Frage von KuroiTaiyo, 16

Welche Verletzungen schränken die Bewegung der Schulter bzw des Oberarms stark ein?

Hey!

Ich bin Montag morgen übel hingefallen und nachdem der Schmerz an den aufgeschürften Händen sich ein bisschen gelegt hatte, viel mir zuerst auf, das es mir schwer fiel den rechten Arm zu heben und auch oben zu halten. Er fühlte sich grundsätzlich irgendwie "komisch" an, schwach. Automatisch hab ich ihn den restlichen Tag auch ohne starke Schmerzen eher ruhig und in Schonhaltung gehalten. Abends fiel dann eine Schwellung auf und eine asymetrie zur linken Schulter, sie wirkt zum Arm hinunter flacher... Der Schmerz kam erst gegen Abend dazu und auch nur, wenn ich die Schulter bewege. Hand und Unterarm sind vollkommen schmerzfrei. Nur wenn ich die Schulter bewege tut es auf der vorderen Seite weh und das zieht dann auch den Arm runter morgens auch teilweise bis über den Unterarm in die letzten beide Finger.

Ich bin auf Asphalt gefallen, allerdings hab ich mich "bloß" abgefangen und bin nicht direkt auf die Schulter gefallen. Dazu muss man vielleicht sagen, das ich nicht unbedingt eine zarte Elfe bin, allerdings würde ich mich auch nicht als stark übergewichtig einordnen.

Schon direkt am Montag Abend war ich in der Notaufnahme, wo man mich nach einem knappen Gespräch mit dem Arzt zum Röntgen schickte und mit dem Befunde "nicht gebrochen" wieder nach Hause. Weil ich dem nicht trauen kann, inzwischen konnte ich den Oberarm nicht einmal mehr heben, es ist wie eine Blockade im vorderen Teil der Schulter, ging ich gestern Morgen noch einmal zu einem weiteren Arzt. Dieses Mal wurden auch die Bänder kontrolliert. Auch die sollen in Ordnung sein. Man beklebte mir den Arm mit hübschen Rotem Tape und schickte mich erneut nach Hause, für einen Riss der Sehne wäre ich zu jung.

Jetzt frage ich mich, ob es nicht doch was mit der Sehne/dem Muskel sein kann, weil ich mir bei einer Stauchung oder Prellung nicht vorstellen kann, das man die Schulter so wenig nutzen kann. Ich bekomme meinen Oberarm ja kaum einen Zentimeter von der Brust gehoben...

Vielleicht hat von euch jemand ja schon Erfahrung mit solchen Verletzungen gemacht und kann mir da helfen?

Antwort
von ThePoetsWife, 6

Hallo KuroiTaiyo,

ich habe Erfahrungen mit schweren Sehnenverletzungen.

Durch den Sturz kannst du dir die Schulter so geprellt haben, dass der Arm momentan nicht beweglich ist.

Es könnte eine Kapselverletzung vorliegen, eine Schleimbeutelverletzung oder eben eine Sehnenverletzung. Bandverletzungen sind z.B. nicht einmal im MRT immer erkennbar.

Ich kann dir jetzt nur raten, diese Schulter immer wieder zu kühlen und einen zeitnahen Termin bei einem Schulterfacharzt, am besten du sprichst bei der Dame der Terminvergabe, den schweren Sturz an, zu vereinbaren. Ein MRT sollte von deiner Schulter auf jeden Fall gemacht werden, damit man die Verletzungen erkennen kann.

Aber wie gesagt, eine Schulterprellung ist auch sehr schmerzhaft sein und kann zu einem bewegungseingeschränkten Arm führen, da wäre dann Physiotherapie hilfreich.

Ich wünsche dir gute Besserung und liebe Grüße

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten