Frage von Kleinestrinchen,

welche vorraussetzungen muss man erfüllen um beim jugendamt arbeiten zu können?

muss ich nach der ausbildung zur erzieherin noch weiterbildungen machen? wenn ja welche?

Hilfreichste Antwort von Schreiberlilli,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo Kleinestrinchen,

es kommt immer darauf an, in welcher Abteilung Du beim Jugendamt arbeiten möchtest. Hier spielen sicher auch die Größe der Ämter eine Rolle.

In nehme einmal an, dass Du als Erzieherin nicht in der Verwaltung arbeiten möchtest, um zum Beispiel Kindergartenbeiträge einzutreiben oder die Kosten für Pflegeeltern zur ermitteln und was weiß ich noch alles die Verwaltungsfachangestellten und sonstige Verwaltungsmenschen hier machen.

Dann vermute ich einmal, dass Du keine Tätigkeit in einer Kita meinst.

Bleibt noch der Job des Sozialarbeiters oder des (Sozial)pädagogen. Diese haben ein Studium absolviert.

Ob Du als Erzieherin hier auch eingesetzt werden könntest, liegt sicherlich an der Stellenausschreibung und an dem entsprechendem Stellenprofil.

Sinnvollerweie wäre eine Weiterbildung sicher von Vorteil. Die Frage ist eben nur, in welche Richtung. Wohin willst Du? Danach richtet sich die Weiterbildung.

Du könntest den Studiengang Soziale Arbeit belegen oder ein Studium der Betriebswirtschaft ablegen. Dazwischen gibt es viele Möglichkeiten.

Du könntest einmal auf den Seiten der

www.arbeitsagentur.de

herumstöbern. Vielleicht wirst Du hier fündig, was Du machen könntest.

Schöne Grüße

Antwort von Jakob1,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

"Das" Jugendamt gibt es so nicht. In einem Jugendamt gibt es viele Abteilungen. Wenn du in der Verwaltung arbeitest brauchst du eine Verwaltungsausbildung (Verwaltungsfachangestellte/Beamtin). Dann gibt es Sozialpädagogen. Dazu brauchst du ein Studium. wenn du in einem Kindergarten arbeiten willst, dann genügt deine Ausbildung als Erzieherin.

Antwort von Jaiina,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

meines Wissens arbeiten studierte Sozialpädagogen beim Jugendamt...

Antwort von sumba,

entweder machst du eine ausbildung zur verwaltungsfachangestellten oder gleich ein studium (meist dual) als diplom-verwaltungswirt. dann darfst du auch im jugendamt arbeiten.

Antwort von newcomer,

Ruhiges bestimmendes Auftreten. Menschenkenntnis, Viiel Nerven, sachlicher Umgang mit Kindern u.u.u

Antwort von Wally1,

Sozialpädagogik als Beruf wäre ein Vorteil oder auch Jugenderzieher und weitere soziale Berufe.

Antwort von ichbinkewl,

Sachbearbeiterin etc musste da Lernen, Sprich ausbildung

Kommentar von sumba,

sachbearbeiter kann man nicht lernen. wenn dann lernt man dahingehend: bürokauffrau, kauffrau für bürokommunikation, verwaltungsfachangestellte oder am besten dipl.-verwaltungswirt.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community