Frage von Susisako, 28

welche versicherung muss ich abschliessen, wenn es immer ärger mit der Arge gibt?

Hallo, weiss irgendeiner ob eine Private Rechtschutzversicherung für Sozialrecht aufkommt? zb.für Widersprüche ich weiss ,dass ich einen Beratungsschein beantragen kann, das hab ich auch versucht,aber die stellen sich Quer. ich regel schon viel alleine und weiss, dass es bestimmt ende des Jahres wieder zu komplikationen mit der Arge kommt. Deshalb wollte ich mich mal dagegen versichern.. Denn immer Betteln wegen einem Beratungsschein möchte ich nicht mehr und ist auch sehr aufwendig.

hat jemand einen Tipp, welche Versicherung da in Frage kommt und hat jemand Erfahrung mit einer solchen Versicherung? denn ich blick hier im Netz nicht durch.

vielen Dank schon mal...

Antwort
von EstherNele, 9

Eine Beratungskostenübernahme bekommt man relativ einfach, wenn mindestens diese zwei Punkte erfüllt sind: 

- Du hast die Möglichkeit eines Widerspruchs bereits ausgeschöpft
(bei Widersprüchen kannst du dir in jeder ALG II-Beratungsstelle Unterstützung holen, dafür bedarf es keines Anwaltes)
- es gibt ein echtes Problem, für dessen Klärung du einen Anwalt benötigst
(nicht für jedes Streitthema kommt die Staatskasse auf - privatrechtliche Streitigkeiten ohne öffentliches Interesse(die hässlichen Gartenzwerge des Nachbarn) sind kein Grund, dafür Steuergelder zu verwenden

Wenn dir der Beratungskostenschein verweigert wird, dann gibt es sicher einen Grund dafür.

Antwort
von DerHans, 5

Da du ja offensichtlich bereits Ärger mit dem JobCenter hast, nutzt dir eine RS-Versicherung nichts.

Das Verfahren vor dem Sozialgericht ist ohnehin kostenlos. Und als Leistungsempfänger bekommst du auch einen Beratungsgutschein

Antwort
von Kuestenflieger, 8

eine lösung wäre ein fester arbeitsplatz , den man sich initiativ besorgt .

Kommentar von KaeteK ,

Darauf muß man erstmal kommen :-)))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community