Frage von matrjoscha, 151

Welche Ursachen hat ein heißes Gesicht?

Ich mache seit ungefähr 2-3 Wochen eine Kaloriendiät. Dazu habe ich meinen Grundumsatz ausgerechnet, der bei 1500 Kalorien liegt. Ich soll täglich 1800 Kalorien essen, blieb die letzten Tage jedoch unter 1000 Kalorien und merke, dass mir ständig schlecht wird. Ich stehe aufgrund von Depressionen erst gegen Mittag auf und bis Dienstag war es so, dass ich dann direkt Hunger hatte. Mittwoch Mittag hingegen hatte ich keinen Hunger mehr, sondern Übelkeit und als ich dann mehrere Stunden einfach nichts gegessen hatte, bekam ich wieder Hunger. Gestern Morgen hatte ich zuerst Bauchschmerzen, Übelkeit und nach wenigen Stunden wieder diesen extremen Hunger. Ich habe dann zwei Kekse gegessen und 'ne Stunde später wurde mir einfach wieder schlecht. Dann hab ich mal "richtig" gegessen und es ging viel besser. Außerdem war ich gestern und auch heute den ganzen Tag über ziemlich müde, aber der Kreislauf ist in Ordnung. Letzte Nacht habe ich nach der Übelkeit auch wieder Hunger bekommen, bin irgendwann aber eingeschlafen und erst nach 10 Stunden wieder wach geworden. Der Hunger war dann verschwunden und stattdessen war die Übelkeit wieder da. Es ist einfach ein ständiger Wechsel zwischen Hunger und Übelkeit. Heute habe ich erstmals den Kalorienbedarf vollständig gedeckt und nach der letzten Mahlzeit wurde mein Gesicht extrem heiß. Ich kann das nicht verstehen. Ich bin nicht unterernährt, esse einige Vollkornprodukte, viel Salat/Gemüse und ich muss nicht hungern. Trotzdem habe ich ständig Probleme mit Übelkeit oder sonstigen "Nebenwirkungen" und weiß nicht wieso. Frage: Kann eine Kaloriendiät Übelkeit auslösen? Ist es möglich, dass Übelkeit entsteht, wenn man den Grundumsatz unterschreitet? Kann Hunger diese Übelkeit auslösen? Welche Ursachen hat ein heißes Gesicht (ohne Fieber) in diesem Zusammenhang? Welche Nebenwirkungen können auftreten, wenn man weniger isst als der Grundumsatz beträgt? Hat jemand Erfahrung?

Antwort
von Luki333, 43

Hi, also ich nehme mal an, dass deine berechnung stimmt. Der grundumsatz (in deinem fall 1500) ist die menge an kalorien die du verbrennst wenn du deinen körper nicht bewegst... Dinge wie atmen, essen verdauen, herzschlag, denken, usw, quasi alle lebenserhaltenden funktionen die dein körper 24 stunden pro tag durchführt. Dazu kommt noch der leistungsumsatz. das sind die kalorien, die du bei deinen täglichen aktivitäten wie zum bsp gehen, arbeiten, lernen usw verbrennst, im durchschnitt sind das um die 500 kalorien. Eine diät sollte nicht bedeuten die kalorien drastisch runterzuschrauben weil das nichts bringt, es ist sogar kontraproduktiv, der körper hält das eine kurze zeit durch, kommt dann aber in einen notzustand... Der lässt sich nicht vermeiden und dann kommen die heißhungerttacken und am ende bist du wieder am anfangsgwicht oder sogar noch drüber. Wirklich sinnvoll abnehmen wirst du für langfristige ergebnise wenn du deine kalorien laaaaaaaangssssssaaaaaaam und schrittweise um MAXIMALST 200 kalorien reduzierst. Jetzt kommen wir zum eigentlichen punkt: eine diät bedeutet für den körper stress... Er bekommt weniger energie zugeführt als er verbraucht und muss jetzt die energie von irgendwo herholen, also greift er auf die fettreserven zu, die dein körper angelegt hat aus den zeiten in denen du mehr gegessen hast als du verbrannt hast. Wenn du jetzt aber wie du schreibst nur 1000 kalorien gegessen hast... Stell dir das mal vor! Dein körper braucht 1500 um dich am leben zu halten und du isst nur 1000... Da kannst du dir vorstellen was das für ein stress für den körper ist! Und auf stress reagiert jeder körper anders... Ich hatte vor 2 monaten sehr viel stress weil ich meinen körper und geist zu sehr mit arbeit und pflichten überlastet habe und mir war auch tagelang so extrem schlecht, dass ich nichts mehr essen konnte... Nach 6 tagen ist es mir komisch vorgekommen weil ich keine fieber hatte, keinen durchfall hatte mich nicht übergeben musst. dann hab ich mir hilfe gesucht und mal alle sorgen von der seele geredet... Innerhalb von 10 minuten war die übelkeit weg, ich hab mich dann eine gute woche nur um mich gekümmert und sachen gemacht die mich entspannen und seitdem gehts mir wieder gut. Jetzt zurück zu dir... Vielleicht  geht dein körper mit dem stress, dem du ihn aussetzt genauso bzw ähnlich um.... Du bist in einem zu starken kaloriendefizit, dir ist schlecht und sobald du was isst, wie du sagst ist dir eine weile nicht mehr schlecht und dann gehts wieder los. Der körper bekommt was zu essen und denkt sich gut endlich gehts wieder weiter, aber kurz drauf kommt er drauf, dass noch immer nicht genug kalorien da sind und bekommt wieder stress -> übelkeit. Und im schlaf regeneriert sich der körper von den täglichen strapazen, also kann auch das damit zusammenhängen, dass du so lange schläfst. Was ich auch noch sagen möchte... Wie schon gesagt, bekommt dein körper weniger energie als er verbraucht, holt er sich die fehlende energie aus den fettreserven... Sind aber keine fettreserven oder zu wenig fettreserven ODER führst du deinem körper zu wenig kalorien zu holt er sich die energie aus den muskeln, weil die viel mehr energie zu bieten haben. Ab da wirds aber erstens gefährlich und zweitens sind das endresultat dann aber unschön aus weil du dann eher schlabbrig als knackig aussiehst. Und jetzt noch ein ganz wichtiger punkt, dann bin ich fertig. Das war jetzt nur das was ich weiß und wies bei mir war... Ich kenne dich nicht, weiß nicht wie dein körper funktioniert und wie deine körperlichen vorraussetzungen aussehen also kann ich dir auch nur empfehlen geh zu einem doktor und sprich mit ihm darüber!

Antwort
von hollerbluete, 58

die Nebenwirkung heißt ketogener Stoffwechsel, aber kann mir nicht vorstellen das es das ist, bist du allergisch. hast du ne neue Gesichtscreme, und wegen schlecht....hört sich nach gereizter Magenschleimhaut an. wenn die irgendwo angegriffen ist findet die die Magensäure vom Hungern logischerweise nicht so toll. deswegen mal zm Arzt wär angebracht

Kommentar von matrjoscha ,

Hab' keine neue Creme und bin auch auf nichts allergisch. Sieht man eine Magenschleimhautreizung im Blutbild?

Kommentar von hollerbluete ,

Erstmal, ich bin kein Arzt, hatte aber schon gastritis, ne reizung sieht man definitiv nicht, aber ne entzündung oder ein Magengeschwür könnte man schon sehen. wenns ganz schlimm ist macht man ne Magenspiegelung aber weil das sehr unangenehm ist, wird normal einfach erstmal ein säureblocker genommen. Maaloxan und Rennie und wie sie alle heißen, dein Arzt macht das schon, beschreib halt die symptome und dass du gerade wenig isst

Kommentar von hollerbluete ,

ach wenn du übrigens gerade sehr eiweiß und oder fettlastig ißt, also ohne Kohlenhydrate könnte es doch Ketogener Stoffwechsel sein, hab es nur wegen der Kekse sofort verworfen....das wär eigendlich gut..google das mal

Antwort
von voayager, 17

Aber Fragestellerin, diese Frage hast du nun x-mal gestellt, wie oft denn noch? Lediglich das heiße Gesicht kommt nun hinzu, sonst aber "alter Wein, in einem etwas verändertem Schlauch".


Kommentar von matrjoscha ,

Ja und??? Das gehört eben alles zusammen? :-D Uff nee.

Kommentar von voayager ,

na, dann ma ran!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community