Frage von arbutus 21.05.2011

Welche Vor- und Nachteile hat das deutsche Schulsystem????

  • Hilfreichste Antwort von Schlauerfuchs 21.05.2011

    Das DT - Schulsystem hat derh vile Nachteile so wird zu früh Selektiert schon in der 4 Klasse müssen sich die Kinder für des Gymnasium oder für die 6 stufige Realschule entscheiden. Ein Schulwahlfehler ist nuer sehr schwer zu korrigieren. Auch ist es nicht durchlässig da man nur mit Abi od. FH- REife studiern darf. Einigen Bundesländer haben zwar nun Sonderregelungen, dass man auch mit Berufsabschluß und eineigen Jahren Berufserfahrung fachlich Beschränkt studiern darf um berufliche Bildung mit allgem. kleichzusetzen. Aber es wird immer noch zu früh selektiert und auf einseitge Begabungen im 3 Gliedrigen Schulsystemn aus Haupt - Realchule und Gymnasium nicht Rücksicht genommen. Länder wie Finnland mit einen 2 gliedrigen System wo alle bis 16 die mittler Reife machen und dann entscheiden ob eine Ausbildung abdolviert wird , bzw. das Abitur gemacht wird, stehen in der Pisa - Studie besser da , auch entscheiden dann die Schüler selbst und nicht wie bei uns mit 10 Jhren in 4. Klasse die Eltern.

  • Antwort von Bloodyrainbow 05.06.2013
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Meiner bescheidenen Meinung nach eher Nachteile. Schulleiter müssen halbe Manager sein und Aufgaben des Schulamtes mit erledigen. (Eistellungen etc.). Wird eine Stelle frei darf man die auch selbst besetzen. Braucht man Vertreter holt man die vom freien Markt. Auch Zeitarbeiter die keine Pädagogen sind.

    Eigentlich sollte man das ganze System ändern. Warum in jedem Bundesland eine andere durchs Land bestimmte Sache ist, ist mir eh unklar. Allein die Kosten. Jedes Bundesland untersch. Schulamt und Systeme. Die Lust am Lernen und Gestalten sollte bei den Kindern erhalten bleiben.Gewährleisten tut dass das System nicht. Auch kann man sicher bestehende Schulen schwer reformieren, jedenfalls nicht ohne zu Lasten von Stress. Private Schulen haben meist deswegen soviel Zulauf, weil es dort auch junge Lehrer und Konzepte gibt. Viele Schulen haben einen Durschnitt von 50 Jahren. Klar muss es auch die geben aber es ändern sich zumindest nicht deren Konzepte und die sind bei heutigen Teenies/ Kindern eben anders als vor 30 Jahren. Auf der anderen Seite müssen Abgänger der Uni Jahrelang auf eine Stelle warten. Der Sinn erschließt sich mir absolut nicht. Manche haben Lehrerausfälle von 80%. Wollen Schulen selbst Leute finanzieren, die geeignet sind stellt sich das Schulamt wiederrum quer. Vielleicht sollten Politiker weniger in Perioden denken sondern eher weiter als diese.

  • Antwort von IIIxToXiCxIII 21.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Vorteile: Garnichts, denn es ist einfach nur Müll...

    Nachteile: Schon ab der 4 Klasse wurde über die Zukunft eines KINDES entschieden. Man trennt sich mit alle seinen Freunden Jeder geht sein eigenen Weg Es entstehen Konflikte wie "scheiß Hauptschüler, Hauptschüler sind scheiße und dumm oder scheiß Streber" obwohl Hauptschüler garnicht dumm sind (die meisten)

    Wenn das hilfreich war, bitte als hilfreiche Antwort angeben^^

  • Antwort von d1984 21.05.2011

    Vorteile: Prinzipiell "kostenfrei". jeder hat die gleichen Chancen (Diskussion um Kosten für Schulbücher, Materialien und sonstige Vorteile von "reichen Kindern" ist langweilig)

    Nachteile: Z.T. Grosse Klassen (in meiner Schulzeit bis zu 30! pro Klasse auch am Gymnasium), nur ein Lehrer pro Klasse (Skandinavien macht es besser)

  • Antwort von FancyDiamond 21.05.2011

    Ich finde das deutsche Schulsystem sehr gut! Es trennt nämlich die Spreu vom Weizen!

  • Antwort von resaone 21.05.2011

    nachteil finde ich: In der Schule lernt man viel mist! Lieber sollten die einem bei bringen wie man mit dem Ämtern klar kommt! Vorteile liegen auf der Hand: Gutes Wissen, weltweit angesehen!

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!