Frage von Kiwischnitte123, 82

Welche Verhütung passt zu mir?

Hallo, ich bin weiblich und 20 Jahre alt. Da ich nun seit 3 Monaten in einer ernsthaften Beziehung bin, möchte ich anfangen zu verhüten. Ich habe im Oktober einen Termin beim Frauenarzt, möchte mich aber vorher selbst etwas schlau machen. Ich habe einige Ansprüche an meine Verhütung und hoffe ihr habt Ideen oder eigene Erfahrungen gesammelt. Zum einen muss die Methode als "sehr sicher" eingestuft werden. Daneben ist es mir wichtig relativ flexibel bei der Einnahme, Einsetzen,... bin. Außerdem habe ich immer vor meiner Periode angeschwollene und schmerzende Brüste durch Wassereinlagerungen. Allgemein möchte ich keine Zunahme des Gewichtes. Bei Stress reagiert mein Körper oft mit Durchfall, was sich bei meiner Tätigkeit leider nicht vermeiden lässt. Auch sollten die Kosten des Mittels im Rahmen sein (monatlich gesehen). Durch die Pubertät bin ich zum Glück ohne Akne gekommen weshalb ich auch jetzt keine Verschlechterung meinen Hautbildes möchte. Ich hoffe ihr habt einen Einblick in meine Lage bekommen und könnt mir unabhängig meines Frauenarztes helfen.

Vielen Dank :-)

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von SiViHa72, 47

Was ich zemlich gut fand: den Nuvaring. Bei dem ist es nämlich auch egal, wenn Du Durchfall hast.. das geht ja icht über den Magen/Darmtrakt.

Fand auch nicht,dass das störte oder so. Preis ist etwas höher als Pille, Langzeitzyklus geht, wenn man das will und ich vertrug den sehr gut. Hormone, mein ich, niedriger als Pille.

Das Tolle eben: vergessen kann man den nicht.


Meine FA rät auch immer mal wieder zu Caya (ein Diaphragma), das ist mir aber irgendwie doch zu unsicher. >> meine eigene Sicht. Kupferkette rät sie auch immer, ist aber nicht mein Ding.




Antwort
von Evita88, 17

Bei einer Neigung zu Magen-Darm-Problemen, solltest du auf Methoden zurückgreifen, die nicht durch deinen Verdauungstrakt müssen.

Also zum Beispiel auf den Hormonring oder die Hormonspirale. 

Hormone bergen allerdings das Risiko, das Hautbild negativ zu beeinflussen.

Aber es gibt ja zum Glück auch Methoden ohne Hormone, die sehr sicher sind:

Kupferspirale, Kupferkette, Kondome und Sensiplan.

Kupferspirale und -kette sind für dich vermutlich ideal, da du selbst nichts mit der Anwendung zu tun hast und daher auch nichts vergessen kannst. Die Kosten sind zwar teilweise recht hoch, aber auf die Dauer gerechnet, während der diese verwendet werden können, sind sie sehr preisgünstig. Und manche Ärzte lassen sich auch auf Ratenzahlung ein, falls man 100 bis 300 Euro nicht auf einen Schlag aufbringen kann.

Sensiplan ist sehr kostengünstig, du musst dich aber mit der Methode am Anfang ausführlich beschäftigen, um sie zu erlernen. Danach läuft die so nebenher. An den fruchtbaren Tagen müsstest du dann entweder auf vaginalen Verkehr verzichten oder ihr greift in der Zeit auf Kondome und/oder ein Diaphragma zurück.

Ich selbst habe mich ungefähr in deinem Alter (ich war noch 19, wurde aber bald 20) für Sensiplan in Kombination mit Kondomen während der fruchtbaren Tage entschieden und wende die Methode seither erfolgreich und sehr zufrieden an.

LG

Antwort
von Pangaea, 31

Ich finde den Verhütungsring (Nuvaring/Circlet) einfach genial.

Sehr sicher, ganz gleichmäßige Hormonzufuhr, keine Wirkungsverminderung bei Durchfall,  bis zu vier Wochen sichere Verhütung, ohne dran denken zu müssen, unabhängig von Zeitzonen.  Und du kannst ihn bei Kinderwunsch jederzeit absetzen.

Aber wenn du dir einen Überblick über verschiedene Mehoden verschaffen willlst, schau dir doch mal diese Seite an: http://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/

Antwort
von BrightSunrise, 17

Wie wäre es mit der Gynefix Kupferkette?

Grüße

Antwort
von brido, 34

Eine mittlere Pille, oder Nueva Ring. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten