Frage von Kichererbse96, 31

Welche Vorsorgeuntersuchungen sollte ich machen lassen (Nachtschweiß)?

Ich (w,20) schwitze nachts sehr sehr stark und tagsüber auch. Das ist seit ein paar Monaten.

Ich nehme Quetiapin 300, Setralin 100 seit Oktober.

Ich war bei einer Magen- Darmspiegelung (August), Ultraschall des Herzens (Juli), MRT und CT (September), EEG, Ultraschall der Brust (Januar), EKG (Februar), Ultraschall Gebärmutter (März), mehrere Blutuntersuchungen. Welche Untersuchung sollte ich noch machen/ nachholen lassen?

Und woran kann das liegen?

Antwort
von TheAllisons, 18

Das kann dir nur ein Arzt sagen, und hole dir mehrere Meinungen von verschiedenen Ärzten. Hier herumzuraten bringt dich auch nicht weiter. Gute Besserung

Antwort
von Wuestenamazone, 6

Du lieber Himmel. Gibt es was, dass noch fehlt? Viele Menschen schwitzen nachts. Raum zu warm, Deckbett zu warm aber das muß doch nicht auf eine Krankheit hinweisen. Man denkt doch nicht ans schlimmste

Antwort
von DODOsBACK, 7

Hör auf, im Internet nach Katastrophen zu googlen. Vermehrtes Schwitzen gehört zu den Nebenwirkungen von Sertralin!

Und denk mal ernsthaft über eine Psychotherapie nach - die Pillen scheinen ja nicht wirklich zu helfen... Du bist höchstwahrscheinlich Hypochonder, und ziemlich sicher NICHT krebskrank.

Lass doch einfach die offensichtliche Krankheit zuerst behandeln!

Antwort
von sojosa, 13

Wie oft willste denn noch fragen? Krebs haste sicher nicht, aber frag doch einfach mal den Arzt der dir die Medis verschreibt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten