Welche Versicherung greift bei Leck an Wasserrohr ohne weitere Schäden?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Und warum sollte eine VGV denn haften, die haben das Rohr doch nicht zerbröselt.

Sie schicken ggf. Handwerker für die Reparatur bzw. donnern dies dem VN auf und bezahlen die Rechnung für die Reparatur/Trocknung, wenn es denn so vereinbart wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Gebäudeversicherung sind Leitungswasserschäden durch Rohrbruch oder Frost versichert. Auch das beschädigte Rohr selbst. Die Hausratversicherung kommt beim geschilderten Ereignis keines Falls zum Tragen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einer Mietwohnung müsst ihr diesen Schaden UMGEHEND dem Vermieter anzeigen.

Der Schaden am Rohr ist Sache des Vermieters. Die Gebäudeversicherung leistet nur für die entstandenen Folgeschäden.

Das gleiche gilt für eure Hausratversicherung. Diese leistet nur für EUER loses Inventar. Allenfalls Aufräumungs- und Putzkosten könnt ihr der Gebäudeversicherung in Rechnung stellen.

Wenn ihr als Mieter einen Handwerker beauftragt habt, müsst ihr diesen auch erst einmal selbst bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von suzisorglos
18.03.2016, 14:33

Unsinn! Sowohl der Rohrbruchschaden als auch ein eventuell in der Folge entstandener Nässeschaden sind bedingungsgemäß als Leitungswasserschaden in der Gebäudeversicherung versichert!

3
Kommentar von DolphinPB
18.03.2016, 14:34

"Der Schaden am Rohr ist Sache des Vermieters. Die Gebäudeversicherung leistet nur für die entstandenen Folgeschäden"

??? - Bitte um Erklärung

3

Wenn Sie eine Gebäudeversicherung mit dem Risiko "Schäden durch Leitungswasser" abgeschlossen  haben, melden Sie es bitte dem Versicherer. Machen Sie auch bitte Schadenfotos. Besser ist besser.

Am besten Sie lassen den Schaden durch eine Fachfirma beheben.

Denken Sie bitte daran, dass nicht die Kosten einer Sanierung vom Versicherer zu tragen sind.

Die Hausratversicherung können Sie beiseite lassen. Sie wäre für evtl. beschädigtes Mobiliar zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist es eine Mietwohnung?ich würde sagen Hausrat..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DolphinPB
18.03.2016, 14:35

Nein, definitiv nicht die Hausrat eines Mieters, wieso auch ? Das Rohr gehört wohl kaum zum Hausrat.

3
Kommentar von kevin1905
18.03.2016, 15:18

Nimmt du die Rohre mit wenn du umziehst?

2
Kommentar von FLOWER150
18.03.2016, 16:52

Nein ihr habt recht..aber der wasserschaden ihr schlaumeier!!

0
Kommentar von FLOWER150
18.03.2016, 17:13

noch ein Besserwisser!!!

0

Die Leitungswasserversicherung (Teil der Gebäude-Bündelversicherung) ist dafür zuständig. Die Haushaltsversicherung wird nur dann zur Kasse gebeten, wenn es sich um nicht fest mit dem Gebäude verbundene Gegenstände handelt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dafür ist die Gebäudeversichrung zuständig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowohl in der Hausrat- wie auch in der Gebäudeversicherung ist typischerweise eine Absicherung gegen Rohrbruchschäden enthalten. Die Versicherung kommt also für den Schaden auf.

Eine andere Frage ist natürlich, ob man einen derartigen Schaden über die Versicherung regulieren sollte. Die Reparatur offen liegender Rohre verursacht vergleichsweise geringen Aufwand. Wenn es in den Vorjahren schon des öfteren Versicherungschäden gab, könnte die Versicherung das zum.Anlaß nehmen, den Vertrag zu kündigen und einen neuen nur mit Risikoaufschlag anzubieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerHans
18.03.2016, 12:59

Der Rohrbruch selbst (also die Schadensursache), ist NICHT Sache der Leitungswasserversicherung.

1

Ist es eine Mietwohnung?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreierBerater
18.03.2016, 13:36

Auch in einem Mietshaus ist in der Waschküche regelmässig die Gebäudeversicherung für Rohrleitungsschäden zuständig... insofern ist es EGAL!

4