Frage von NathalieGER, 46

Welche Versicherung für gebrauchtes Auto?

Hallo.

In Kürze bekomme ich mein neues Auto. Da dies aber der erste Wagen ist, wo ich mich selbst um die Versicherung kümmern muss, wollte ich gerne Meinungen von außerhalb einholen, welche Versicherung am empfehlenswertesten wäre.

Der Wagen ist 4 Jahre alt und unter 90000 km gelaufen, er soll Haftpflicht + Teilkasko mit 150 Selbstbeteiligung kriegen. Ich bin selber erst 20 und der Wagen soll über mich versichert/zugelassen werden.

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 16

Es wird ganz sicher günstiger, wenn der Wagen als Zweitwagen über einen nahen Verwandten versichert wird.

Antwort
von Skinman, 6

Wenn du noch Geld für Notfälle in Reserve hast und nicht gerade in einer Großstadt wohnst, kannst du die Teilkasko je nachdem sparen und das Risko selbst tragen.

Du kriegst bei Diebstahl und Brand eh nicht das Meiste raus und selbst eine  Windschutzscheibe entspricht je nachdem nur so etwa vier Jahren TK-Beitrag.

Kommentar von NathalieGER ,

Ich wohne in einer Großstadt mit 3 Unis, bzw Hochschulen in der Nähe, das Risiko will ich ungerne tragen, aber danke.

Antwort
von Apolon, 17

Ich bin selber erst 20 und der Wagen soll über mich versichert/zugelassen werden.

Sinnvoll wäre es mal mit dem Versicherungsvermittler der Eltern darüber zu reden. Meistens, wie auch bei uns gibt es da Sondereinstufungen, wenn das Fahrzeug der Eltern auch beim gleichen Versicherungsunternehmen versichert ist.

Manchmal ist es auch sinnvoll, das Fahrzeug als Zweitfahrzeug auf die Eltern zu versichern. z.B. wenn ein Elternteil im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, dann gibt es auch noch den Beamten-Nachlass.

Antwort
von kenibora, 22

Und das mit 20....alle Achtung. Nachdem Du aber nicht schreibst um welches Fabrikat usw. es sich handelt, solltest Du alles für Dich Interessante, was Versicherungen und Steuer anbelangt, aus Rechnern im Internet aufrufen....

Kommentar von NathalieGER ,

Es ist der Chevrolet Spark 1.0 LS

Ich hatte überlegt ihn bei der Huk zu versichern, allerdings möchte ich nur halbjährlich zahlen und beim Online Antrag wird mir nur die jährliche Zahlungsvariante zur Auswahl gestellt.

Kommentar von Apolon ,

Von einem Online-Antrag rate ich ab, denn ein Versicherungsvermittler kann dich entsprechend des Tarifs beraten und vielleicht bekommst du dann auch noch einen Rabatt eingeräumt.

Außerdem steht er für Vertragsänderungen und Schadensfälle zur Verfügung.

Kommentar von bubukiel ,

Auch beim Online-Antrag der HUK kann man monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich anzeigen lassen.

Kommentar von schleudermaxe ,

... seit wann?

Kommentar von schleudermaxe ,

... dann hast Du auch da fehlerhaft gearbeitet. Jahreszahlung wird nur abverlangt in der SF-KLasse 0 und die steht Dir nicht zu, wenn ich die Frage richtig lese

... und was ist mit der SF-Klasse, die es bisher gab? Kann die nicht übernommen werden?

Kommentar von schleudermaxe ,

... das will aber der N.U. gar nicht gerne hören wollen.

Antwort
von bubukiel, 18

Hast doch schon selber geschrieben welche Versicherung. Haftpflicht und TK mit 150 SB.

Nun gehst du auf die Seite der Versicherungsgesellschaft die du kennst, gibst deine Daten ein und schon bekommst du eine, für dich passende Prämie, angezeigt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten