Frage von Kevi01 17.10.2010

Welche Versicherung könnte in Betracht kommen?

  • Antwort von cfunke 17.10.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Das ist ein Haftpflichtschaden, den die Versicherung des Verursachers tragen müsste. Es sei denn, diese weist Fahrlässigkeit nach.

    Ist aber wurscht, weil der Verursacher ja nicht genannt werden kann, wie du schon schreibst. Sie bleibt als auf den Kosten sitzen.

    Ein Fall für die Unfallversicherung, wenn sie denn eine hat, ist es nicht, denn die zahlt nur Personenschäden.

    Eine Sachversicherung der Brille hat sie sicherlich auch nicht und imho zuahlt die auch widerum nicht bei einem Haftpflicht-Fall.

    Also A..Karte

  • Antwort von Niklaus 23.10.2010

    Die Kosten für die neue Brille muss der Schubser oder dessen PHV.

  • Antwort von elenore 17.10.2010
    • Die Haftpflicht ersetzt den Schaden, den Du jemanden zugefügt hast. Also nicht den eigenen.

    • Auch bei Raub und Diebstahl, reguliert die Haftpflicht den Schaden.

    • Dein Fall ist in der Hinsicht schwierig, da die Haftpflicht des Verursachers zahlen müsste.

    • Wenn der Verursacher nicht bekannt ist sieht es schlecht aus, es wird keine Versicherung zahlen!!!!

  • Antwort von Welfensammler 17.10.2010

    Hat sie eine private Haftpflichtversicherung ?

    Die meisten Versicherer bieten die Möglichkeit einen "Haftungsausfall" mit einzuschließen; was man auch immer tun sollte !

    Kann oder will der Verursacher nicht zahlen, springt dann ihre Versicherung ein.

  • Antwort von Lousyl 17.10.2010

    die haftpflicht tritt da in kraft ,einfach anrufen schaden schildern, vielleicht hat sie sogar von den zeugen eine anschrift ,wäre hilfreich

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!