

Kommentar von MrDhero ,

naja ich hatte ihn mehrfach fragt nach einem 30 stunden vertrag, er lehnte dies ab. jedoch hat er jetzt eine neue eingestellt und diese hat einen 30 stunden vertrag bekommen. ich arbeite jedoch meist 30 bis 40 stunden

Antwort
von Allexandra0809, 73

Mir ist nicht ganz klar, warum Du bei einem 20-Stunden-Vertrag bis zu 40 Stunden arbeitest. Warum lässt Du das mit Dir machen? Werden denn die Überstunden auch bezahlt?

Dein Chef hat den Vorteil, dass er mit Dir machen kann, was er will. Solche Leute brauchen einige Unternehmer eben.

Kommentar von MrDhero ,

überstunden werden bezahlt ja, aber es nervt dennoch, weil jetzt eine eingestellt wurde, die einen 30 stunden vertrag bekommen hat. und mir will er diesen nicht anbieten. deswegen die frage

Kommentar von Allexandra0809 ,

Den einzigen Vorteil, den ich sehe, ist der, dass Ihr Euch gegenseitig vertreten könnt, wenn eins von Euch Urlaub hat oder krank ist. Oder diese neue Mitarbeiterin hat ihn um den Finger gewickelt. Du wirst ja dann wohl künftig nicht mehr so viel arbeiten müssen, wenn jetzt noch eine Kollegin da ist.

Musst Du nun entscheiden, ob Du weiterhin mit 20, 30, 40 Stunden arbeiten willst, je nach Arbeitsanfall oder ob Du Dir eine andere Stelle suchen willst, wo das genau so geregelt ist, wie es Dir zusagt.

Antwort
von TomOfWitten, 96

Er kann mit mehr Personal flexiebler Fehlzeiten einzelner Mitarbeiter überbrücken.

Antwort
von chokdee, 76

Wenn mal weniger zu tun ist, dann braucht er dich zu entlassen, denn er muss ja nur 20 h bezahlen ;-)

Kommentar von MrDhero ,

ja das ist mir klar, nur ist das seit über einem jahr nie der fall gewesen. arbeite immer doppelt so viel... bekomme zwar die überstunden bezahlt aber frage mich trotzdem warum er mir keinen 30 stunden vertrag gibt. denn komischer weise hat er eine neue eingestellt die einen 30 stunden vertrag erhält

Kommentar von chokdee ,

Hast du deinen Chef mal darauf angesprochen?

Antwort
von BraunerPrinz, 79

ja, wenn du einen 40h job hast, hast du auch anrecht 40h arbeiten zu können und bezahlt zu bekommen

so machst du halt einfach mehr, wenn nötig

flexibilität

Kommentar von MrDhero ,

das ist nachvollziehbar, nur hab ich noch nie unter 30 stunden gearbeitet und das seit einem jahr. nun hat er eine neue eingestellt die einen 30 stunden vertrag erhält, daher die frage welchen Vorteil es für ihn hat.

Kommentar von BraunerPrinz ,

menschen handeln nicht immer 100% rational, vielleicht findet er jetzt 30h besser

oder weil sie brüste hat^^

Kommentar von MrDhero ,

kann natürlich auch sein :D

Kommentar von Hexle2 ,

oder weil sie brüste hat^^

Vielleicht hat sie ja auch gut verhandelt und hätte den Job sonst nicht angenommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community