Frage von wauntun, 72

Welche Versicherung gibt es für Leute mit Handicap?

Ich habe mit den Versicherungen folgendes Problem: sobald in den Gesundheitsfragen das Wort Handicap, Epilepsie oder Autismus fällt, hebt der Vertreter ablehnend die Pratzen und das wars. Man kommt einfach in keiner Versicherung unter. Solange man top ist, sieht es super aus. Als ob wir die Pest hätten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Buerger41, 60

Bitte wenden Sie sich an einen unabhängigen Versicherungsvermittler, z.B. einen Versicherungsmakler.

Es gibt Unfallversicherungen ohne Gesundheitsfragen, Grundfähigkeitsabsicherungen für Leute mit Handicap usw.

Dafür brauen Sie aber jemanden, der sich am Markt auskennt.

Kommentar von Buerger41 ,

Vielen Dank für die Auszeichnung.

Antwort
von Apolon, 31

@ Wauntun,

da kann dir nur ein Versicherungsvermittler vor Ort helfen.

Bei Unfallversicherungen gibt es auch Absicherungen ohne Gesundheitsfragen. bzw. kann man auch die Krankheit ausschließen.

Genau so ist dies für niedrige Absicherungen auch für Berufsunfähigkeitsversicherungen möglich.

Und auch bei Sterbegeldversicherungen bis 20.000 € Todesfallabsicherung benötigt man keine Gesundheitsfragen.

Antwort
von Negreira, 39

Hallo, ich bekomme aufgrund einer Hirnblutung gelegentlich Ohnmachtsanfälle. Im April 2015 habe ich bei der ERGO eine Unfall-Versicherung abgeschlossen, am 14.5., der Beitrag war noch nicht bezahlt, bin ich von der Leiter gestürzt, allerdings nicht in Verbindung mit einer Ohnmacht.
Aufgrund meiner Police hat die ERGO 1/2 Jahr Hilfe geleistet. Man war immer für mich da, Tag und Nacht. Ohne diese Versicherung wäre ich verhungert. Solltest Du Mitglied im VdK sein, gibt es Sondertarife. Falls nicht, gibt es andere Verbände, durch deren Mitgliedschaft man verbilligte Tarife bekommt. Wenn Du interessiert bist, gebe ich Dir gern die Nummer meines Versicherungsvertreters, der Dir einen Ansprechpartner und die nötigen Voraussetzungen nennen kann. LG.

Antwort
von RudiRatlos67, 37

Was machen Sie beruflich? Bzw. In welcher Branche ist ihr Arbeitgeber tätig?

Antwort
von webya, 43

ja, dass ist sehr schwer. 

Das Risiko ist für die Versicherung dann halt sehr hoch,

Antwort
von altgenug60, 39

mit der von dir beschriebenen Problematik hast du tatsächlich wirklich sehr schlechte Karten, irgendwo eine Versicherung zu bekommen. Eine Gesellschaft, die für sich selbst behauptet, das anders zu handhaben, ist die Bruderhilfe:

https://www.vrk.de/

Mir liegt jetzt persönlich aber auch kein Bericht vor, dass die im Leistungsfall tatsächlich schon mal gezahlt haben.

Wenn du genug finanzielle Mittel hast, um so eine Versicherung zu bezahlen, würde ich das Geld an deiner Stelle lieber irgendwo in Aktien oder so was anlegen.

Alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community