Frage von matrjoscha, 108

Welche Ursachen hat unnormal starker Durst?

Ich habe Depressionen, die mit vielen körperlichen Beschwerden verbunden sind, von denen viele postbrandial auftreten, was gleichzeitig auf eine Lebensmittelallergie hinweist. Es gibt Phasen, in denen ich ohne erkennbaren Grund starken Durst habe. Meine Angst vorm Erbrechen suggeriert mir dabei, dass der Durst das erste Anzeichen für einen Magendarminfekt ist. Und ich kann es nicht rational beurteilen. Frage: Welche Ursachen hat unnormal starker Durst? Kann das allergisch bedingt sein? Kann es psychisch bedingt sein? Oder ist starker Durst wirklich ein Anzeichen für einen Magendarminfekt? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von Spezialwidde, 66

Ohne aus der Ferne eine genaue Diagnose stellen zu können (dafür müsstest du schon mal zum Arzt gehen) kann starker Durst auf eine Zuckerstoffwechselstörung wie zb Diabetis hinweisen, was auch allgemeines Unwohlsein und Verdauungsbeschwerden verursachen kann.

Kommentar von matrjoscha ,

Aber Durst ist kein Anzeichen für einen Magendarminfekt, oder?

Kommentar von Spezialwidde ,

Eher unwahrscheinlich. Es sei denn man hat lange Durchfall und großen Flüssigkeitsverlust aber das merkt man ja.

Kommentar von xy121 ,

Schreib es dann bitte richtig. - Diabetes

Antwort
von voayager, 30

Diabetes oder langanhaltende Durchfälle als auch massives Schwitzen rufen verstärkte Durstgefühle hervor.

Du brauchst folglich nicht als flackerndes Irrlicht hier dsbzgl. herumzugeistern.

Antwort
von Eselspur, 31

Hallo Matrjoscha,

es ist verständlich, dass du bei starken Beschwerde Antworten suchst. Beachte aber bitte, dass "Gutefrage" ein Plattform ist, auf der jeder und jede Antworten geben kann.

Das von dir geschilderte Phänomen deutet auf eine ernsthafte medizinische Erkrankung hin und sollte unbedingt möglichst schnell persönlich mit einem Arzt besprochen werden!

Antwort
von Nirakeni, 43

Erst einmal ist Durst ein natürliches Anzeichen, der Körper verlangt dass der Wasserhaushalt wieder funktioniert. Andere Anzeichen können dadurch hervorgerufen werden, durch: scharfe Gewürze, bestimmte Medikamente (steht in der Regel auf dem Beipackzettel) oder wenn die Bauchspeicheldrüse nicht Zuckerhaushalt nicht richtig reguliert (Diabetes). Da du in Behandlung bist, könnte es durch ein Medikament kommen. Mit Magen und/oder Darm hat das absolut nichts zu tun. Deine Angst vor Erbrechen hat damit auch nichts tun. Oft bildet sich vermehrt Speichel im Mund bei Anzeichen von Übelkeit.

Antwort
von jaramirella, 19

hey

ich kenne dieses problem sehr gut. viel durst, auch nachts und nicht durchschlafen können.

habe mich auf diabetes testen lassen... gibt mehrere arten aber bei vielen tritt es als begleitsymptom auf ... und der test war negativ.

diabetes mellitus --> zuckerkrank

diabetes insipidus --> erhöhte harnausscheidung

desweitern hatte es tatsächlich mit den nahrungsmittel zu tun, bzw mit dem verdauungstrackt.

ich habe meine darmflora testen lassen, und es wurde festgestellt, dass diese nicht im gleichgewicht ist bzw wichtige bakterien nicht vorhanden waren (kann durch antibiotika, allergie .. passieren)

habe es therapiert und jetzt geht es mir wieder besser, kopfweh ist weg und ich bin auch wieder fitter

Antwort
von unkissedfrog, 47

Ich kenne erhöhten Durst nur als Indiz für eine Diabetiserkrankung. Also wenn es jetzt mal nur einen Tag oder so ist, dann wahrscheinlich nicht, aber wenn der Durst über einen längeren Zeitraum erhöht ist, würde ich mal zum Arzt gehen. Vielleicht spielen ja auch andere Ursachen (Nebenwirkungen von Medikamenten o.ä.) eine Rolle.

Kommentar von matrjoscha ,

Aber Durst ist kein Anzeichen für einen Magendarminfekt, oder?

Kommentar von unkissedfrog ,

Ich bin kein Arzt, aber bei den Infekten, die ich schon hatte, war Durst eigentlich kein Anzeichen... 

Kommentar von xy121 ,

Schreib es bitte richtig. - Diabetes

Antwort
von Walum, 36

Starker Durst wäre ein Zeichen für Diabetes. Aber nicht für eine Magendarminfektion.

Aber nach dem, was Du so schreibst, ist das ne Macke von Dir.

Essstörungen und Depressionen gehören in ärztliche Behandlung.

Antwort
von Adrian593, 15

Diabetes

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community